Neue interaktive Erlebniswelt eröffnet

Neue interaktive Erlebniswelt eröffnet

(mz) – Lengau. Am 5. Mai nahm die Treffpunkt.Bau-Redaktion an der feierlichen Eröffnung der neu geschaffenen Palfinger World in Lengau teil. In einem mit modernster Technik ausgestatteten 3D-Kino, bei Virtual-Reality-Stationen und interaktiven Erlebnisbe­reichen tauchten die geladenen Gäste in die Welt des Spezialisten für Hebelösungen ein.

Die Firma Palfinger geht bei der Präsentation der Marke zukunftswei­sende Wege. Das Markenversprechen „Lifetime Excellence“ – für das der Hersteller mit seinen Hebelösungen steht – wird so spannend und vor allem interaktiv in Szene gesetzt. Das 3D-Kino bietet sowohl Wand- als auch Bodenprojektionen und Aktive-Stereo-3D-Technik. Auf der detailgetreu gestalteten Teststrecke mit maßstabgetreuen Palfinger-Modellen oder bei Virtual-Reality-Stationen können Besu­cher hautnah erleben, was den Hersteller auszeichnet: „Spitzenleis­tung ohne Kompromisse – ein Produktleben lang.“

Spektakuläre Aufnahmen und starke Eindrücke

Am Standort Lengau, der größten Produktionsstätte des internati­onalen Unternehmens, ist in den vergangenen Monaten in einer neuen Halle auf 850 Quadratmetern und drei Ebenen die Palfinger World entstanden. Als Herzstück der Ausstellung wurde eine in dieser Form einzigartige Präsentationsumgebung (Großprojektion) geschaffen, die es Besuchern erlaubt, interaktiv in die virtuelle Er­lebniswelt einzutauchen. Über 120 Quadratmeter Wand- und Bo­denprojektionen erzeugen einen virtuellen 3D-Erlebnisraum. Da Boden und Wand gleichzeitig bespielt werden, hat der Besucher das Gefühl, hautnah bei den Produkteinsätzen dabei zu sein. Ähnlich beeindruckend ist der virtuelle Ausflug im Korb einer Hubarbeits­bühne in luftige Höhen. Der frei in der Halle montierte Korb bewegt sich leicht, wenn man mit VR-Brille vermeintlich hoch über der Fir­menzentrale Bergheim fährt.

Voll funktionsfähige Modelle steuern

Das interaktive Erleben mit spielerischem Lernen steht in der obers­ten Ebene im Mittelpunkt. Das Herzstück: ein Parcours mit original­getreuen, voll funktionsfähigen Ladekranen, Holzkranen und Ha­kengeräten im Maßstab 1:14. Einmal im Leben einen echten Kran steuern – in der Palfinger World haben die Besucher die Gelegenheit dazu. Mit der PALcom P7 oder vom Epsilon Hochsitz aus werden die Modelle wie im realen Arbeitsleben bewegt. Die Besucher stellen beim Laden und Entladen, beim Heben und Senken von Lasten ihr Geschick unter Beweis. Durch die Originalsteuerungen und die mit allen Funktionen ausgestatteten Modelle arbeiten sie auf dem Par­cours wie mit den echten Produkten. Weitere Stationen vermitteln Wissen über Hydraulik und Elektronik. An einem Medientisch kann der Besucher sich bewegende Menüpunkte auswählen und tiefer in die Produktwelten eintauchen. Nach einem Abstecher in den Shopbereich geht es für jene Gäste, die eine Werksführung gebucht haben, gemeinsam mit dem Tourbegleiter über einen neuen Über­gang direkt in die Produktionshalle.

Interaktive Installationen

Die Technik, die in der Palfinger World verbaut ist, ist enorm. So gibt es sieben interaktive Installationen, 22 zum Großteil mit Touchfunk­tion ausgestattete Screens und 20 Rechner. Die Projektionsflächen werden mit einer Lichtleistung von 60.000 ANSI Lumen und mehr als 33 Millionen Pixeln bespielt. Die Videoverarbeitung von bis zu 1,2 Gi­gapixeln pro Sekunde erzeugt sehr lebendige, realistische Bilder. Für die Ausstellung wurde eine einzigartige zentrale Steuerungssoft­ware, die Exhibition Control, entwickelt, die via App von mobilen Ge­räten aus bedient werden kann. Dadurch hat der Tourguide die Mög­lichkeit, alle medientechnischen und haustechnischen Einbauten mithilfe eines einzigen Interfaces zu steuern und auf die Wünsche der jeweiligen Gruppen einzugehen sowie die Verweildauer bei den ein­zelnen Stationen anzupassen.

About the Author:

Schreibe einen Kommentar