KUBOTA Baumaschinen GmbH feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

KUBOTA Baumaschinen GmbH feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

Am 6. Juli 2019 feierte der japanische Baumaschinenhersteller sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Zu dem Mitarbeiterfest am Produktionsstandort Zweibrücken waren die aktive Belegschaft mit Familien sowie Rentnerinnen und Rentner des Unternehmens eingeladen. Präsident der Kubota Baumaschinen GmbH, Mikio Taguchi, dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern „für das große Engagement und die jahrzehntelange Treue zum Unternehmen“, so wurden im Rahmen der Feierlichkeiten gleich 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre 30-jährige Firmenzughörigkeit geehrt. Derzeit beschäftigt Kubota in Zweibrücken 580 Mitarbeiter.

Insgesamt blickt Taguchi optimistisch in die Zukunft: „Unsere Voraussetzungen für künftiges Wachstum sind bestens. Wir haben zahlreiche innovative Produkte in der Pipeline, die unsere Kunden begeistern werden“. Dass Kubota voll und ganz auf den Standort Zweibrücken setzt, beweisen auch die Investitionen von rund 2,5 Millionen Euro in eine neue Lager- und Produktionshalle für Radlader und sind ein klares Bekenntnis zum hiesigen Standort. Präsident Mikio Taguchi hebt hervor: „Mit der Investition tragen wir unserem starken Wachstum Rechnung. Mit dem Ausbau der Produktion und der neuen Logistikhalle können wir künftig noch besser auf die Anfragen unserer Kunden reagieren und die Lieferfähigkeit weiter steigern.“

 

30 Jahre Erfolgsgeschichte

1989 begann die Erfolgsgeschichte von Kubota in Zweibrücken mit der Produktion der KH-Serie am damals ersten europäischen Produktionsstandort. Mitte der neunziger Jahre folgte dann die Produktion der KX-2 Serie. Zunächst lediglich für den europäischen Markt, ehe 2013 auch die Fertigung für die Märkte USA, Kanada und Australien von Zweibrücken aus erfolgte. Ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen folgte im Jahr 2014, als der 100.000 Bagger in Zweibrücken vom Band lief. Heute liegt die Produktionskapazität am Standort Zweibrücken bei jährlich über 11.000 Maschinen. Die Kubota Baumaschinen GmbH zählt heute zu den weltweit führenden Herstellern hochmoderner Kompaktbagger. Zudem entwickelt und fertigt das Unternehmen am Standort Zweibrücken auch seit 2014 Radlader. Die leistungsfähigen Maschinen haben ihren festen Platz in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen und kommen weltweit zum Einsatz. Neben dem Werk in Zweibrücken verfügt der Kubota Konzern noch über zwei weitere Produktionsstandorte für Minibagger. Davon befindet sich einer in Hirakta (Japan) sowie ein weiterer in Wuxi (China). Insgesamt wurden im Jahr 2017 über 50.500 Maschinen an den drei Fabrikstandorten gefertigt.

 

 

Text und Bild: Kubota

About the Author:

Schreibe einen Kommentar