Schwarzmüller unter den Top 5 der österreichischen Großunternehmen

Schwarzmüller unter den Top 5 der österreichischen Großunternehmen

Die Schwarzmüller Gruppe mit Sitz in Freinberg (Oberösterreich) wurde in der Marktstudie eines österreichischen Nachrichtenmagazins als eines der dynamischsten Unternehmen Österreichs ausgewiesen. Mit einem Wachstum von mehr als 13 Prozent in drei aufeinanderfolgenden Jahren belegt Schwarzmüller im Ranking der heimischen Wachstums-Champions Platz 5 unter den Großunternehmen. Der Umsatz des Unternehmens ist im untersuchten Zeitraum von 235 auf 342 Millionen Euro gestiegen, und zwar organisch, also ohne den Zukauf von anderen Unternehmen. Untersucht wurden in der Studie 300.000 Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich.

Roland Hartwig, CEO der Schwarzmüller Gruppe, freut sich über das Top-Ranking. „Eine tolle Leistung unseres gesamten internationalen Teams! Wir haben uns eine anspruchsvolle Wachstumsstrategie vorgenommen, um die Potenziale des Unternehmens voll auszuschöpfen. Bis 2020 wollen wir unseren Umsatz auf 450 Millionen Euro weiter erhöhen und dabei 10.000 Fahrzeuge in 21 Ländern absetzen.“Schwarzmüller hat sich in der fast 150-jährigen Unternehmensgeschichte vom kleinen Handwerksbetrieb zum internationalen Player entwickelt. Das Unternehmen konnte dabei im Leistungsprofil eine völlige Alleinstellung in Europa erreichen. Es stellt ein Komplettangebot von gezogenen Nutzfahrzeugen her, von denen zwei Drittel individuelle Komponenten aufweist. Trotz dieser Maßfertigung wird in den drei Werken von Schwarzmüller nach industriellen Standards produziert. Der Premiumhersteller verspricht seinen Kunden in der Baubranche, in der Entsorgungs- und Mineralölwirtschaft sowie im Fernverkehr „intelligente Fahrzeuge“, die im Einsatz mehr leisten. Schwarzmüller ist Marktführer in Österreich und der Schweiz, in Tschechien und Ungarn auf Platz 2. Das größte Wachstum wird derzeit in Deutschland erzielt.

 

Text und Bild: Schwarzmüller

About the Author:

Schreibe einen Kommentar