Blömen Verkehrs- und Sicherheitstechnik // Sicherheit mit neuem Namen: Maibach VuS heißt jetzt Blömen VuS

Blömen Verkehrs- und Sicherheitstechnik // Sicherheit mit neuem Namen: Maibach VuS heißt jetzt Blömen VuS

20 Jahre lang war Hans-Dieter Maibach der namensgebende Gesellschafter. Zum 1. Januar 2022 übernahm Benno Blömen das Ruder. Der neue Namensgeber und alleinige Gesellschafter von Blömen VuS hatte zuvor schon als Geschäftsführer lange Jahre die Geschicke des Unternehmens gelenkt. Am erfolgreichen Kurs will der Branchenkenner festhalten: „Lösungsorientierte Produktneuheiten und eine konsequente Serviceorientierung sind bekannte Stärken, die wir weiter ausbauen werden“, sagt Blömen zum Auftakt unseres Gesprächs.

 

Mit neuem Namen und bekannter Stärke startete Ihr Unternehmen ins Jahr 2022. Was dürfen die Kunden erwarten?

Benno Blömen: Die grundlegendste Änderung ist sicherlich – wie Sie es auch schon erwähnt haben – die Umbenennung. Sie ergibt sich aus der Tatsache, dass ich seit Jahresbeginn als alleiniger Gesellschafter das Unternehmen Blömen VuS führe. Mit der Umbenennung ging auch ein kompletter Relaunch unseres Corporate Designs einher. Seitdem treten wir nicht nur mit einem neuen, frischen Logo auf, sondern wir haben auch unsere Internetseite völlig überarbeitet – sie liefert Interessierten nun einen schnellen Überblick über unsere Kernkompetenzen und unser Produktportfolio.

Zu den Stärken unseres Unternehmens wird auch weiterhin unsere große Neugierde zählen: Wir sind nah an unseren Kunden und an den Bedürfnissen des Marktes. In der Vergangenheit ist es uns immer wieder gelungen, Trends und Entwicklungen frühzeitig zu identifizieren und dementsprechend neue, innovative Produkte und Systeme erfolgreich am Markt zu positionieren.

 

Welche dieser Stärken möchten Sie weiter ausbauen?

Benno Blömen: Großes Potenzial bieten aktuell, und das wird sich mittelfristig sicherlich weiter verstärken, unsere intelligenten Systeme im Bereich des Umwelt- und Artenschutzes. Das hängt auch damit zusammen, dass diese Themen von der Politik stark forciert werden. In diesem Bereich gilt das, worauf sich unsere Kunden und Partner bei unserem gesamten Produktportfolio seit jeher verlassen können: Sie bekommen von uns, wenn es gewünscht ist, das Rundum-Paket – leistungsstarke Produkte nebst Montage und weiteren Serviceleistungen. Grundsätzlich bleibt unser bewährtes Produktprogramm bestehen und wird sukzessive weiterentwickelt. Lediglich von den Winterdienstprodukten trennen wir uns.

 

In welchen Ländern ist Blömen VuS aktiv – ausschließlich in Deutschland?

Benno Blömen: Unser Fokus liegt auf dem gesamten Bundesgebiet. Projekte im angrenzenden Ausland – wie etwa in Österreich und der Schweiz – sind jedoch ebenfalls problemlos umsetzbar.

 

Welche Herausforderungen beschäftigen Ihre Kunden und wie unterstützt Blömen VuS sie dabei?

Benno Blömen: Unsere Kunden beschäftigt sicherlich – wie es grundsätzlich ja vielerorts zu beobachten ist – als zentrales Thema der Personal- beziehungsweise Fachkräftemangel. Das ist der Grund, weshalb unsere Servicedienstleistungen wie etwa die professionelle Montage aktuell stark nachgefragt werden. Als Unternehmen, welches hier als Komplettanbieter auftritt, sind wir sicherlich oftmals im Vorteil.

 

Sie sagen, Blömen VuS steht für innovative Produkte und kreative Ideen. Was sind die besten Beispiele dafür?

Benno Blömen: Zunächst fällt mir da unser System für intelligentes Parkraummanagement Parklio ein. Das intelligente System lässt sich für alle teilöffentlichen Bereiche vergleichsweise einfach installieren. Systemeigene Poller, Bügel und Schranken lassen sich dabei mit Parklio Gateway ortsunabhängig über das Internet steuern. Sämtliche Varianten sind benutzerfreundlich, kontaktlos und bequem mit unserer mobilen App steuerbar.

