Platformers‘ Days – Gelungener Messestart am neuen Standort

Platformers‘ Days – Gelungener Messestart am neuen Standort

Endlich wieder Messeluft schnuppern, alte Bekannte treffen, neue Ausstellungsstücke präsentieren und live in Aktion erleben – darauf freuten sich Aussteller, Besucher und Fachpresse gleichermaßen. Bei den knapp 2.000 Teilnehmern, die laut Messeleitung zu den Platformers‘ Days gekommen waren, prägten zufriedene Gesichter und Wiedersehensfreude das Stimmungsbild.

Nach drei Jahren coronabedingter Pause fanden die Platformers‘ Days vom 10. bis 11. September 2021 als eine der wichtigsten Fachmessen für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik im deutschsprachigen Raum endlich wieder statt: am neuen Standort in der Messe Karlsruhe. Die Premiere der Platformers‘ Days läutete zugleich den Restart des Eigenmessegeschäfts der Messe Karlsruhe ein.

Das mit rund 23.000 m² für die Veranstaltung bemessene Gelände war schon Monate im Voraus ausgebucht. Knapp 2.000 Teilnehmer informierten sich bei über 100 Ausstellern aus zehn Ländern, die ihre Neuheiten, Maschinen und Geräte aus der mobilen Hebe- und Höhenzugangstechnik zeigten. IPAF als ideeller Träger sowie die Verbände bbi, VDBUM und BSK unterstützten die Fachmesse. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

 

Viele Fachbesucher und Bestnoten

Ein qualitativ hochwertiges Fachpublikum  (98 %), das laut Messeleitung überwiegend aus Entscheidern (70 % Unternehmer, Geschäftsführer, leitende Angestellte) bestand, fand sich zum Debüt der Platformers‘ Days in Karlsruhe ein. 35 % der Besucher nahmen einen Anreiseweg von über 300 km auf sich, etliche reisten aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden an. 96 % der Besucher vergaben Bestnoten für ihren Messebesuch und 93 % kündigten an, die Fachmesse wieder zu besuchen. 98 % der Befragten würden die Platformers‘ Days im Kreis ihrer Kollegen und Geschäftspartner weiterempfehlen. Ebenso wurde das Corona-Schutz- und Hygienekonzept von 95 % der Befragten mit Bestnoten bewertet. Eindrücke, die das Treffpunkt.Bau-Team bestätigt: „Wir haben uns auf der Messe sehr wohl gefühlt und hatten viele gute Gespräche mit Ausstellern und Fachbesuchern“, so Manfred Zwick, Geschäftsführer MZ Mediaverlag.

„Wir sind sehr stolz, erleichtert und einfach auch glücklich darüber, dass wir endlich wieder eine Messe nach dieser langen Pause veranstalten durften – und freuen uns umso mehr über die gelungene Premiere unserer neuesten Fachmesse. Mit den gezeigten Innovationen, den Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren in der Höhenzugangstechnik knüpfen die Platformers‘ Days hervorragend an die Kernthemen E-Mobilität und Digitalisierung der Technologie-Region Karlsruhe an“, sagte Messechefin Britta Wirtz. Projektleiterin Olivia Hogenmüller resümiert: „Das Onboarding der Platformers‘ Days haben wir erfolgreich gemeistert und dafür viel Lob und Anerkennung bekommen. Die positive Resonanz seitens der Aussteller und Besucher macht uns sehr stolz. Hochmotiviert gehen wir nun in die nächste Veranstaltung und freuen uns, das seit 20 Jahren etablierte Branchenevent entlang der Bedürfnisse des Marktes weiterentwickeln zu dürfen.“

„Es war eine wirklich gelungene Premiere der Platformers‘ Days am neuen Standort. Ich bin froh, dass wir den Spirit von der alten Wirkungsstätte nach Karlsruhe so nahtlos transferieren konnten, und ich freue mich schon auf die kommende Veranstaltung im September 2023“, so Gründer und strategischer Partner Oliwer Sven Dahms.

 

Ausstellungsfläche war vollständig belegt

Die Ausstellungsfläche hat sich im Vergleich zur Vormesse verdoppelt und war bereits vier Monate vor Messebeginn belegt. Ein Viertel der Stammaussteller hat seine Standflächen mehr als verdoppelt und konnte somit eine breitere Produktpalette vorstellen als in den Vorjahren. Für die Qualität der Aussteller gab es der Messeleitung zufolge von 99 % der Befragten Bestnoten. „Es war die richtige Entscheidung, die Platformers‘ Days 2021 in Karlsruhe zu besuchen: hoher Informationsgehalt, große Bandbreite an Innovationen und ein überzeugendes Gesamtkonzept. Einfach die perfekte neue Location“, berichtet Dieter Beyer, Inhaber Beyer Mietservice. Die Messeleitung freute sich über ein Fünftel Neuaussteller und zahlreiche Produktpremieren.

