Motoreninstandsetzer in neuem Licht

Motoreninstandsetzer in neuem Licht

(da) Stuttgart. Der VMI Verband der Motoren-Instandsetzungsbetriebe e.V. war mit einem Stand auf der Retro Classics 2017 in Stuttgart. Auch das Treffpunkt.Bau-Team stattete der Veranstaltung einen Besuch ab.

Der VMI wurde 1948 gegründet und als Berufsverband vertritt der VMI die mittelstandspolitischen und rechtlichen Interessen aller Motoren-Instandsetzungsbetriebe in Deutschland. Die Mitgliedsunternehmen des VMI verfügen über Know-how und die technische Ausrüstung, um erforderliche Reparaturen unter Einhaltung der engen Toleranzvorgaben der Hersteller durchzuführen. Die Spezialisten können bei Bedarf auch einzelne Komponenten tauschen – ganz so, wie es das Reparaturbudget erlaubt. Denn nach einer Überholung ist der Motor tatsächlich fast wie neu – und in manchen Fällen durch Einbau optimierter Bauteile sogar noch besser. Gemeinsam setzen sie sich für verbindliche hohe Leistungsstandards ein und betreiben untereinander umfangreichen Erfahrungsaustausch, Spezialisierung und kooperative Zusammenarbeit. Neben gewerblichen Betrieben aller Branchen, die dieses Know-how gerne nutzen, zählen auch Privatleute – insbesondere Besitzer von Old- und Youngtimern – zu den Kunden der Mitgliedsunternehmen.

About the Author:

Schreibe einen Kommentar