Produktionskapazität verdoppelt

Produktionskapazität verdoppelt

Wertheim. „5.800 Tiltrotatoren verkauften wir in 2017. Auf nahe Sicht wollen wir 12.000 Einheiten pro Jahr fertigen und weltweit vermarkten. Dazu erweitern wir derzeit unser Werk in Schweden“, sagte Martin Engström, Sohn des Engcon Unternehmensgründers Stig Engström, und eröffnete mit dieser frohen Wachstumsbot­schaft die Engcon Erlebnistage im fränkischen Wertheim.

Der Einladung folgten etwa 25 ausgewählte Kunden, die den Tiltro­tator im Zusammenspiel mit den verschiedensten Anbaugeräten auf Herz und Nieren testen konnten. Dazu standen zwei Bagger bereit sowie ein Flecken Bauland, das nach Belieben bearbeitet wer­den durfte. Wertvolle Tipps und Tricks zum effizienten Einsatz eines Tiltrotators lieferten die erfahrenen Engcon Mitarbeiter. Zu Gast in Wertheim waren zum einen Profis, die seit Jahren schon mit den vielseitigen Geräten arbeiten, aber auch Anfänger, die noch nie einen Schwenkrotator bedient haben. Entsprechend unter­schiedlich war der Beratungsbedarf bei den Baggereinsätzen. Ein Argument, das bereits viele Bauunternehmer überzeugt hat, in ei­nen Engcon Tiltrotator zu investieren, gab Martin Engström seinen Gästen mit auf den Weg: Gemäß seiner Kalkulation rechnet sich die Anschaffung nach spätestens 1.500 Betriebsstunden. Engcon zeigte sich mit dem Feedback auf die Erlebnistage sehr zu­frieden. Daher entschied sich der schwedische Hersteller, am Sams­tag, den 20. Oktober 2018 in München erneut einen Erlebnistag zu veranstalten. Am Sonntag, den 21. Oktober soll ein Familientag mit einer ganz speziellen Showeinlage stattfinden: Martin Engström will als Elch verkleidet seine kleinen und großen Gäste unterhalten. Unterstützt wurden die Engcon Erlebnistage in Wertheim unter anderem von der über 13.000 Mitglieder umfassenden Facebook Gruppe „Baggerfahrer aus Leidenschaft“, zu deren Sponsoren neben Engcon und Nord-Lock auch Treffpunkt.Bau zählt.

 

 

Text und Bilder: Bernd Mair

About the Author:

Schreibe einen Kommentar