Bohnenkamp – Spendenaktion: Bohnenkamp Mitarbeiter*innen machen mobil

Bohnenkamp – Spendenaktion: Bohnenkamp Mitarbeiter*innen machen mobil

Passend zum Start in die neue Fahrradsaison im Frühjahr spendeten die Mitarbeiter*innen der Bohnenkamp AG 45 Fahrräder für einen guten Zweck. Diese wurden an das Flicken-Café in Bramsche und an die Landesaufnahmebehörde in Osnabrück übergeben. Die Fahrräder stammen aus einer Verkaufsaktion des Reifenherstellers BKT, der jeden Mitarbeiter*in von Bohnenkamp mit einem Zweirad bedacht hatte – auch als Dankeschön für die reibungslose Zusammenarbeit in der herausfordernden Pandemiezeit. 

Schnell entstand unter den Mitarbeitern*innen die Idee, diesen Gedanken weiter zu tragen und mit einem Teil der Fahrräder hilfsbedürftige Personen zu unterstützen. „Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten jeden Tag für die Mobilität unserer Kunden. Jetzt wollten sie mit ihrer Spende auch an unserem Standort in Osnabrück und in der Region ein Zeichen setzen und anderen Menschen eine Freude machen“, erklärt Marketingleiter Henrik Schmudde.

 

Ein schönes Zeichen der Solidarität

30 Fahrräder wurden an das Flicken-Café in Bramsche und 15 an die Landesaufnahmebehörde in Osnabrück übergeben. Monika Plümer, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Flicken-Cafés, freute sich sehr über diese Spende auf zwei Rädern: „Wir konnten Hilfsbedürftigen der Osnabrücker Tafeln und der Stadtjugendpflege Bramsche mit den Rädern ihren Start in das neue Jahr ein wenig verschönern.“ Auch Birgit Beylich, Leiterin des Standorts Osnabrück der Landesaufnahmebehörde Niedersachen, ist begeistert: „Für unsere Geflüchteten ist ein Stück mehr Mobilität auch ein Stück mehr Freiheit, Lebensfreude und Teilnahme an der Gesellschaft. Dass die Mitarbeiter*innen von Bohnenkamp ihre Räder dafür abgegeben haben, ist ein schönes Zeichen der Solidarität.“

 

Text und Bild: Bohnenkamp

About the Author:

Schreibe einen Kommentar