INTERMAT 2021 mit den neuesten Techniktrends im Baugewerbe

INTERMAT 2021 mit den neuesten Techniktrends im Baugewerbe

Alle drei Jahre präsentiert sich die INTERMAT als globaler Treffpunkt für Bauwesen und Infrastrukturen in den Bereichen Baumaschinen, Ausrüstung, Baustoffe und Technologien. Als eine der führenden Fachmessen für Europa, den Nahen Osten und Afrika mit einem internationalen Besucheranteil von 83 % aus dem EMEA-Wirtschaftsraum konnte die INTERMAT Paris 2018 mit 1.400 Ausstellern und 173.300 business- und investitionsorientierten Fachbesuchern die große Dynamik des Sektors eindrucksvoll zeigen.

Mit einem Fachpublikum, das zur Hälfte aus Vertretern des Baugewerbes und zu 67 % aus Entscheidungsträgern, Käufern und Planern bestand, hat sich die vergangene INTERMAT als unverzichtbare Business-Plattform auf allerhöchstem Niveau und als Erfolgsmotor für internationale Geschäftsbeziehungen behauptet – von den 78 % der Besucher mit Kauf- oder Investitionsabsichten konnten 77 % ihre Absichten umsetzen.

 

Messe 2021 – im Zeichen des Wandels einer zukunftsorientierten Branche

Zwei Jahre vor dem nächsten Messetermin 2021 präsentiert die INTERMAT schon jetzt die großen Leitlinien eines konsequent zukunftsorientierten Events, das die neuesten technischen und digitalen Trends des internationalen Marktes für Bauwesen und Infrastrukturen präsentieren wird. „Auf der Messe 2021 werden viele neue Trends zu sehen sein, mit denen wir den Erwartungen und Entwicklungen eines innovativen, zukunftsorientierten Sektors gerecht werden und Ausstellern ebenso wie Fachbesuchern einen effektiven strategischen Vorteil bieten wollen“, so Messeleiterin Isabelle Alfano.

 

Neu strukturiertes Angebot rund um 5 Kompetenzbereiche

Die vier leicht veränderten Kompetenzbereiche „Erdarbeiten, Abrissarbeiten & Transport“, „Straßenbau, Baustoffindustrie & Fundamente“, „Hochbau & Betonbranche“ sowie „Hebe- & Fördertechnik“ werden 2021 mit dem Angebotsbereich „Neue Technologien“ erweitert. „Dieser neue Bereich wird den Perspektiven und Erwartungen des Sektors gerecht und bietet modernsten Technologien, die sich immer weiter durchsetzen und 2021 fester Bestandteil der Branche sein werden, eine besondere Plattform. Präsentiert werden Themenbereiche wie erweiterte Realität, mobile Apps, Drohnen, 3D-Druck, Informationsmodellierung, Cloud-Technologie, Virtual Engineering, Internet der Dinge oder auch autonome Fahrzeuge – für alle, die die Zukunft im Bauwesen smart gestalten wollen“, fügt Isabelle Alfano hinzu.

 

15 Länder bis 2030 unter der Lupe des „Construction Observatory”

Nach dem Erfolg des ersten „Observatory“ für internationales Bauwesen und -projekte auf der Messe 2018 gibt die INTERMAT 2021 eine zweite Studie in Auftrag. Ziel ist, die Verankerung der Messe in der EMEA-Zone zu festigen und die Akteure in diesen Regionen weiterhin zu begleiten. Durch die auf nun 15 Länder erweiterte strategische Studie, in der die großen internationalen Bauvorhaben bis 2030 vorgestellt werden, lassen sich die Entwicklungspotenziale der Branche identifizieren. Isabelle Alfano: „Die großen Bauprojekte werden in Zusammenhang mit den auf der Messe präsentierten Maschinen und Materialen beleuchtet, und ihre Benefits hinsichtlich Arbeitsplätzen, Innovation, Produktivität und Attraktivität werden dann auf der nächsten INTERMAT Paris im Mittelpunkt stehen.“

 

Weitere News 2021

Spezielle Ausstellungs- und Vorführbereiche zur bestmöglichen Produktpräsentation und Austausch zwischen Messehallen und Vorführbereich INTERMAT DEMO im Freigelände. Internationales Schaufenster für die besten Innovationen des Sektors bei den INTERMAT Innovation Awards, die anlässlich der INTERMAT Press Days (ehem. Pré-INTERMAT) vom 21. bis 22. Januar 2021 vergeben werden.

World Of Concrete Europe bietet im Rahmen des Kompetenzbereichs Hochbau & Betonbranche der INTERMAT bereits zum dritten Mal einen umfassenden Überblick über die europäische Betonbranche. Die Kombination aus Ausstellungsfläche, Fachkongress und Vorführbereich bietet dem Fachbesucher vielseitige Informationen über das innovative Angebot der Betonindustrie – von der Produktvorstufe bis zu den nachgelagerten Bereichen.

 

 

Text und Bilder: INTERMAT

Mehr Informationen erhalten Sie unter: https://paris-en.intermatconstruction.com/

About the Author:

Schreibe einen Kommentar