SY6028 von Sany kann durch Qualität überzeugen

SY6028 von Sany kann durch Qualität überzeugen

Heede-Ems. Vor knapp 30 Jahren wurde die Sany Group mit Sitz in Changsha, China, gegründet. Seit einigen Jahren bietet Chinas erfolgreichster Baumaschinenhersteller seine Produkte auch auf dem europäischen Markt an. Immer mehr Händler und Kunden lassen sich von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Maschinen aus Fernost überzeugen. So auch die Maschinenbau Rehnen GmbH aus Heede-Ems in Niedersachsen. Erst Anfang Mai 2018 hat der Maschinenbauer und Händler einen Sany SY6028 an seinen Kunden, das Bauunternehmen BLR aus Münster, übergeben. Welches Fazit Kunde und Händler ziehen, hat Bernd Mair, Geschäftsführer MZ Mediaverlag, Ende November von Steffen Lehmann, dem Verantwortlichen für Sany bei der Maschinenbau Rehnen GmbH, erfahren.

 

Herr Lehmann, Sie haben den Bagger SY6028 von Sany geliefert bekommen. Wie lang war die Lieferzeit und waren Sie zufrieden mit dem Service des Herstellers?

Steffen Lehmann: Was Anlieferung und Absprachen angeht, hat alles wunderbar gepasst. Wir haben die Maschine durch eine von uns beauftragte Spedition direkt am Hafen Zeebrugge in Belgien abholen und zu uns nach Heede-Ems bringen lassen. Dort haben wir dann eine Eingangskontrolle gemacht und die Maschine fertig hergerichtet, um sie anschließend ausstellen zu können. Nachdem wir sichergestellt hatten, dass alles einwandfrei funktioniert, haben wir den Bagger dann im Rahmen unseres Fahrertags Anfang Mai an das Unternehmen BLR übergeben. Mit dem Service von Sany sind wir absolut zufrieden. Immer wenn Fragen auftauchen, stehen uns die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite.

 

Gab es bei der Zulassung irgendwelche Probleme?

Steffen Lehmann: Nein, absolut nicht. Sany hat sich im Vornherein um alles gekümmert. Es wurde großer Wert – wie bei allen Maschinen – darauf gelegt, dass die Maschine allen Anforderungen des deutschen Marktes entspricht. Auch die CE-Erklärung und weitere benötigte Papiere waren im Lieferumfang enthalten.

 

Wofür setzt das Bauunternehmen BLR den Bagger momentan ein?

Steffen Lehmann: Mithilfe des Sany SY6028 bricht die BLR Bauunternehmen GmbH seit Mai die ehemaligen Osmo-Hallen am Hafen der Stadt Münster ab. Der Abbruch befindet sich bereits in den letzten Zügen. Meines Wissens muss nur noch der große Schornstein abgerissen werden. Auf dem Gelände sollen ein Bürogebäude sowie ein Wohnquartier entstehen.

 

Wir würden gerne etwas mehr über die Maschine erfahren. Wie lang ist beispielsweise der Ausleger und welche Anbauwerkzeuge werden verwendet?

Steffen Lehmann: Der Sany SY6028 ist mit einem 400 PS/ 298 kW starken Cummins QSB12 Motor ausgestattet. Mit Abbruchausrüstung erreicht er ein Gesamtgewicht von 60.000 kg. Eines der sehr nützlichen Features ist der HD-Verstellunterwagen. Der Gleitlagergeführte Ausschubträger kann stufenlos hydraulisch von 3,20 m auf 4,50 m verstellt werden. Auch eine einseitige Verstellung ist möglich. In der Abbruchspezifikation ist die Kabine mit Kippfunktion, FOPS-Schutzdach sowie einem hochschiebbaren Frontscheibenschutzgitter ausgestattet. Das extra schwere Kontergewicht sorgt dabei immer für die nötige Standfestigkeit. Ein Auslegerwechselsystem ermöglicht vielfältige Einsätze. Während die Monoblock-Ausrüstung die ideale Basis für den Erdbau bildet, eignet sich die High-Reach-Ausrüstung, wie sie in Münster von BLR unter anderem eingesetzt wird, perfekt als Grundlage für Abbruch- und Tiefbauarbeiten. Der Ausleger erreicht in dieser Version 28 m in der Höhe, bei einer größtmöglichen Arbeitsreichweite von 15 m. Eingesetzt werden an dem Bagger momentan ein CW-45S Schnellwechsler am Erdbauausleger, ein CW-40 Schnellwechsler mit Abbruchschere sowie ein Felslöffel.

 

Und wie ist das Feedback des Kunden? Ist er mit dem Verbrauch und der Handhabung des SY6028 zufrieden?

Steffen Lehmann: Das Feedback ist extrem positiv. Besonders begeistert ist man bei BLR von dem hydraulisch verstellbaren Unterwagen. Dank ihm steht die Maschine, so der O-Ton des Kunden, wie eine Eins. Auch der Kraftstoffverbrauch ist zufriedenstellend. Die Steuerung ist BLR zufolge absolut feinfühlig und das Handling läuft ruhig und flüssig, selbst in den verschiedenen Höhen mit unterschiedlichen Anbauwerkzeugen. Und wenn der Kunde glücklich ist, dann sind wir es auch.

 

Was zeichnet die Sany Maschinen Ihrer Meinung nach aus und gibt es spezielle Vorteile für Kunden?

Steffen Lehmann: Uns ist wichtig, dass die Kunden erkennen, dass Sany absolut hochwertige Komponenten verwendet. In den größeren Maschinen ab 20 Tonnen sind Cummins Motoren verbaut, die Pumpen stammen von Kawasaki und die Hydraulik von Bosch-Rexroth. „Made in China“ bedeutet eben nicht, dass man bei der Qualität Abstriche machen muss. Stolz sind wir auch auf die fünf Jahre Garantie, die wir in Zusammenarbeit mit Sany auf die Maschinen geben und natürlich das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Wenn nun jemand Interesse an so einem Bagger oder anderen Maschinen hat, wo kann er sie dann kaufen? Und wie sieht es mit der Finanzierung aus?

Steffen Lehmann: Den Sany Abbruchbagger vertreiben wir tatsächlich deutschlandweit exklusiv. Für alle anderen Produkte decken wir einen Bereich von der Küste bis nach Münster und im Osten von Münster bis zu polnischen Grenze ab. Für das restliche Gebiet sind andere Händler zuständig. Wenn ein Kunde finanzieren möchte, arbeiten wir mit dem Unternehmen De Lage Landen (DLL) zusammen. Die Finanzierungs- und Leasingexperten von DLL erarbeiten dann das passende Angebot für den jeweiligen Kunden.

 

Sie haben die Sany Maschinen auch auf der diesjährigen NordBau, einer der größten Baufachmessen im nördlichen Europa, ausgestellt. Welches Feedback haben Sie dort erhalten?

Steffen Lehman: Um ehrlich zu sein, war die Resonanz überaus positiv. Sowohl die Fachbesucher als auch die Händlerkollegen waren von der Qualität der Sany Maschinen beeindruckt. Einige meinten, dass man zu den Produkten anderer, sehr namhafter Hersteller kaum Unterschiede feststellen kann. Aber davon sollte man sich am besten mit eigenen Augen überzeugen. Eine gute Gelegenheit dafür ist beispielsweise die kommende bauma im April 2019.

 

 

Text: Bernd Mair

Bilder:  Sany

About the Author:

Schreibe einen Kommentar