Auch Trendthemen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und die Elektrifizierung von Maschinen in der mobilen Hebe- und Höhenzugangstechnik sowie deren Anwendungsdemonstration spielten auf der Fachmesse eine große Rolle. Daher wurden zwei neue Themenflächen „Rough Terrain“ und „Elektro-Park“ sowie in Kooperation mit Z Lab, der digitalen Unternehmensschmiede des Zeppelin Konzerns, ein Vortragscafé geschaffen, um das Live-Messekonzept optimal abzurunden.

 

Netzwerken im Fokus

Vor Ort standen für Aussteller der Netzwerkgedanke, die Neukundenakquise und Bestandskundenpflege sowie das Informationsgespräch im Vordergrund. Mehr als 75 % der befragten Besucher beabsichtigen im Nachgang zur Messe, einen Kauf zu tätigen. Christian Roß, Vertriebsleiter Deutschland bei Ruthmann, bestätigt: „Insbesondere der erste Messetag war hochkarätig besetzt. Wir hatten sehr viele, gute Fachbesucher und damit Fachgespräche, auch was die Quantität des Messeauftritts anbelangt, sind wir sehr zufrieden gewesen. Ich kann sagen, dass unsere Produktneuheiten und die vielen Innovationen, die wir hier zum ersten Mal gebracht haben, sehr positiven und sehr großen Anklang gefunden haben. Es konnten mehrere Aufträge hier auf der Messe generiert werden.“

Ebenso berichtet auch Johann Poschner, Vertriebsleiter Hubarbeitsbühnen bei Palfinger Deutschland, über seine erfolgreiche Teilnahme: „Die Messe Karlsruhe nehme ich als extrem sympathische Messe wahr, in gewisser Weise hemdsärmelig, also extrem dynamisch und schnell, aber doch auch professionell. In Bezug auf die Platformers‘ Days hat das die Auswirkung, dass die Messe extrem an Professionalität dazu- gewonnen hat und trotzdem diesen familiären Charme nicht verloren hat. Und wir haben alleine gestern über 50 qualifizierte Messeleads generiert und mit dem Ergebnis sind wir zufrieden.“

In Karlsruhe fanden Aussteller nun nicht nur mehr Flächenangebot und eine sehr gute Messe-Infrastruktur vor, sie erlebten ein neues Serviceangebot und ein engagiertes Team, das weiterhin für den persönlichen Kundenkontakt steht. Die Messe Karlsruhe konnte darüber hinaus mit variablen Nutzungskonzepten und einem modernen, direkt angebundenen und befestigten Freigelände punkten.

Die hohe Serviceorientierung des Messeteams hebt Lutz Schwede, Sales Director Germany, JLG Deutschland GmbH, hervor: „Die Vorbereitung lief sehr gut und wir waren damit sehr zufrieden. Die Planung und der Kontakt im Vorfeld waren super, egal mit wem, und vor allem flexibel. Wir haben sehr viele Kunden getroffen, es herrschte eine sehr gute Stimmung und wir haben gute Geschäfte gemacht. Fast alle unsere Händler sind da. Für uns war es eine sehr effiziente Messe. Wir freuen uns einfach, dass wir wieder eine Messe machen dürfen, Kunden treffen. Das sorgt für eine gute Stimmung. Und so ein positiver Ausblick trägt auch zu einer guten Grundstimmung bei.“

 

Familiärer Charme unterstreicht Charakter

Insbesondere Vermieter von Hebe- und Höhenzugangstechnik aus ganz Deutschland sowie ergänzend regionale Anwender fanden ein breites Portfolio vor. Besucher genossen das lange ausgebliebene Messeflair, sich hautnah Maschinentechnik ansehen und vorführen zu lassen. Besonders auch ihre persönlichen Bedarfe weiterzugeben und dafür im Austausch mit Ausstellern Lösungen angeboten zu bekommen. „Wir waren sehr zufrieden. Die Messe Karlsruhe hat das Event sehr gut nach Karlsruhe transportiert. Die Abendveranstaltung war gelungen. Wir hatten sehr gute Kontakte hier. Es war wirklich toll organisiert. Wir hatten all die Kontakte, die wir erwartet haben. Von daher freuen wir uns, beim nächsten Mal wieder mit dabei zu sein“, sagt Simon Rath, Key Account Manager D/A/CH, Manitou Deutschland GmbH. Ähnlich fasst auch Susanne Zelic, Geschäftsführung Greenmech ihre erste Teilnahme an den Platformers‘ Days zusammen: „Die Platformers‘ Days bieten wirklich ein tolles Gesamtpaket für Aussteller und Besucher. Ein super gutes Konzept, gerade der Netzwerkabend ist wirklich einzigartig und besonders. Und wir freuen uns, wieder 2023 dabei zu sein.“ Die nächsten Platformers‘ Days finden vom 8. bis 9. September 2023 auf dem Messegelände in Karlsruhe statt.

 

Text: Platformers‘ Days; Treffpunkt.Bau

Bilder: siehe Bildunterschrift

About the Author:

Schreibe einen Kommentar