Schmölz – Kabelverlegen – aber fix

Schmölz – Kabelverlegen – aber fix

SchachtFIX, HydroFIX und nun der KabelFIX – fix sein ist Programm bei dem familiengeführten Unternehmen, das sich der Steigerung der Effizienz im Kanalbau verschrieben hat. Dem Firmenmotto angemessen schnell bzw. kurz war auch der Weg von der Produktidee zu ihrer Umsetzung. Der KabelFIX entspringt einem Kundenwunsch der Firma Wolff & Müller und ist nicht von Grund auf neu konstruiert, sondern ein clever weitergedachter Ableger des bewährten System-Schmölz-Verbauboxgreifers.

Anlässlich unseres Besuchs am neuen Firmenstandort in Stötten am Auerberg skizziert Florian Schmölz die Entstehungsgeschichte des KabelFIX: „Kabelverlegen per Kabeltrommelwagen ist bei genauerem Hinschauen unnötig umständlich. Warum nicht den sowieso auf der Baustelle vorhandenen Bagger nutzen? Mit diesem Vorschlag aus der Praxis kam die Firma Wolff & Müller zu mir.“ Bei Schmölz, tatkräftiger Gegner des Dashaben-wir-immer-so-gemacht-Trotts, zündete der Gedanke sofort. Der prompt umgesetzte Prototyp hat sich seine Meriten bei Wolff & Müller bereits verdient. Jetzt geht der serienreife KabelFIX in den Verkauf und ist wie alle Schmölz-Geräte auch als Mietmaschine verfügbar.

 

Baggerarm ersetzt mühsame Handarbeit

„Die Schaufel vom Bagger abkuppeln, den KabelFIX per Schnellwechsler aufnehmen, die Kabelrolle von der Fahrerkabine aus hydraulisch einspannen – und los geht’s. Bis die schwere Trommel mühsam auf den Kabelwagen bugsiert und der dann zum Kanal rangiert ist, liegt das Kabel mit unserem Gerät schon längst im Graben. Die Zeiteinsparung ist beträchtlich und auch die extra Zugmaschine für den Kabelwagen entfällt“, sagt Schmölz. Ein weiterer einzigartiger Vorteil des baggergeführten KabelFIX ist, dass er das Kabel direkt über dem Kanal abrollt und nicht seitlich daneben, wie es beim Kabelwagen notgedrungen geschieht. „Vor allem auch in Kurven und wenn es um die Ecke geht, hängt der KabelFIX den Kabelwagen hinsichtlich Geschwindigkeit und Anwenderkomfort meilenweit ab. Da der Baggerarm einfach ausschwenkt und das Kabel immer exakt über dem Kanal hält, muss niemand mehr das schwere störrische Kabel von Hand in Position zerren“, so Schmölz.

 

Mehr Tempo – zum Beispiel für den Glasfaserausbau

Der KabelFIX ist aufgrund seiner hydraulisch verstellbaren Aufnahme kompatibel zu allen gängigen Kabeltrommeln bis 4 t Gewicht. Die Trommel wird von den beiden beweglichen Armen in die Zange genommen und von einem ebenfalls hydraulisch angetriebenen Motor in Drehung versetzt. Die Drehgeschwindigkeit steuert der Fahrer feinfühlig per Joystick. Angeboten wird der KabelFIX mit einem Oilquick oder Likufix Schnellwechsler. Als Trägergerät empfiehlt Schmölz Bagger ab ca. 18 t, um die 4-t-Trommel plus KabelFIX sicher handeln zu können. „Nicht zuletzt der immer noch dramatisch dem Bedarf hinterherhinkende Glasfaserausbau verlangt nach einer Modernisierung und Optimierung der Verlegemethode. Mit dem KabelFIX bieten wir jetzt den überfälligen technischen Fortschritt. Der Aufwand für den Nutzen ist denkbar klein: KabelFIX an den Bagger kuppeln und mit Highspeed Kabel verlegen.“

 

Text: Manfred Zwick und Peter Hebekker

Bilder: Schmölz Schachtfix & Baugeräte

About the Author:

Schreibe einen Kommentar