BKT // Unternehmen wird Mitglied der "Global Platform for Sustainable Natural Rubber"

BKT, einer der führenden multinationalen Hersteller von Off-Highway-Reifen, ist stolz darauf, seine Mitgliedschaft in der "Global Platform for Sustainable Natural Rubber" (GPSNR) bekannt zu geben. BKT, das für seine schnelle Anpassung an die weltweit besten Praktiken bekannt ist, unternimmt damit einen weiteren Schritt zur Förderung langfristiger nachhaltiger Verfahrensweisen, die in einer umweltbewussteren und -freundlicheren Produktion im Einklang mit den von GPSNR definierten Grundsätzen gipfeln.

Die Erzeugung von Naturkautschuk bietet mehrere Verbesserungsmöglichkeiten sowohl aus ökologischer als auch sozialer Sicht. Die Ausweitung der Kautschukplantagen wird sich wahrscheinlich auf die tropischen Wälder auswirken, doch durch nachhaltige Praktiken können biologische Vielfalt geschützt und Treibhausgasemissionen verringert werden. Ebenso ist die Gewährleistung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen und die Achtung der Rechte der Arbeiter auf den Kautschukplantagen von zentraler Bedeutung für die Förderung einer ethischen und nachhaltigen Industrie.

Um solche Herausforderungen in Angriff zu nehmen und nachhaltige Lösungen zu fördern, bringt die Globale Plattform für nachhaltigen Naturkautschuk (GPSNR) Naturkautschukproduzenten, Händler, Reifenhersteller, Nichtregierungsorganisationen, akademische Einrichtungen und andere Partner aus der Industrie zusammen.  

Durch die Mitgliedschaft bei GPSNR verstärkt BKT daher sein Engagement für die Angleichung der Naturkautschuk-Lieferkette an die Richtlinien der Organisation. Als Mitglied von GPSNR hat das Unternehmen auch Zugang zu einer Plattform, deren Zweck es ist, die Nachhaltigkeitsberichterstattung der Hersteller und digitale Plattformen zu standardisieren, um die Anforderungen der Europäischen Entwaldungsverordnung (EUDR) zu erfüllen, die ab Dezember 2024 in Kraft treten wird.

"Die Grundsätze, auf die sich GPSNR stützt, stehen im Einklang mit unserer ESG-Politik. Dieser Weg wird es uns ermöglichen, unsere digitale Tracking-Initiative für die nachhaltige Beschaffung von Naturkautschuk im Einklang mit international anerkannten Grundsätzen zu entwickeln und auszurichten. Gleichzeitig ermöglicht uns die GPSNR-Mitgliedschaft, unsere Nachhaltigkeitsinitiativen aufrechtzuerhalten und zu erweitern, die darauf abzielen, sowohl strukturelle als auch qualitative Veränderungen in unserer Naturkautschuk-Lieferkette in den nächsten fünf Jahren zu beschleunigen", kommentiert Rajiv Poddar, Joint Managing Director von BKT.

Zur Unterstützung ihrer Mission kooperiert BKT eng mit einer Reihe von indischen Regierungsbehörden - darunter das Rubber Board und die Automotive Tyre Manufacturers Association of India - sowie mit einigen der weltweit führenden Unternehmen der Naturkautschukindustrie.

"Die Mitgliedschaft bei GPSNR bedeutet auch, dass wir direkten Kontakt zu Lieferanten von hochwertigem Naturkautschuk in der ganzen Welt haben, was für ein Unternehmen wie das unsere, das sich schon immer auf hohe Qualitätsstandards konzentriert hat, von entscheidender Bedeutung ist." - so Rajiv Poddar abschließend. "Dies ist eine sowohl strategische als auch bewusste Entscheidung, die unsere Wachstumsambitionen unterstützt und es uns ermöglicht, ein immer höheres Niveau in puncto nachhaltiger Produktion zu erreichen."

Mit dem Beitritt zu GPSNR bekräftigt BKT die Einhaltung der Kernprinzipien in den Bereichen nachhaltige Forstwirtschaft, Bewirtschaftung der Wasserressourcen, Schutz von Rechten und Territorien, Menschen- und Arbeitsrechte, Gleichberechtigung, Rückverfolgbarkeit, Transparenz und Korruptionsbekämpfung sowie Aus- und Weiterbildung.


Text und Bildmaterial: BKT

Anzeige


Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Juli 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Die SAF-Holland SE stellt Achsen für LKW-Anhänger sowie Federungssysteme, Sattel- und Anhängerkupplungen, Scheibenbremsen, Königszapfen und Stützwinden her.

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.