Digitalisierung im Bauwesen

Die Digitalisierung hält zunehmend auch in traditionellen Branchen wie dem Bauwesen Einzug. Baumaschinen sind heute Hightech-Geräte, die zunehmend mit der Zentrale vernetzt sind und laufend Daten über den aktuellen Zustand senden. Unabhängig davon wie viel Technologie heute in Baumaschinen bereits steckt – sie unterliegen alle einer physikalischen Abnutzung sowie chemisch bedingtem Verschleiß. Die Folgen können eine Einschränkung der Funktionstauglichkeit von Bauteilen und im schlimmsten Fall der Ausfall der gesamten Baumaschine bei einem wichtigen Auftrag sein. Daher ist es umso wichtiger, die Maschinen „vorrausschauend“ zu warten (Predictive Maintance).

Um dies zu ermöglich, ist es notwendig, dass die Verantwortlichen einen Gesamtblick auf die verbauten Teile einer Baumaschine erhalten. Die Realität ist oft, dass die Wartungsteams mit anderen Anwendungen arbeiten als der Einkauf oder die technische Leitung. Die verfügbaren Informationen über die Bauteile sind also häufig in hunderten Applikationen verstreut. Die verschiedenen Mitarbeiter kennen also jeweils nur kleine Fragmente des theoretischen nutzbaren Wissens. Für einen möglichst sicheren Betrieb von Maschinen braucht es aber ein Gesamtbild, das bedarfsgerecht aufbereitet zur Verfügung steht.

Vernetzung wichtiger Daten

Genau hier kommen „Insight Engine“-Lösungen zum Einsatz. Sie verbinden Wartungsprotokolle, Pläne, technische Dokumentationen, persönliche Erfahrungen von Experten sowie weitere Informationen und liefern so dem Benutzer eine komplette Übersicht des Bauteils. Dabei bezieht die Insight Engine alle Quellen und Datenformate mit ein, unabhängig davon, ob jene Daten in strukturierten oder in unstrukturierten Formaten abgelegt sind. Archive, Netzlaufwerke, Dokumentenmanagement-Systeme, Cloud-Anwendungen etc. werden durchsucht und Informationen aus den Dokumenten und Dateien extrahiert. Auch sämtliche Informationen die durch BIM gesammelt werden wie Konstruktionszeichnungen aus dem CAD-System, etwaige Gutachten, etc. werden dabei berücksichtigt.

Situationsspezifische Aufbereitung

Die Ergebnisse werden übersichtlich, verständlich und personalisiert abgebildet und in verschiedenen Kategorien angezeigt. Die Aufbereitung erfolgt situationsspezifisch, sodass unterschiedliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer Rolle und Position im Unternehmen eine differenzierte Sicht auf das Unternehmenswissen erhalten. Abhängig ist dies ganz von den Zugriffsrechten der Anwender. Eine stetige Verifizierung gewährleistet, dass Benutzer nur jene Information angezeigt bekommen, für die sie autorisiert sind. Dieser Prozess führt zu einer detaillierten Darstellung aller verfügbaren Informationen zur Wartung und Logistik des Bauteils, Daten zu Ansprechpartnern und Experten oder etwaigen bisherigen Problemen. Die semantische Analyse stellt Zusammenhänge zwischen den Daten her, sorgt für das Verstehen von Inhalten und ermöglicht so eine konsolidierte und stets aktuelle 360-Grad-Sicht auf jedes einzelne Bauteil. Ein weiterer Anwendungsfall im Bauwesen ergibt sich bei der im Rahmen von Projekten. Insbesondere in der Planungsphase ist eine umfassende Kommunikation entscheidend. Dies führt unweigerlich zur Ansammlung einer Unmenge von Daten. Neben der generellen Projektdokumentation häufen sich beispielsweise Daten aus Aufträgen, Rechnungen oder etwaigen Reklamationen. Um diese Informationen adäquat verwalten, verarbeiten und vor allem nutzen zu können, braucht es eine effiziente Suche, damit Anwender rasch die richtigen Informationen zur Hand haben.

Fazit

So stellt eine Insight Engine eine sofort einsatzbereite, intelligente Lösung für einen schnellen, effizienten, sicheren und unternehmensweiten Zugriff auf Informationen aus verschiedenen Datenbeständen dar. Sie lernt selbstständig und automatisiert aus den unterschiedlichen, verstreuten Informationen und sorgt dadurch für eine sichere und effiziente Verknüpfung unternehmensinterner und externer Informationen. So berichtet das intelligente System über Beanspruchung, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit sowie Lebensdauer von Komponenten und Anlagen. Es verhilft darüber hinaus zu einem strukturierten und übersichtlichen Bauprojekt.

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Anzeige

Schlüter Baumaschinen Werbebanner Mai-Juni 2024

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Pneuhage Bannerwerbung Mai 2024 (fn)

Anzeige

Steelwrist Banner März, April und Mai 2024 (bm)

Anzeige

Bredenoord Werbebanner (da) Mai 2024

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Mai 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.