Einweihung eines Drei-Millionen-Euro-Projektes

Einweihung eines Drei-Millionen-Euro-Projektes

Am 25. September wurde im Rahmen einer offiziellen Einweihungsfeier das neue Avant-Center eröffnet. Teil des 3 Mio. Euro teuren Projektes sind ein neuer Showroom, ein Demogelände und ein Schulungszentrum. Zur Eröffnung gratulierten fast 200 Gäste zu den neuen Geschäftsräumen der Deutschland–Zentrale des Unternehmens in der südhessischen Gemeinde Eppertshausen, 30 km südlich von Frankfurt am Main. Das Treffpunkt.Bau–Team war als Teil der geladenen Fachpresse „Live Dabei“. Während Viola Möbius die Veranstaltung moderierte, berichtete Thomas Sterkel, Geschäftsführer von Avant Deutschland, vom Beginn des Neubauprojektes. Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens wurde außerhalb Finnlands in ein Firmengebäude investiert. So entstanden, gewürzt mit einigen baulichen Herausforderungen, die aus Thomas Sterkel am Ende beinahe einen Oberbauleiter gemacht hätten, 2500 Quadratmeter Nutzfläche für Lager und Logistik. 800 Quadratmeter nehmen der Showroom, Büros und das Schulungszentrum ein. Ab Herbst 2015 werden Schulungen für die Vertriebspartner angeboten. Sterkel bedankte sich für die Leistung seiner Mitarbeiter, die als Team die Herausforderungen des Neubaus und des Umzugs gemeinsam gemeistert haben. Im Laufe der weiteren Veranstaltung begrüßte er unter anderem die Gesellschafter der Muttergesellschaft Avant Oy: Risto, Jani und Satu Käkelä. Der Bürgermeister von Eppertshausen, Carsten Helfmann gratulierte in seiner Ansprache zu dem neuen Center und begrüßte das Unternehmen Avant in seiner Gemeinde. Thomas Sterkel betonte die Hauptaufgabe des Gebäudes sei die klare Präsentation der Maschinen. Durch gemeinsamen Handschlag von Risto Käkelä, Thomas Sterkel und Jani Käkelä wurde das Avant-Center dann offiziell übergeben und für eröffnet erklärt. Am nächsten Tag fand dann der Tag der offenen Tür statt, bei dem Avant-Kunden und Interessierte sich das Center näher anschauen konnten.

About the Author:

Schreibe einen Kommentar