Gesundheitsmanagement 4.0 auf der Arbeitsschutz Aktuell

Gesundheitsmanagement 4.0 auf der Arbeitsschutz Aktuell

Stuttgart. Betriebe, die Gesundheitsprävention systematisch in ihre Unternehmensstrategie einbinden, fördern sowohl ihre betriebliche Wertschöpfung als auch die Wettbewerbsfähigkeit. Denn wer günstige Arbeitsbedingungen vorfindet, sich wohlfühlt, nicht unnötig belastet wird, der arbeitet motivierter und ist leistungsfähiger. Was Unternehmen tun können, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter nachhaltig zu schützen, zeigten die Fachmesse Arbeitsschutz Aktuell und der begleitende Fachkongress vom 23. bis zum 25. Oktober 2018 in Stuttgart.

Auf 20.000 m² Bruttofläche präsentierten 280 Aussteller Neuheiten und Innovationen für maximale Sicherheit am Arbeitsplatz und gesundes Arbeiten. Im Fokus standen die Themen Persönliche Arbeitssicherheit, Sicherheit im Betrieb, Verkehrssicherheit, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Ergonomie.

 

Geballtes Fachwissen

Besonders großer Andrang herrschte an den Vortragsbühnen. Das Messeforum der Arbeitsschutz Aktuell und das Forum „jobfit.aktuell“ überzeugten mit einer guten Mischung aus Best Practice und Produktneuheiten. Die einer offenen Bürolandschaft nachempfundene Erlebnisausstellung „Arbeitswelt 4.0“ präsentierte moderne, präventive Lösungen rund um den Arbeitsplatz.

 

Arbeitsschutz der Zukunft

Die Arbeit 4.0, die Vernetzung und Digitalisierung der Arbeitswelt, war auch eines der zentralen Themen des diesjährigen Kongresses, der den Anspruch hatte, nicht nur Informations-, sondern vielmehr Impulsgeber für Unternehmen zu sein, die im modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz vielmehr eine Chance sehen, statt eine Pflicht zur Umsetzung bestehender Verordnungen. „Das Feedback der Kongressteilnehmer ist äußerst positiv. Unsere Veranstaltungen waren über die drei Kongresstage hinweg gut besetzt. Höhepunkte waren der Kongressblock zum Thema Verkehrssicherheit, der in Kooperation mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) durchgeführt wurde, sowie der Kongressblock zum Verhaltensorientierten Arbeitsschutz und die erneut voll besetzten innovativen World Cafés. Wieder einmal hat sich gezeigt, wie wichtig der persönliche Austausch ist, insbesondere wenn es um schwierige Themen geht“, betonte der VDSI-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Rainer von Kiparski, der auch die Eröffnungsrede des Kongresses hielt.

 

Fazit zur Messe

Die Veranstalter der Arbeitsschutz Aktuell ziehen eine deutlich positive Bilanz. Mit über 10.000 Fachbesuchern aus ganz Deutschland sowie den Nachbarländern Österreich und Schweiz, 280 Ausstellern aus 19 Ländern und 1.000 Teilnehmern in Kongress und Regionalforum ist es der Messe in diesem Jahr besonders gut gelungen aufzuzeigen, wie wichtig moderner Arbeits- und Gesundheitsschutz für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist. Auch die Aussteller zogen ein durchweg positives Fazit. „Die Arbeitsschutz Aktuell ist das Branchenhighlight 2018. Wir haben hier in Stuttgart viele internationale Fachbesucher erleben dürfen, das ist ein super Standort, hier wird geschafft, hier sind wir richtig, wir sind sehr zufrieden“, so Hendrik Schabsky, Geschäftsführender Gesellschafter der Atlas Schuhfabrik GmbH & Co.KG.

 

 

Text und Bilder: MZ Mediaverlag, Arbeitsschutz Aktuell

About the Author:

Schreibe einen Kommentar