Adapterplatten, Schutzeinrichtungen und Separatoren seit über 20 Jahren

Adapterplatten, Schutzeinrichtungen und Separatoren seit über 20 Jahren

Die 1993 von Jürgen Wolf gegründete gleichnamige Firma Wolf führte anfangs als Dienstleister Wartungen und Reparaturen an Baggerschaufeln und Baumaschinen durch. In den darauffolgenden 10 Jahren musste der Hersteller wegen Platzmangels drei Mal umziehen. Seit 2007 produziert Wolf auf insgesamt ca. 2.500 m² Fläche mit ca. 25 Mitarbeitern an zwei Standorten seine Produkte. Die vier Kernprodukte des Unternehmens sind Adapterplatten, Kabinen– und Zylinderschutze sowie Schaufelseparatoren. Alle Produkte werden in Aschaffenburg selbst gefertigt. So kann auf Kundenwünsche und Anforderungen gezielt eingegangen werden.

Seit fast 10 Jahren entwickelt und produziert die Firma Wolf Schaufelseparatoren für Bagger und Radlader von ca. 3 bis 50 Tonnen Dienstgewicht. Durch den Aufbau einer Wolf-Kombiplatte und einer Aufnahme für Radlader sind Anwender in der Lage einen Separator mit zwei verschiedenen Baggerklassen und einem Radlader zu nutzen. Das Spektrum reicht von der leichten Maschine für den GaLaBau bis hin zur Großmaschine für den harten Dauereinsatz. Ein typischer Einsatzbereich ist hier z. B. das Verfüllen von Pipelines, wo das Ziel eine hohe Tagesleistung – unabhängig von der Wetterlage – ist. Weiter werden diese Maschinen zunehmend auf Deponien, auf Kompostanlagen sowie in der Industrie eingesetzt. Neuentwicklungen führen die kleinen bis mittleren Maschinengrößen auch zunehmend in die Verarbeitungsprozesse der Biomassebetriebe.

Erfolg durch Ideenreichtum und Knowhow

In den letzten Jahren wurde viel in die Entwicklung verschiedenster Wellentypen und –formen investiert. Selbst in schwierigsten Anwendungsgebieten werden damit mittlerweile auch bei besonders problematischen Böden hohe Durchsätze– und bei der Aufbereitung sehr gute Mischergebnisse erzielt. Mit diesen Wellen ausgestattete Maschinen stellen immer wieder unter Beweis, dass die Firma Wolf auch für die widrigsten Anforderungen die passende Wellengeometrie hat. Eine weitere ausgeklügelte Idee der Firma Wolf ist die Wellenkupplung, die die Maschine zu dem macht was sie ist. Dem Hersteller zufolge „Die Nr. 1 aus Deutschland“. Diese Kupplung ermöglicht den schnellen und einfachen Tausch der Wellen, ohne Lager und Ketten zu demontieren. Die Hälfte der Kunden kauft einen zweiten Wellensatz zur Maschine dazu. Mit diesem sind sie in der Lage die Maschine auf eine andere Sieb– oder Mischaufgabe umzurüsten.

Material verarbeiten wo es entsteht

Die Anforderungen der immer weniger werdenden Deponien, das mittlerweile sortenrein geforderte Material, die steigenden Preise, lange Anfahrtswege und ungünstige Öffnungszeiten, das sind die Faktoren die Separatoren zu einer lohnenden Investition werden lassen. Die Arbeit mit einem Separator wird mit hohem Durchsatz dort geleistet wo sie anfällt. Dadurch sparen Kunden sich Material und Zeit – und somit Geld. Auch bei den Zylinder– und Kabinenschutzeinrichtungen gehören die Wolf Schutzeinrichtungen dem Hersteller zufolge mittlerweile zu den Beliebtesten. Bei vielen Herstellern sei die Firma Wolf bereits Erstausrüster. Kunden würden zudem ihre bisherigen Schutzeinrichtungen durch Wolf Produkte Wolf ersetzen.

Solide, durchdacht und sicher

Ein weiterer Fertigungsschwerpunkt sind Adapterplatten für Bauwerkzeuge, von denen jährlich ca. 1.000 Stück gefertigt werden. Eine von Wolf patentierte Kombiplatte für Lehnhoffkompatible Systeme vereint die Größen MS01/03, MS03/08 und MS08/10. Die Kombiplatte MS03/08 erschließt beispielsweise einem „TerraStar Ecoline“ ein großes Einsatzgebiet, da er von Baggern von 5 bis 8 Tonnen mit wechselnder Schnellwechslergröße unproblematisch einsetzbar ist und zusätzlich mit einer passenden Aufnahme auch mit einen Radlader betrieben werden kann.

Sozial, innovativ und freundlich

„Der Geist, der die Firma zu dem werden ließ was sie jetzt ist, ist auch heute noch dort zu spüren. Man ist überwiegend per Du und besondere Kundenwünsche oder Anforderungen finden nicht selten in Aschaffenburg ihre Lösung. Der enge Kontakt zum Kunden und ein offenes Ohr für dessen Vorstellungen ist gelebte Überzeugung,“ so Jürgen Wolf. „Nur Durchdachtes und Hochwertiges verlässt mit meinem Namen unser Haus“, so Wolf weiter. Als Inhaber mehrerer Patente habe er bewiesen, dass er weiß was nötig ist und wie man etwas realisiert.

About the Author:

Schreibe einen Kommentar