Cangini Benne – 30 Jahre Cangini

Cangini Benne – 30 Jahre Cangini

Sarsina. 2019 feiert der italienische Anbaugerätehersteller Cangini Benne sein 30-jähriges Bestehen. Ende Juni wurde das Jubiläum im großen Stil und mit mehreren Hundert Gästen in Sarsina in der Provinz Forli-Cesena, Italien, zelebriert. Auch Manfred Zwick, Ge­schäftsführer des MZ Mediaverlag, war vor Ort.

Ende der 80er-Jahre hatten die Brüder Giorgio und Davide in der länd­lichen Gegend von Pagno noch in der Werkstatt ihres Elternhauses mit der Entwicklung von Baggerlöffeln für Minibagger begonnen. Eine Er­weiterung und Anpassung des Produktsortiments in den 90er-Jahren bescherte den Brüdern großen Erfolg. 1992 wurde bereits der Prototyp eines Schnellwechslers erfolgreich getestet. Kurz darauf folgten wei­tere Anbaugeräte. Schließlich investierten die Brüder in ein Werk in Sarsina, in der Nähe ihres Heimatortes. 2001 folgte die erste Patentan­meldung, wodurch die Fachpresse auf das Unternehmen aufmerksam wurde.

Aufgrund seines Erfolges musste der Hersteller 2006 eine weitere Pro­duktionsstätte errichten, die zusammen mit allen anderen Flächen 2015 erneut erweitert wurde. Den „Innovation Award mit Ehrenaus­zeichnung“ erhielt Cangini auf der 22. Samoter 2017, für die „sicherheitsorientierte“ Weiterentwicklung ihres Betonmischers. Darauf und auf das Engagement der Mitarbeiter in den letzten 30 Jahren ist man bei Cangini besonders stolz. „Anlässlich des 30-jährigen Bestehens von Cangini Benne möchte ich mich bei allen bedanken, die in diesen Jahren zum Wachstum unseres Unternehmens beigetragen haben. Wir begannen als kleine Firma, die den italienischen Markt beliefert, aber heute exportieren wir in 42 Län­der weltweit. Der Gedanke, dass unsere Anbaugeräte auf Baustellen auf der ganzen Welt eingesetzt werden und beliebt sind, macht uns sehr stolz“, so Giorgio Cangini, Geschäftsführer Cangini Benne.

 

 

Text und Bilder: Manfred Zwick

About the Author:

Schreibe einen Kommentar