Teleskopkran 673 E beweist sich erneut auf der Großbaustelle Grand-Paris-Express

Das Großprojekt Grand-Paris-Express, bei dem eine neue Super- Metro entsteht, ist das derzeit größte Infrastrukturprojekt Europas. Für den Sennebogen 673 E aus der Enco-Flotte ist es bereits der zweite Einsatz für das fahrerlose U-Bahnnetz der Zukunft.

Bis 2030 sollen 68 Bahnhöfe sowie ein Netz von automatisierten U-Bahn-Linien angelegt werden, welches zu 90 % unterirdisch ver­läuft. Geplante Länge: rund 200 km. Aktuell ist erneut ein Senne­bogen 673 E im Einsatz, der sich damit zum zweiten Mal auf einer Grand-Paris-Express Baustelle um die Logistik kümmert und He­bearbeiten verrichtet. Die Spezialtiefbauarbeiten werden von der Vertragspartnerorganisation „CAP“ (darunter die Vinci-Gruppe über Botte Fondations und Spie Batignolles Fondations) durchgeführt. Entstehen wird hier eine der künftigen, unterirdischen Stationen des gigantischen U-Bahnhofs. Diese Haltestelle wird Verbindungspunkt zwischen dem neuen Ring Grand-Paris Express und der bestehen­den S-Bahn „RER“ sein. Eine der Besonderheiten dieses Bahnhofs besteht darin, dass die Spezialtiefbauarbeiten teilweise unter den in Betrieb befindlichen Gleisen durchgeführt werden – eine große Herausforderung für alle Beteiligten.

 

Flexibel von Baustelle zu Baustelle

Der Sennebogen 673 E gehört zur Flotte des auf die Vermietung von Baumaschinen spezialisierten Unternehmens Enco. Diese Neuinvestition wurde getätigt, um den Bedarf von mittel- und lang­fristigen Baustellen zu decken. „Es gibt eine wachsende Nachfrage nach Raupenteleskop-Kranen auf dem französischen Markt, aber nur wenige Maschinen“, sagt Thierry Bouvelot, Manager bei Enco. Um die Schlitzwandarbeiten unter der bestehenden Brücke der ak­tuellen Baustelle realisieren zu können, wird der Sennebogen 673 E für alle zu erledigenden Hebevorgänge eingesetzt, insbesondere für die Platzierung von Stahlkäfigen nach Bohrung mit einem speziell entwickelten Schlitzwandgreifer und Hydrofräse. Der 186 kW starke 673 E wurde von Spie und dem fran­zösischen Sennebogen Vertriebs- und Servicepartner Sygmat mit einem speziellen Kontrollsystem ausgestattet, um unter der Brücke vollständig gesichert zu arbeiten.

Da der Telekran durch seine kompakten Ab­messungen nicht nur einfach und günstig zu transportieren, sondern an der Baustelle angekommen auch schnell einsatzbereit ist, bietet er maximale Flexibilität auf und zwischen den Baustellen. Sein kompletter Spitzenausleger ist am Hauptausleger an­gebolzt und damit in zwei Stufen klapp­bar, wodurch Hakenhöhen von bis zu 50 m schnell und leicht realisiert werden können. Die Rüstzeit auf der Baustelle wird dadurch reduziert. Das bewährte Ausleger-System mit Full-Power Boom bietet maximale Flexibilität auf der Baustelle. Der neue 673 R-HD ist be­reits für die hohen Anforderungen der Ab­gasstufe V vorbereitet.

 

 

Text und Bilder: Sennebogen

Bericht im Heft lesen

 

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Kardex Deutschland GmbH - Werbebanner Juni 2024  bis Juli 2024 (BM)

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.