Kässbohrer öffnet erstmals die Türen seiner Gocher Produktionsstätte

Kässbohrer öffnet erstmals die Türen seiner Gocher Produktionsstätte

Europas am schnellsten wachsender Aufliegerhersteller Kässbohrer hat erstmals die Türen seiner Gocher Produktionsstätte gemeinsam mit den Partnern Eurotank Service, GOFA und KTH Trailer unter dem Motto „4 x Fahrzeugbau zum Anfassen“ geöffnet. Die Veranstaltung „4 x Fahrzeugbau zum Anfassen“ begann mit einer Werksführung, bei der die Besucher, darunter auch Familien und Jugendliche, die Möglichkeit hatten, sich aus erster Hand von der Qualität und Robustheit der Kässbohrer Fahrzeuge zu überzeugen. Die Veranstaltung wurde mit der Präsentation von BPW-Achsen fortgesetzt und später wurden die Besucher über die Werkzeuge von Ungering informiert. Schließlich wurden detaillierte Informationen über die Farbetechniken mit „Colour Up“ ausgetauscht.

„Wir freuen uns sehr, ein Teil der „4 x Fahrzeugbau zum Anfassen“ Veranstaltung zu sein.“
Kässbohrer Fahrzeugwerke GmbH stellvertretender Geschäftsführer Ali Cenap Gümüşçüoğlu dazu: „Als Kässbohrer betreiben wir seit 2002 unsere Produktion am Gocher Standort. Dieser Standort ist strategisch ausgewählt und liegt in der Mitte von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Seit Beginn 2019 exportieren wir nun in 25 Länder und sind näher an unseren Kunden, so dass wir ihre unerfüllten Erwartungen problemlos erfüllen können. Während dieser Veranstaltung haben wir unseren Besuchern unsere Prozesse und Beispiele aus Kässbohrers breitesten Produktpalette gezeigt.
Gümüşçüoğlu fügt hinzu: „4 x Fahrzeugbau zum Anfassen“ ist eine gemeinsame Organisation mit unseren Partnern und Nachbarn Eurotank Service, GOFA und KTH Trailer. Seit 2002 ist Goch gewachsen und beherbergt viele Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Wir sind stolz darauf, als eines der ersten Unternehmen dieses positive Wachstum gestartet zu haben. Mit dieser Veranstaltung wollen wir auch die vielfältigen Karrieremöglichkeiten der Region Niederrhein zeigen, beginnend mit dem Ausbildungsplatzaustausch. Goch ist für uns seit vielen Jahren ein behagliches Zuhause. Gerne organisieren wir Veranstaltungen wie „4 x Fahrzeugbau zum Anfassen“, um das Bewusstsein für die Region zu schärfen und neue Beziehungen zu jungen Menschen aufzubauen, um in vielen weiteren Jahren ein positives Wachstum zu ermöglichen. Darüber hinaus wurde während der Veranstaltung eine Spendenaktion für die Ausbildung junger Menschen durchgeführt. Der Erlös wurde der Stiftung Anna-Stift gespendet.

 

 

Text und Bilder: Kässbohrer

About the Author:

Schreibe einen Kommentar