Komptech // Neuer Sparte "Industrial" vorgestellt

Die Komptech GmbH positioniert sich als Komplettanbieter für die Recyclingbranche. Neben den Technologielösungen zur Verwertung biogener Abfälle setzt das Unternehmen einen zweiten Leistungsschwerpunkt bei der Aufbereitung gemischter Stoffströme. Die mobilen, semimobilen und stationären Anlagen der neuen Sparte ‚Industrial‘ unterscheiden sich nicht nur technologisch, sondern auch optisch: Statt grün präsentiert sich die Maschinenverkleidung der neuen Linie in einem Anthrazit. Das erste neue Produkt der Linie ‚Industrial‘ – den Zerkleinerer Equalizor – zeigt Komptech auf seinem IFAT-Messestand 405/504 in Halle B6. Er ist ab 2025 erhältlich.

„Angesichts schwindender Ressourcen verstärkt sich der Druck, auf eine Circular Economy hinzuarbeiten. Die aus Haus- Gewerbe- und Sperrmüll recycelbaren Rohstoffe werden deshalb an Wert gewinnen. Komptech sieht es als seine Aufgabe an, die Recyclingbranche im Bereich der ‚mixed waste‘ mit innovativen, zukunftsfähigen Technologien zu unterstützen“, erklärt Christoph Feyerer, Chief Executive Officer (CEO) bei Komptech, anlässlich der Messe für Umwelttechnologien IFAT 2024. Als Lösungsspezialist für die Aufbereitung von gemischten Stoffströmen und Biomasse investiert Komptech in großem Umfang in die eigene Forschung und Entwicklung und arbeitet mit externen Wissenschaftspartnern zusammen. Im Schwerpunkt geht es um die verbesserte stoffliche sowie energetische Verwertung von Siedlungs-, Gewerbe- und Verpackungsabfällen durch die Implementierung von Digitalisierung und Sensortechnik.
 

Equalizor – der Zerkleinerer für gemischte Stoffströme

Mit dem Equalizor startet Komptech die Anlagenlinie ‚Industrial‘. Der 1-Wellen-Zerkleinerer ist für die Aufbereitung von wechselndem Input aus den Bereichen Gewerbe-, Sperr- und Hausmüll ausgelegt. Seine schneidende Zerkleinerungseinheit bearbeitet diese Abfälle problemlos. Der Fokus liegt auf der Herstellung eines homogenen Produkts bei hohem Durchsatz. Dafür sorgen ein exakt einstellbarer Schnittspalt zwischen Walze und Gegenschneide, ein automatischer Nachdrücker sowie der hocheffiziente Direktantrieb. Um fortlaufend eine gleichbleibende Materialqualität sicherstellen zu können, ist der Equalizor zusätzlich mit einem Siebkorb ausgestattet. Je nach Bedarf können Kunden zwischen verschiedenen Maschenweiten wählen, wobei der Tausch benutzerfreundlich und sicher über eine Ausschwenkkassette erfolgt. 
Der Equalizor ist als klimafreundliche, rein elektrisch angetriebene Maschine konzipiert. Mobilität erhält er durch die akkubetriebene Track-Version. „Mit dem Equalizor haben wir einen robusten Mittelstufenzerkleinerer für Korngrößen von 40 bis 200 Millimeter. Zwei weitere Industrial-Zerkleinerer für grobes Vorbrechen sowie exaktes Nachzerkleinern werden folgen“, berichtet Ewald Konrad, Chief Sales Officer (CSO).
 

Axtor, Lacero, Crambo – die grünen Zerkleinerer von Komptech

Auf der VDMA-Fläche der Messe zeigt Komptech Maschinen und Anlagen für die Aufbereitung von Grünabfällen, Altholz und holziger Biomasse. Der schnelllaufende Universal-Zerkleinerer Axtor 4510 ist dabei eine sehr vielseitige Maschine, da sie im Schredder- oder Hackmodus arbeiten und unterschiedliche Produkte erzeugen kann. Der Axtor verfügt über einen hocheffizienten Direktantrieb mit Caterpillar-Dieselmotor. Die Zerkleinerungseinheit arbeitet nach dem Down-Swing-Prinzip, d.h. die Zerkleinerungswerkzeuge wirken auf das Inputmaterial gegen eine definierte Gegenschneide. 
Der Lacero 8010 ist der neue schnelllaufende Hochleistungs-Zerkleinerer von Komptech. Er arbeitet ebenfalls nach dem Down-Swing-Prinzip und eignet sich aufgrund seiner außerordentlichen Motorleistung von 800 PS für die Verarbeitung großer Mengen an Altholz und Biomasse. Wie alle dieselgetriebenen Komptech-Schredder ist auch der Lacero mit einem Caterpillar-Motor ausgestattet.  
Der Crambo 5000 ist ein langsam laufender 2-Wellen-Zerkleinerer und steht für aggressiven Materialeinzug bei minimalen Feinanteil. Die Maschine ist sehr resistent gegen Störstoffe. Hinzukommen eine Überlastungssicherung und Reversierbarkeit der Walzen. Der Crambo wird von Komptech mit identischem Leistungsprofil auch als klimafreundliche e-mobile-Version angeboten, bei welcher der Dieselmotor durch einen Elektromotor ersetzt wird. Die Multistar L3 ergänzt den Crambo perfekt und ist die optimale Maschine zum Absieben von Altholz, Biomasse und Kompost. Durch das intelligente Design der L3 kann die Maschine optimal auf die jeweilige Anwendung und die vorherrschenden Anforderungen angepasst werden. So kann die Maschine z. B. von Absiebung mit 3-Fraktionen auf Absiebung mit 2-Fraktionen umgestellt werden. Dies ist nur eine von vielen weiteren verfügbaren Optionen, um die Maschinen an die jeweiligen Anforderungen anzupassen.

 


Bild- und Textmaterial: Komptech

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige


Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Juli 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Die SAF-Holland SE stellt Achsen für LKW-Anhänger sowie Federungssysteme, Sattel- und Anhängerkupplungen, Scheibenbremsen, Königszapfen und Stützwinden her.

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.