Engcon – Schwedens König zeichnet Stig Engström mit der „Königsmedaille“ aus

Engcon – Schwedens König zeichnet Stig Engström mit der „Königsmedaille“ aus

Der schwedischen König Carl XVI Gustaf hat Engcons Firmengründer Stig Engström für dessen bedeutende Verdienste als Unternehmer die «Königsmedaille am blauen Band« verliehen.  „Es ist eine große Ehre für mich, von König Carl XVI Gustaf mit einer Medaille ausgezeichnet zu werden“, kommentierte Stig Engström die Ehrung. Seit 1814 wird die „Königsmedaille“ – früher auch als »Hofmedaille« bekannt – jedes Jahr an schwedische und ausländische Mitbürger verliehen, die sich besonders verdient gemacht haben.

„Ich habe einen Brief erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich zusammen mit fünf anderen Bürgern ausgewählt worden bin, um mit der Medaille ›S.M. des Königs der 12. Größe am hohen blauen Band‹ ausgezeichnet zu werden“, so Stig Engström, Gründer und Eigentümer des weltweit größten Tiltrotatoren-Herstellers. Die Medaillenverleihung werde allerdings aufgrund der aktuellen Situation zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Die „Königsmedaille“ ist rund und mit einem Reliefbild versehen und wird mit dem blauen Band am Hals getragen. Auf der Rückseite befindet sich eine Innschrift, die den Grund angibt, warum die Medaille verliehen wurde. Im Falle von Stig Engström erfolgte die Auszeichnung für dessen bedeutende Verdienste in der schwedischen Wirtschaft.

„Meine Mission ist es, die Welt des Baggerns so zu verändern, damit sie sicherer und effizienter wird“, sagte Stig Engström zu dieser Auszeichnung durch den König. „Es macht mich sehr stolz, dass meine und Engcons Arbeit so wahrgenommen wird.“

Neben Stig Engström werden 2021 folgende fünf Personen mit der „Königsmedaille“ ausgezeichnet: Jacob de Geer, Gerteric Lindquist und Magnus Nilsson (jeweils Wirtschaft) sowie Göran Lennmarker (Politik) und Anders Wijkman (Kultur).

 

Text und Bilder: Engcon

About the Author:

Schreibe einen Kommentar