Kölsch mit erweitertem Angebot auf der IFAT 2018

Kölsch mit erweitertem Angebot auf der IFAT 2018

Die Jürgen Kölsch GmbH – im süddeutschen Raum bestens eingeführter Händler von Maschinen für Gewinnung und Recycling – wird dieses Jahr auf der Münchener IFAT gleich auf zwei Ständen vertreten sein: in Halle B4 auf einem Gemeinschaftsstand 235/224, zusammen mit ihrem norddeutschen Partner Christophel, und ein weiteres Mal in Halle B5 am Stand Nummer 327/426, bei Terex Ecotec. Grund dafür ist nicht zuletzt eine Erweiterung des Kölsch Programms.

Seit über 30 Jahren bedient Kölsch den gesamten süddeutschen Raum als „der Spezialist unter den Aufbereitern“. Heute steht Kölsch für mehr als nur für Bänder, Brecher und Siebe für Gewinnung und Recycling. Zwei weitere Geschäftsbereiche sind hinzugekommen. Zum einen sind das die Lösungen für das Zerkleinern, Klassieren und Handhaben von Abfall, Altholz, Biomasse und Kompost des Terex Geschäftsbereichs „Ecotec“. Das Ecotec-Programm reicht von langsam laufenden Zerkleinerern über Trommelsieb­technik, Umsetztechnik bis hin zur Schredder-Technologie. Hinzu kommen innovative Modelle wie die mittelschnell laufenden Zerkleinerer oder die 3-Fraktionen-Siebtechnik. Zum anderen widmet sich der Kölsch Unternehmenszweig „Nass- und Modularaufbereitung“ der Nassklassierung mineralischer Produkte sowie der Projektierung und Lieferung stationärer Lösungen.‘

 

Das zeigt Kölsch auf der IFAT
Am Gemeinschaftsstand mit der Firma Christophel in Halle B4 wird der kompakte, containermobile Backenbrecher CitySkid 7X vorgestellt, der ein enormes Reduktionsvermögen mit störungsfreiem Brechbetrieb verbindet. An gleicher Stelle findet sich als Messeneuheit der AirMaster Neo, ein Windsichter, der mit einigen Innovationen aufwarten wird, die das Entfernen von Leichtstoffen aus Recyclingmaterial vereinfachen und beschleunigen sollen. Eine weitere, für das IFAT-Publikum interessante Maschine dürfte eine äußerst kompakte Siebanlage von Powerscreen sein: die Warrior 800. Sie verbindet eine extrem aggressive Siebkinematik mit enormer Transportfreundlichkeit. Die Warrior 800 wird am Durchgang zwischen den Hallen B4/B5 zwischen Tor 6 und 8 ausgestellt sein. Aus dem Terex Ecotec-Programm ­zeigt Kölsch am entsprechenden Stand 327/426 in Halle B5 den TDS820, einen langsam laufenden Shredder. Als eine weitere Maschine aus der Terex Ecotec Serie wird die Trommelsiebmaschine TTS 620 vertreten sein, diese befindet sich zwischen den Hallen B5 und B6 auf Stand Nummer 19. In Aktion und vor Ort wird der brandneue, schnelllaufende Terex Shredder TBG 630 erstmals auf einer deutschen Messe vorgestellt. Seine bärenstarken 740 PS Leistung lassen sich live erleben: am Demo-Stand F8, dieser befindet sich auf dem VDMA Demo-Gelände.

 

Kompetenter Partner für neue Wege im Recycling
Fazit: Wer attraktive Alternativen abseits ausgetretener Pfade im Recycling sucht, dem stellt Kölsch mit Terex Ecotec eine breite Produktpalette zur Verfügung – und ein Kompetenzteam, das langjährige Branchenerfahrung und umfassendes Know-how in verfahrenstechnischen Fragen mitbringt. Engagierte, fachkundige Beratung, der Blick für nachhaltige, innovative Technologien und gelebte Partnerschaft stehen bei Kölsch im Vordergrund. Ersatz- und Verschleißteile werden im eigenen Ersatzteillager in Heimertingen vorgehalten und sind damit spontan verfügbar. Ein Mietpark mit ständig über 30 Maschinen löst kurzfristig Probleme und ermöglicht ebenso den ausgiebigen Test der meisten Maschinen. Dafür, dass alle Kölsch Maschinen in Top-Zustand sind, sorgt die firmeneigene Werkstatt vor Ort. Dies eröffnet auch die Aufwertung und Nachrüstung von Gebrauchtmaschinen oder die Konfektionierung von Neumaschinen nach individuellem Kundenwunsch.

 

 

Text und Bilder: Kölsch

About the Author:

Schreibe einen Kommentar