Paal Baugeräte – Viren wie weggeblasen

Paal Baugeräte – Viren wie weggeblasen

Ade an alle Viren, Bakterien und Pilze! Paal fährt im Kampf gegen Infektionen mächtige Waffen auf. Zur Wahl stehen Kanone, Lanze und innovativer DisinfecTunnel, mit denen Unternehmer, Kommunen und Veranstalter sämtliche Oberflächen binnen Sekunden von Keimen befreien. Das Einsatzgebiet reicht von Stadien über Fertigungshallen bis hin zu Alltagsgegenständen wie Kleidung, Werkzeug oder Handy. Für Menschen sei der Reinigungsvorgang absolut unbedenklich und sogar angenehm. Das haben wir ausprobiert.

Mit einem entschlossenen Klick schaltet die Lichtschranke den DisinfecTunnel scharf, die Pumpe summt, die Düsen zischen, sofort ist der Blick vernebelt. Ein kühler Novemberhauch umhüllt sanft den Körper von Kopf bis Fuß. Nach exakt 15 Sekunden ertönt ein erneutes Klick und der wohlig auf der Haut prickelnde Spuk ist vorbei. Auf den Händen, der Kleidung und anderen Oberflächen wie Telefondisplay oder Kamera bleibt nur eine Ahnung von Feuchtigkeit zurück. Nass wird man definitiv nicht bei dieser kurzen Prozedur, aber sorgfältig desinfiziert. Das verspricht Geschäftsführer Willy Paal: „Das Geheimnis ist die äußerst feine Zerstäubung des flüssigen Wirkstoffs. Die winzigen Tröpfchen schweben lange Zeit in der Luft. Durch ihre geringe Sedimentationsgeschwindigkeit haben sie reichlich Zeit, um gründlich auch in noch so versteckte Winkel zu dringen.“

 

Hochwirksam durch Hochdruck

Hersteller des DisinfecTunnels ist EmiControls. Auch die gewaltige V12SO Kanone, die in Minutenschnelle ganze Hallen einnebelt, sowie die handliche Sprühlanze stammen von dem Südtiroler Hersteller, der seit Jahrzehnten Erfahrung darin hat, Flüssigkeiten in nützliche Nebeltröpfchen zu zerstäuben. Schneekanonen entwickelte EmiControls weiter zu Staub- und Geruchsbindemaschinen. Auf dieser erprobten Technologie basiert auch die Anti-Viren-Maschinerie. „Die Kunst besteht darin, die richtige Mischung hinzukriegen. Die Flüssigkeitsmenge muss exakt dosiert werden, die Düsen müssen aufs My genau gefertigt sein und der Druck muss perfekt auf die winzigen Düsen abgestimmt sein. Nur so entsteht ein wirklich flächendeckender Nebel, der so fein ist, dass er weder Kleidung durchfeuchtet noch elektronische Geräte schädigt“, erläutert Paal. Der DisinfecTunnel hat eine Kapazität von vier Personen pro Minute. Das Desinfektionsmittel besitzt laut Hersteller eine Nachwirkzeit von mindestens 18 Stunden.

 

Desinfektion großer Innenbereiche

Wenn es darum geht, nicht Personen, sondern vornehmlich Oberflächen und Gegenstände zu desinfizieren, ist die EmiControls V12SO Kanone das Mittel der Wahl. Ihre Reichweite liegt bei ca. 30 m, der Schwenkwinkel umfasst bis zu 360°. Dank serienmäßiger Dosierpumpe mischt die V12SO das Desinfektionsmittel automatisch dem Wasser zu. Frappierend niedrig ist der Wasserverbrauch: Nur 4 Liter pro Minute rauschen mit 70 bar durch die 80 My feinen Düsen. Die äußerst geringe Flüssigkeitsmenge gewährleistet, dass sich keine Pfützen bilden, versichert der Hersteller. Eine Halle mit 30×30 m desinfiziert die V12SO in 5 Minuten – ideal, um beispielsweise zum Schichtwechsel alle Oberflächen von Viren, Bakterien und Pilzen zu befreien. Zudem emittiert die Kanone nur einen mäßigen Schallpegel von 60 dB(A), was sie für den Einsatz in Innenräumen prädestiniert. „Die ersten großen Hersteller haben den Nutzen bereits erkannt. Die Firma Kässbohrer zum Beispiel verwendet in ihrem französischen Pistenbully-Werk bereits eine V12SO zur Desinfektion der Fertigung“, so Paal. Für kleinere, spontane und mobile Desinfektionseinsätze im Innen- und Außenbereich hat EmiControls eine Sprühlanze mit bequem auf dem Rücken tragbarem Vorratstank entwickelt. Erhältlich ist eine Version mit komfortabler akkubetriebener Elektropumpe oder eine einfache Variante mit Handpumpe.

 

Bereits am Coronavirus getestet

Im Kampf gegen Infektionen sind Silberionen Gold wert. Auch das neu entwickelte Desinfektionsmittel ERSA von EmiControls vertraut auf die elektrisch geladenen Teilchen. Diese sind hochreaktiv und unterbrechen lebenswichtige Prozesse an und in den Bakterienzellen, die dadurch absterben. „Unser ERSA Desinfektionsmittel ist speziell konzipiert für die Ausbringung per Nebelmaschinen. Es wirkt in kürzester Zeit und tötet zuverlässig Viren, Bakterien und Pilze. Für Menschen, Tiere und die Umwelt ist es völlig unbedenklich“, sagt Paal. ERSA ist eine wässrige, geruchslose, farblose, gebrauchsfertige, biokompatible, ungiftige Lösung, die CE zertifiziert und für alle Länder Europas zugelassen ist. Laut EmiControls wurde das Mittel auch schon am Coronavirus getestet und ist ebenfalls bereits im Krankenhauseinsatz. Erhältlich ist ERSA ebenso wie alle Desinfektionsgeräte von EmiControls ab sofort bei der Firma Paal Baugeräte.

 

Text und Bilder: Manfred Zwick und Peter Hebbeker

About the Author:

Schreibe einen Kommentar