M. Drees Motorentechnik – Neue Kraft für ausgepowerte Motoren

M. Drees Motorentechnik – Neue Kraft für ausgepowerte Motoren

Mehr als 50 Jahre Erfahrung stecken in dem Betrieb, den Matthias Drees und Nils Schwarze seit 1. Oktober 2020 führen. Mit diesem wertvollen Startkapital im Rücken blickt Drees zuversichtlich in die Zukunft seines neu gegründeten Unternehmens: „Im Industriebereich gibt es für den Diesel noch keine Alternative. Wir sorgen mit Fachkenntnis und Akribie dafür, dass diese teuren Stücke auch in ihrem zweiten Motorenleben volle Leistung bringen.“

Zum umfassenden Leistungsspektrum von M. Drees Motorentechnik zählen das Instandsetzen von Verbrennungsmotoren aus Industrie, Bau- und Landwirtschaft, der Verkauf und Vertrieb von Ersatzteilen sowie der Vertrieb von Baustellenbeleuchtung und Notstromtechnik. Große Erfahrung besitzt das Patient ohne Puste auf dem Operationstisch der Motorenretter. Instand setzen ist oftmals die kostengünstige und ressourcenschonende Alternative zum Austauschmotor. Quelle: M. Drees Motorentechnik Werkstattteam beim maschinellen Bearbeiten von Motorenteilen. Der mobile Service erledigt vor Ort Wartungen, Fehlersuche und Reparaturen. Servicepartner ist Drees für Motoren von Deutz, Volvo Penta und Kohler. Größten Wert legen die Motorenspezialisten auf den bestmöglichen Fachkenntnisstand der Monteure und Mitarbeiter. „Regelmäßige Fortbildungen sind ein absolutes Muss, um erstklassige Qualität für unsere Kunden zu gewährleisten. Qualifikation sorgt für Sicherheit in unserer Arbeit. Hinzu kommt das breit gefächerte Praxiswissen unseres erfahrenen Teams über Aggregate verschiedenster Hersteller und Bauweisen“, so Drees zum Auftakt unseres Interviews.

 

Mit welchem Ziel haben Sie das Unternehmen gegründet?

Matthias Drees: Seit 2011 bin ich in der Branche der Motoreninstandsetzung tätig, seit 2015 als Meister und Betriebsleiter. Nach fast zehn Jahren erfolgreicher Arbeit wollte ich den nächsten Schritt gehen und einige Dinge verändern und selbst gestalten. Zusammen mit Nils Schwarze habe ich Anfang Oktober die Firma in der Völlinghauserstraße 15 in Anröchte gegründet. Trotz der Zunahme der Elektroantriebe sehe ich in unserem Kerngeschäft weiterhin großes Potenzial für den Dieselmotor. Diese zuverlässigen, leistungsstarken und langlebigen Antriebe sind im Industriebereich noch auf lange Zeit ohne echte Alternative. Die Reparatur und die Aufarbeitung eines Motors oder dessen Komponenten ist deutlich günstiger als die Neuanschaffung. Außerdem sparen wir durch die Wiederverwendung Rohstoffe und schonen somit die Umwelt. Unser Ziel ist, stets erstklassige Qualität abzuliefern. Wir möchten als kundenorientiertes, familienfreundliches Unternehmen unseren Kunden hochwertige Dienstleistungen anbieten.

 

Dinge besser zu machen war ein zentraler Beweggrund für Ihren Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Was haben Sie umgesetzt?

Matthias Drees: Durch die Zusammensetzung unseres Teams verfügen wir über viel Erfahrung. Nicht nur was den Motor selbst betrifft, sondern auch das Drumherum. Oftmals ist der Motorschaden nur ein Folgeschaden, der durch einen Defekt an der Maschine ausgelöst wird. Wird dann das ursprüngliche Problem nicht gelöst, ist der nächste Schaden vorprogrammiert. Wir betrachten immer die komplette Einsatzsituation, um die bestmögliche Lösung zu finden. Wir nehmen den Kunden von Anfang an mit ins Boot. Nachdem der Motor bei uns zerlegt wurde und die einzelnen Bauteile vermessen wurden, wird ein Angebot für eine zeitwertgerechte Instandsetzung erstellt. Gemeinsam wird dann der Instandsetzungsumfang besprochen und festgelegt.

 

Motoreninstandsetzung lebt vom Know-how und der Erfahrung der Mitarbeiter. Wie gut sind Sie personell aufgestellt?

Matthias Drees: In unserem Team versammelt sind Kfz-Mechatroniker, Mechatroniker für Bau- und Landmaschinentechnik, Kfz-Meister und Baumaschinenmeister. Für die maschinelle Bearbeitung von Motorenteilen können wir ebenfalls auf Zerspanungsmechaniker zurückgreifen. Teilweise haben unsere Mitarbeiter über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Motoreninstandsetzung. Regelmäßige Schulungen halten das Wissen frisch. Durch unsere Serviceverträge für die Motorenhersteller Deutz, Volvo Penta und Kohler sind wir auch in der elektronischen Fehlersuche gefordert. Wir haben geschultes Personal, um diese Aufgaben beim Kunden vor Ort durchzuführen. Unsere Leistungen reichen vom Auslesen des Fehlerspeichers über das Löschen des Wartungsanzeigers bis hin zum Regenerieren von Partikelfiltern. Wir beschäftigen ausschließlich top ausgebildete Experten. Unser Team kümmert sich zügig und mit der gebotenen Präzision um die fachgerechte Bearbeitung aller Aufträge. Damit sind wir bestens aufgestellt und fit für die Zukunft.

 

Text: Dieter Arl und Peter Hebbeker

Bilder: M. Drees Motorentechnik

About the Author:

Schreibe einen Kommentar