Ansturm übertrifft Erwartungen

Ansturm übertrifft Erwartungen

Buxton. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Hillhead. Der Zuspruch vom Fachpublikum war groß und wir haben richtungsweisende Gespräche mit Branchenexperten geführt“, so Richard Harrison, Geschäftsführer von Wacker Neuson UK. „Für uns ist die Hillhead die beste Gelegenheit, Besuchern und Kunden unsere neuen Produkte zu zeigen und sie die Einzigartigkeit und hohe Qualität unserer Maschinen live erleben zu lassen.“

Die Hillhead Exhibition, die vom 26. bis zum 28. Juni in Buxton (UK) stattfand, ist eine der weltgrößten Messen zu den Themen Abbruch, Gewinnung, Recycling, Tiefbau, Bergbau sowie Straßenbau. Sie fin­det auf einer 140.000 m² großen Fläche im Hillhead Quarry (Hillhead Steinbruch) statt und bietet sowohl überdachte Pavillons als auch offene Bereiche, auf denen Demonstrationsflächen zur Verfügung stehen. „In ihrem Aufbau ähnelt sie damit der deutschen Steinexpo“, stellten Bernd Mair und Manfred Zwick, die die Messe als Geschäfts­leitung des MZ Mediaverlags besucht haben, fest. „Wir konnten uns selbst davon überzeugen, dass die Hillhead eine international aner­kannte und wichtige Veranstaltung ist.“ Mit 546 Ausstellern sowie fast 20.000 Besuchern hat die englische Vorzeigemesse in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen. Eines der Hauptthemen stellte in diesem Jahr die Sicherheit im Stra­ßenverkehr dar. Mithilfe von Apps und elektronischen Helfern wie Sensoren sollen Fahrer und Bediener von großen Maschinen recht­zeitig gewarnt werden, wenn Fußgänger ihren Weg kreuzen. Un­terstrichen wurde die Wichtigkeit dieser Technik in einem Vortrag, gehalten von der Schwester eines Unfallopfers. Ebenso viel Auf­merksamkeit widmeten die Veranstalter den Themen körperliche und psychische Gesundheit. So wurden am Stand der MPA (Mineral Products Association) beispielsweise kostenlose Blutdruck-, Lungen­funktions-, Diabetes- und Sehkrafttests angeboten.

 

Mehr Live-Action als je zuvor

Die Hillhead ist besonders bekannt für ihre zahl­reichen Live-Demonstrationen. Die Gelegenheit zu haben, Anlagen und Ausrüstungen im realen Steinbruchbetrieb zu erleben, ist für Aussteller und Besucher gleichermaßen wichtig. Auf insgesamt vier Demoarealen (Recycling Demo Area, Registration Demo Area, Quarry Face Area und Rock Processing Area) präsen­tierten die Hersteller ihre Anbaugeräte und Ma­schinen. Das Quarry Face Demonstrationsgebiet ist eine der größten Demoflächen der Messe. Nach einer Gewinnungssprengung Ende Mai 2018 wurde in diesem Bereich Platz für mehr als 35 Maschinen, darunter Bagger, Radlader, Muldenkipper, Raupen, Kaltfräsen, Hydraulik­hämmer, Siebschaufeln und Nebelkanonen, geschaffen. In der „Rock Processing Area“, auch „Crusher Alley“ genannt, wurde mobile und sta­tionäre Sieb- und Brechtechnik vorgestellt. Mit genügend Material wurden die Maschinen aus der „Quarry Face Area“ versorgt. Die „Recycling Demo Area“ lockte Besucher in den Süden des Messegeländes. Engcon, JCB und Rubble Master präsentierten dort einige ihrer Anbaugeräte und Anlagen. Die Brech- und Siebanlagen in der „Re­gistration Demo Area“ reichten von der schwe­ren 50-t-Siebtrommel von MDS International bis hin zum CMB „Minibrecher“ RC150.

 

 

Text und Bilder: Treffpunkt.Bau, Hillhead

About the Author:

Schreibe einen Kommentar