SSB Fidan/Husqvarna – 30 Jahre aus der Praxis – für die Praxis

SSB Fidan/Husqvarna – 30 Jahre aus der Praxis – für die Praxis

Augsburg. Anfang März feierte das Unternehmen SSB Fidan, ein Fachbetrieb für das Trennen von Beton, Stahlbeton und Mauerwerk, sein 30-jähriges Bestehen. Zelebriert wurde das Jubiläum im Rahmen einer Hausmesse am Firmensitz in Augsburg. Dabei wurden nicht nur die eigenen, patentierten und selbst entwickelten Produkte vorgestellt, sondern auch die Produkte des Unternehmens Husqvarna.

Das Portfolio von Husqvarna reicht beispielsweise von Bodenverdichtungsgeräten über Geräte und Maschinen für den Betoneinbau, Schleifmaschinen, Wandsägen, Fugenschneider, Trennschleifer, Antriebsaggregate, Akkugeräte, Abbruchwerkzeuge bis hin zu Abbruchrobotern. Damit passen die Produkte des schwedischen Herstellers ideal in das Portfolio von SSB Fidan. Der Fachbetrieb fertigt seine Produkte seit 30 Jahren ebenfalls aus der Praxis – für die Praxis. Als ehemaliger Schweißer und Anlagenbauer für Tankstellen und Abfüllanlagen in der chemischen Industrie war SSB Fidan Geschäftsführer Adnan Fidan mit der Leistung der beauftragen Firmen häufig nicht zufrieden. Diese kamen unzuverlässig und hinterließen teilweise Verwüstungen auf den Baustellen. Aus dem Antrieb heraus, es besser machen zu wollen, gründete er sein eigenes Unternehmen. Als auch seine Partnerin nach der Geburt des ersten Sohnes in die Firma einstieg, um den kaufmännischen Part zu übernehmen, wurde aus SSB Fidan ein reines Familienunternehmen. Einer der ersten Auftraggeber war die Firma BASF in Ludwigshafen, zu der Fidan noch aus seiner Zeit als Anlagenbauer gute Kontakte hatte. „Nach den ersten Aufträgen hat sich herumgesprochen, dass wir sauber, schnell und effektiv arbeiten. Viele Architekten und Baufirmen kamen dann von selbst auf uns zu.“ Ein Prestigeprojekt sei auch der Bau einer Wendeltreppe eines Einkaufscenters in Augsburg gewesen. Auf den Lorbeeren ausruhen möchte sich das Unternehmen dennoch nicht. „Ich war noch nie mit dem Erreichten zufrieden. Mein Antrieb war und ist bis heute die Arbeitsweise und das Werkzeug, mit dem wir arbeiten, weiterzuentwickeln. Den Herausforderungen, die sich mir auf den Baustellen stellten und für die ich keine adäquaten Lösungen auf dem Markt fand, haben mich dazu gebracht, selbst als Entwickler tätig zu werden. Und ich bin mit meinen Ideen noch lange nicht am Ende. Da kann die Branche gespannt bleiben“, so Fidan. Aus dieser Motivation heraus sei auch die weltweite Vertriebspartnerschaft mit Husqvarna entstanden.

 

 

Text und Bilder: Manfred Zwick

About the Author:

Schreibe einen Kommentar