PLT – GPS-Ortung: Punktgenaue Einsatzplanung

PLT – GPS-Ortung: Punktgenaue Einsatzplanung

Auf den Straßen der Hauptstadt herrscht Hektik – für die Verkehrsteilnehmer und erst recht für die schnellen Einsatztrupps von Paulus Straßenbau, die im Auftrag der öffentlichen Hand Reparaturen durchführen. Seit zwei Jahren nutzt das Unternehmen die TrackPilot GPS-Ortung von PLT. „Früher musste der Chef den einzelnen Teams hinterhertelefonieren, um festzustellen, wo sie gerade sind. Heute reicht ein Blick auf den Monitor oder das Smartphone. Das spart enorm Zeit und Nerven bei der Einsatzplanung“, sagt Roman Mirrek, der als Werkstattleiter ebenfalls von den Features des TrackPilot profitiert.

Die Instandhaltung des strapazierten Berliner Straßen- und Wegenetzes ist die zeitkritische Sisyphusarbeit, der sich die Firma Paulus Straßenbau mit ihren 25 Angestellten verschrieben hat. Seit zwei Jahren nutzt das Unternehmen die TrackPilot GPS-Ortung von PLT. Das Motiv für die Anschaffung war zunächst der Diebstahlschutz, wobei dieser erste Anreiz rasch zum positiven Nebeneffekt abgeklungen ist. Im Alltag zählt vor allem der Zugewinn an Planungssicherheit, der geldwerte Vorteile schafft.

 

Schnelligkeit ist Trumpf

23 GPS-Tracker sind momentan im Einsatz bei Paulus Straßenbau. Ausgerüstet sind drei Bagger, zwei Radlader und eine Rüttelplatte. Der Rest verteilt sich auf die Einsatzfahrzeuge der Straßenbauer, die im Hauptstadtgebiet von einer Gefahrenstelle zur nächsten eilen. „Vor der Einführung von TrackPilot haben wir die ganze Organisation manuell erledigt. Es war ein ständiges Improvisieren, da in der Firma niemand wirklich genau wusste, wo die einzelnen Einsatztrupps und Maschinen zu einem bestimmten Zeitpunkt tatsächlich unterwegs waren“, so Mirrek. Die Meldungen über Straßenschäden kommen telefonisch rein, dann muss Firmenchef Frank Paulus entscheiden, welche Mannschaft er aktiviert. Ähnlich wie im Rettungsdienst hat Schnelligkeit oberste Priorität. „Ohne GPS-Ortung haben wir oft irgendein verfügbares Fahrzeug losgeschickt und dabei unnötig lange Anfahrtswege in Kauf genommen. Jetzt sehen wir mit einem Blick auf den Bildschirm, welches Fahrzeug in der Nähe zum neuen Einsatzort ist“, sagt Mirrek. „Unsere Reaktionszeiten haben sich dank TrackPilot erheblich verkürzt. Wir konnten auch die Leerlaufzeiten reduzieren, wodurch sich die Schlagzahl der einzelnen Einsatztrupps deutlich verbessert hat.“ Ein weiterer Vorteil der GPS-Ortung: Das Unternehmen kann mithilfe des elektronischen Fahrtenbuchs jederzeit nachweisen, dass eines seiner Fahrzeuge vor Ort war, und gegenüber dem Auftraggeber die Einsatzzeiten dokumentieren.

 

Am Puls der Fahrzeugflotte

Als Werkstattleiter ist Roman Mirrek verantwortlich für die Fitness des Fahrzeugs- und Maschinenparks von Paulus Straßenbau. Sein Dilemma der Vor-TrackPilot-Ära: Die schwer arbeitenden Patienten kamen oft erst zu ihm, wenn sie Beschwerden hatten. „Unsere Einsatzfahrzeuge sind über ganz Berlin verteilt, die Mitarbeiter nehmen sie abends mit nach Hause. Nur wenn die Fahrzeuge zufällig mal auf dem Hof standen, konnte ich einen Blick unter die Haube und auf den Tacho bzw. Betriebsstundenzähler werfen“, schildert Mirrek die unbefriedigende Situation. Mit der Einführung von TrackPilot etablierte der Werkstattleiter einen konsequenten Wartungsplan. „Die Tracker melden mir laufend die Kilometerstände und Betriebsstunden der einzelnen Fahrzeuge und Maschinen. Ein gefährlicher, unbemerkter Wartungsstau ist somit ausgeschlossen. Servicearbeiten kann ich mit großem Vorlauf planen. Wir agieren jetzt wesentlich flexibler und müssen die Arbeiten nicht in letzter Minute erledigen. Durch die vorausschauende Planung der Werkstattaufenthalte kann ich die Verfügbarkeit der Fahrzeuge und Maschinen sicherstellen“, sagt Mirrek.

