Palfinger // Andreas Klauser als CEO bestätigt

Der Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Andreas Klauser wird vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Nach der erfolgreichen Einführung der globalen Organisationsstruktur stehen nun die Implementierung und Umsetzung der Vision & Strategie 2030 im Fokus.

Der Aufsichtsrat der Palfinger AG hat in seiner Sitzung vom 13. Juni 2022 Andreas Klauser einstimmig und vorzeitig als CEO wiederbestellt. „Ich freue mich, dass Palfinger den von Andreas Klauser erfolgreich eingeschlagenen Weg der Erneuerung und Zukunftsorientierung in den kommenden Jahren konsequent weiterverfolgen wird“, so Aufsichtsratsvorsitzender Hubert Palfinger.

Erfolgreiche globale Struktur
In den vier Jahren, in denen Andreas Klauser den weltweit führenden innovativen Technologiekonzern leitet, hat das Unternehmen sowohl 2019 als auch 2021 Rekorde in Umsatz und Ergebnis verzeichnet. Als entscheidend für den Unternehmenserfolg erwies sich die konsequente Implementierung der neuen Organisationsstruktur Palfinger Global Organization (GPO). So konnten im Pandemiejahr 2020 umgehend zielgerichtete Maßnahmen zur Sicherung von Liquidität, Mitarbeitergesundheit und Produktionssicherheit gesetzt werden. Die flexiblen Strukturen erweisen sich auch im Umgang mit der angespannten Supply Chain und den Lieferunterbrechungen als essenziell.

Andreas Klauser (1965 geboren) startete seine Karriere 1990 bei Steyr Landmaschinentechnik und verantwortete nach der Übernahme durch die Case Corporation die Neuorganisation des Vertriebs in Osteuropa. Nach der Fusion von Case mit New Holland zu CNH im Jahr 2000 wurde er Business Director Central Europe, 2009 Brand President und Mitglied des Vorstandes der CNH Industrial, sowie zusätzlich 2013 Chief Operation Officer der Region EMEA.

Vision & Strategie 2030
Mit seiner Bestellung zum CEO der Palfinger AG im Jahr 2018 implementierte Andreas Klauser nicht nur eine einheitliche globale Struktur (GPO), sondern setzte in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstandsteam und dem Aufsichtsrat proaktiv Schritte, Palfinger für die Zukunft und die Herausforderungen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Wandel zu positionieren. „Aus diesem Grund haben wir 2021 unsere Vision & Strategie 2030 definiert, die wir jetzt zügig implementieren“, erklärt Klauser. Dreh- und Angelpunkt für Palfinger sind dabei die Partner und Kunden. Ihnen werden Lösungen und Services geboten, die sie dabei unterstützen, in einem sich rasch verändernden Umfeld ökonomisch, ökologisch und sozial erfolgreich zu agieren.

Umsatzziel drei Milliarden Euro
Gemäß der Vision „Lifting value, creating momentum“ baut die Strategie 2030 auf den Säulen „Go for Solutions“ und „Go digital“ auf. Sie initiieren eine tiefgreifende Veränderung, eine umfassende Digitalisierung aller Unternehmensbereiche und legen die Basis dafür, dass der Erfolg von Palfinger als weltweit führender Produzent und Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen fortgesetzt wird. „Damit setzen wir uns bei Palfinger klare Unternehmens- und Finanzziele: 2030 streben wir einen Umsatz von drei Milliarden Euro an. Ich bin stolz darauf, als CEO einen wesentlichen Beitrag für weiteres nachhaltiges Wachstum zu leisten und die erfolgreiche Umsetzung unserer Strategie sicherzustellen“, so Andreas Klauser.

 

Text und Foto: Palfinger

Anzeige

Rototilt Banner April 2024

Anzeige

Kurt König Banner März und April 2024 (ms)

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

Schwamborn Banner April bis Mitte Mai 2024

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Kubota Banner April 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Steelwrist Banner März und April 2024 (bm)

Anzeige

VTS Verhoeven Banner April 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.