Hiebenthal – Wünsche werden wahr

Hiebenthal – Wünsche werden wahr

Eschwege. Kundenorientierter Fahrzeugbau ist die besondere Stärke von Hiebenthal Nutzfahrzeuge. „Wir liefern dem Kunden das Produkt mit Beratung rund um den Transport und Know-how im Bereich Zuggutachten, Ausnahmegenehmigung und alles, was nicht in der Kernkompetenz des Bauunternehmers liegt“, sagt Frank Hiebenthal. Am 29. und 30. März 2019 lädt er ein zum Frühlingsfest seines Unternehmens auf das Betriebsgelände in Eschwege. Die Gelegenheit für alle Interessenten und Kunden, direkt mit den Verantwortlichen fachzusimpeln und Wünsche zu äußern. Über das Fest und den wachsenden Erfolg seines noch recht jungen Unternehmens sprachen David Kern und Peter Hebbeker von Treffpunkt.Bau mit Frank Hiebenthal.

 

Seit 1990 besteht Ihr Unternehmen und prosperiert stetig. Welches sind die Meilensteine auf dem Weg zum heutigen Erfolg?

Frank Hiebenthal: Wir sind ein junges dynamisches Unternehmen. Wir verfügen heute über eine kompetente Mannschaft an Fahr­zeugbauern, Mechanikern, Mechatronikern, Elektronik- und Service­technikern, die ihr Handwerk verstehen. Natürlich bilden wir auch eigenen Nachwuchs für das Team Hiebenthal aus. 1994 kam zum Verkauf die Vermietung von Lkw und Sattelzugmaschinen sowie An­hängern und Aufliegern hinzu. Auch die MAN Service GmbH gehört zur Unternehmensgruppe. Im Laufe der Jahre haben wir uns eben­falls als Servicepartner der Firmen Goldhofer und Toll Collect etab­liert. In unserer Werkstatt führen wir alle Arbeiten in den Bereichen Reparatur, Wartung, Prüfdienst, Fahrzeugbau und Instandhaltung von Nutzfahrzeugen und Mautgeräten durch. Des Weiteren sind wir seit 2007 autorisierter Palfinger Partner. Unser Service umfasst Pal­finger Ladekrane und Wechselsysteme, MBB Ladebühnen, Service und Vertrieb, Ersatzteilhandel, UVV-Prüfungen an Kranen und La­debordwänden sowie an Fahrzeuganbauten- und -umbauten. Wie Sie erkennen können, bieten wir unseren Kunden beim One-Stop- Shopping auf hohem Niveau alles aus einer Hand.

 

Sie verfügen über einen umfassenden Einblick in den Nutzfahr­zeugsektor. Was halten Sie für die größte Herausforderung der Branche für die Zukunft und wie wird Hiebenthal dazu beitragen, sie zu meistern?

Frank Hiebenthal: Eine große Herausforderung sind die Maschinen unserer Kunden, die mit unseren Anhängern und Aufliegern trans­portiert werden sollen. Sie werden immer schwerer und höher. Un­sere Aufgabe ist es daher, den Maschinenmarkt zu beobachten und uns auf Änderungen frühzeitig vorzubereiten, damit wir unseren Kunden mit Lösungen und Ratschlägen zur Seite stehen können. Wir möchten Probleme beheben, bevor sie entstehen.

 

Zu Ihrem Frühlingsfest kommen Interessenten und Kunden von nah und fern. Warum lohnt sich auch eine weitere Anreise nach Eschwege?

Frank Hiebenthal: Unsere komplette Produktpalette von Tiefla­dern, Kippern und Aufliegern sowie kundenspezifische Lösungs­beispiele werden wir hier vor Ort ausstellen. Für beladene Beispiele arbeiten wir mit dem zur Familie gehörenden Baubetrieb sowie mit verschiedenen Herstellern und Kunden zusammen. Anlässlich des Frühlingsfests bieten wir spezielle Paketpreise für Tieflader und Kip­per an. Was unsere Besucher erfahrungsgemäß sehr schätzen, ist, dass wir uns viel Zeit für jeden einzelnen Gast nehmen. Lösungen können sofort vor Ort erörtert werden. Der Kunde kann direkt mit den Verantwortlichen aus der Produktion seine Anforderungen be­sprechen. Alle Produkte sind zum Anfassen und natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Was planen Sie für Ihr Unternehmen für die Zukunft?

Frank Hiebenthal: Eine neue Dienstleistung, die wir unter der Mar­ke ‚rentcraft‘ anbieten, ist die Vermietung hochwertig ausgebauter Wohnmobile. Im Werkstattbereich haben wir 2018 in eine neue Prüf­straße investiert. Das war ein konsequenter Schritt in Richtung Kom­plettlösung und Beratung aus einer Hand. Vom iPad zur Dialogan­nahme über einen modernen Rollenprüfstand mit Laserachswaage bis hin zum digitalen Schweinwerferprüfstand haben wir eine Men­ge in die Zukunft investiert. Außerdem arbeiten wir mit verschiede­nen Behörden zusammen, um Zuggutachten direkt beim Kauf des Tiefladers umzusetzen. Selbstverständlich beraten wir auf der bauma bei verschiedenen Herstellern und Kunden vor Ort. Um die Termine koordinieren zu können, würden wir uns eine telefonische Voranmel­dung wünschen.

 

Text: David Kern & Peter Hebbeker

Bilder: Hiebenthal

About the Author:

Schreibe einen Kommentar