 

Fortschritt ohne Hürden

Installation und Bedienung der GPS-Ortung müssen maximal einfach sein, das war eine zentrale Forderung von Paulus Straßenbau. Der TrackPilot von PLT konnte auch in dieser Disziplin punkten. Die browserbasierte Software läuft auf jedem PC mit Internetanschluss. Für den mobilen Einsatz gibt es eine App. Beide Versionen sind übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen, wie Mirrek bestätigt: „Wir nutzen bewusst nur die Basisfunktion des TrackPilot. Für unsere Anforderungen ist das völlig ausreichend und super einfach zu bedienen.“ Besonders positiv bewertet Roman Mirrek die Vor-Ort-Beratung durch PLT vor dem Kauf sowie den Support. „Anfangs fehlte der Report für die Betriebsstunden in der Software. Diese für uns wichtige Funktion wurde eigens programmiert. Die PLT-Techniker sind äußerst interessiert, ihr Produkt immer weiter zu optimieren und auf Kundenwünsche einzugehen. Das gefällt mir sehr“, so der Werkstattleiter. Seine Erfahrung zeigt: Serviceanfragen beantwortet PLT binnen 24 Stunden. Durch die integrierte Onlinediagnose der GPS-Tracker können auch Hardwareprobleme schnell gelöst werden. „Einer unserer GPS-Tracker war defekt. Das Gerät wurde von PLT online untersucht und da nicht reparabel, hatten wir das Austauschgerät am nächsten Tag in der Post“, berichtet Mirrek. PLT bietet vier GPS-Tracker mit unterschiedlichen Funktionsumfängen an. Paulus Straßenbau nutzt hauptsächlich den PLT Compact II. Dieses Gerät wird fest an der Maschine verbaut. „Die Installation der GPS-Tracker konnten wir selbst bei uns in der Werkstatt durchführen. Laien sollten einen Fachmann damit beauftragen“, so Mirrek. „Wichtig ist neben der korrekten Verkabelung auch, dass die Tracker richtig fest an der Maschine sitzen. Dann funktionieren sie zuverlässig und es gibt keine Störungen oder Ausfälle durch Vibrationen.“ Sein Fazit nach zwei Jahren intensiver Nutzung der TrackPilot GPS-Ortung fällt positiv aus: „Wir wurden durch die persönliche Empfehlung eines anderen Unternehmens auf den PLT TrackPilot aufmerksam. Dieser Empfehlung kann ich mich ohne Einschränkung anschließen“, so Mirrek.

 

Über TrackPilot

Das mehrfach ausgezeichnete GPS-Ortungssystem TrackPilot ist eine innovative Lösungen im Bereich Fahrzeugortung und Tourenplanung. Mit dem TrackPilot Ortungssystem haben Anwender jederzeit Zugriff auf relevante GPS-Daten ihrer Fahrzeuge und Fahrer. Mit Funktionen wie hausnummerngenauen Standortinformationen auf exakten Karten, Zündungsstatus, Fahrer- und Geschwindigkeitsdaten, elektronischem Fahrtenbuch, Diebstahlschutz, Temperaturüberwachung und Arbeitszeiterfassung bietet das TrackPilot System alles, was ein modernes Flottenmanagement benötigt. Die TrackPilot Tourenplanung unterstützt Unternehmen bei der optimalen Umsetzung der Logistikplanung und Disposition in vielfältigen Einsatzbereichen. Das System kann sowohl für die operative Planung als auch für die strategische Optimierung komplexer Tourenpläne verwendet werden. Die integrierte Routenoptimierung bringt die vorgegebenen Lieferpunkte einer Tour automatisch in die optimale Reihenfolge. So wird aus einer langwierigen Tourenplanung ein Erfolgsfaktor.

 

Text: Bernd Mair und Peter Hebbeker

Bilder: PLT, Paulus Straßenbau

About the Author:

Schreibe einen Kommentar