HS-Schoch-Hardox-Team gewinnt EM-Finallauf und den Titel 2017

HS-Schoch-Hardox-Team gewinnt EM-Finallauf und den Titel 2017

Die Europa Truck Trial machte am 09. und 10. September in Straßberg, in der Nähe von Sigmaringen halt. Im Steinbruch der Firma Schotter Teufel, einem der leistungsfähigsten Schotterwerke der Region, kam es zum Showdown bei den 4-Achsern. Das HS-Schoch-Hardox-Truck-Trial-Team und das Team Reicher waren beide heiß darauf durch einen Sieg beim Endlauf der Saison den EM-Titel 2017 für sich zu gewinnen.

Marcel Schoch und Johnny Stumpp hatten ihren braunen MAN technisch bestens vorbereitet und extra komplett neue Reifen aufgezogen. Sie sind mit viel Mut in den Lauf gestartet und konnten die ersten Tore am Samstag souverän meistern. Durch das regnerische Wetter war jedoch abends die letzte Sektion so durchgeweicht, dass sie nahezu unfahrbar war und die beiden auf Platz 3 zurückfielen. Am Sonntag hatte es aufgehört zu regnen und es war nur noch leicht bewölkt. Unter diesen Bedingungen konnten Marcel und Johnny Stück für Stück Punkte aufholen. Am Nachmittag erkämpften sie sich die Führung, die sie auch nicht mehr verlieren sollten. Mit dem Glück in die letzte Sektion 23 als letzter zu starten, konnten sie die Sektion taktisch fahren und behaupteten die Führung bis zum Schluss. Mit 1.309 Punkten belegte das HS-Schoch-Hardox-Truck-Trial-Team den ersten Platz, gefolgt vom MSC Cloppenburg mit 1.387 Punkten und dem Team Reicher mit 1.449 Punkten. In der Gesamtwertung bedeutet dieses Ergebnis einen hauchdünnen Vorsprung von 5 Punkten.

About the Author:

Schreibe einen Kommentar