Vor dem Hintergrund immer voller werdender Städte ist dies sicherlich ein zukunftsweisendes Produkt. Ähnliches gilt für unser videobasiertes System zur Baustellenbewachung Video Guard. Dieses macht sich ebenfalls die Vorteile der Digitalisierung zunutze und bietet Nutzern zuverlässigen Schutz vor Diebstahl und Vandalismus – übrigens längst nicht mehr nur für Baustellen. Unsere Video Guard-Türme bewachen ebenfalls Leerstände, Solarparks, Logistikzentren, Autohäuser und Ähnliches.

 

Wie hebt sich die Überwachung mit Video Guard von vergleichbaren Systemen ab?

Benno Blömen: Grundsätzlich vertreiben wir Video Guard gemeinsam mit der International Security Group, die maßgeblich für die Entwicklung zuständig war und ist. Die ISG bietet Kunden aus dem In- und Ausland ganzheitliche Service- und Sicherheitskonzepte rund um die mobile Distanzbewachung. Wir haben hier unsere Erfahrungen und Anforderungen aus einem anderen System einfließen lassen und so sicherlich entscheidend zu einem marktfähigen Gerät beigetragen.

Ein wichtiger Faktor bei Video Guard ist die intelligente Software. Das mobile Videoüberwachungssystem betreibt mittels neuronaler Netze selbstlernende Videoanalyse, um damit automatisiert Eindringlinge auf dem bewachten Areal zu detektieren. Kunden erhalten ein Komplettpaket: Neben der Hardware vor Ort auf der Baustelle gehören dazu das Aufstellen, die bemannte Alarmzentrale, die Datenübertragung, Service und Versicherung. Video Guard gibt es jetzt seit fast fünf Jahren – bei rund 1.500 Geräten im Einsatz sind derzeit durchschnittlich 750 unberechtigte Zutritte in der Woche zu verzeichnen.

 

Neben Baustellensicherheit ist Verkehrssicherheit das zweite große Standbein von Blömen VuS. Welche Leistungen bieten Sie in diesem Bereich?

Benno Blömen: Unser Produktportfolio umfasst zahlreiche Systemlösungen für die Verkehrssicherheit – von Warnschwellen bis hin zu Leitpfosten. Letztere sind als vorbeugende Maßnahme zur Unfallverhütung unerlässlich. Denn mit Verkehrsleitsystemen lässt sich der Straßenverkehr lenken und so sicherer gestalten. Unsere Straßenleitpfosten sind daher in unserem Produktprogramm sicherlich hervorzuheben. Sie zeigen bei Tag und bei Nacht den Verlauf der Straße an und gehören zur Grundausstattung einer Straße. Für die Umsetzung stehen unterschiedliche Produktvarianten zur Verfügung. Besonders am Herzen liegt uns derzeit ein neuer Amphibienschutzzaun. Das Besondere: Wir haben Amphi Guard komplett selbst entwickelt. Dabei kam uns unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich des Amphibienschutzes zugute. Das Resultat ist eine besonders einfach zu montierende und langlebige Lösung, um beispielsweise Frösche, Kröten, Molche und Salamander vor dem Verkehrstod zu bewahren. Eine spezielle Gewebefolie sorgt unter anderem dafür, dass auch Reptilien das System nicht überwinden können.

 

Was planen Sie für Blömen VuS?

Benno Blömen: Im Bereich des Umwelt- und Artenschutzes ist noch viel möglich. Und ich bin mir sicher, dass wir hier in den kommenden Monaten weitere Produkte und Systeme präsentieren werden, die den Markt bereichern werden. Großes Potenzial sehe ich ebenfalls in der Weiterentwicklung unseres Parklio-Systems. Hier sind weitere Varianten und Einsatzmöglichkeiten denkbar, deren Entwicklung sich sicherlich lohnt voranzutreiben. Wenn ein Wort mit Blömen VuS sicherlich niemals in Verbindung gebracht werden wird, dann ist dies Stillstand. Denn es liegt in unserer DNA, uns selbst und unser Produktportfolio stetig weiterzuentwickeln. In diesem Sinne: Lassen Sie sich überraschen, was Sie mittelfristig noch von uns hören werden.

 

Text: Manfred Zwick und Peter Hebbeker

Bildmaterial: Blömen Verkehrs- und Sicherheitstechnik

About the Author:

Schreibe einen Kommentar