Cummins // Cummins und Trackunit bündeln Fachwissen

Der globale Energie- und Technologieführer Cummins und der Anbieter von Internet-of-Things (IoT)-Lösungen Trackunit haben Pläne bekannt gegeben, ihr Fachwissen zu bündeln und fortschrittliche Erkenntnisse über Motoren zu nutzen, um die Ausfallzeiten für Baukunden zu minimieren.

Die Kombination der Motorenkompetenz von Cummins mit der Fähigkeit von Trackunit, harmonisierte und umsetzbare Erkenntnisse zu liefern, wird dazu beitragen, zeitnahe Entscheidungen über den Betrieb und die Wartung von Maschinen zu treffen. Diese Zusammenarbeit bietet Zugang zu wertvollen beschreibenden und diagnostischen Motordaten, die Betreibern, Flottenmanagern und Serviceteams die Möglichkeit geben, die Effizienz von Maschinen, Flotten und Bauprojekten insgesamt zu steigern.

Cummins hat mit seiner „Connected Diagnostics“-Lösung eine Fülle von Wissen aufgebaut.  Sie berücksichtigt sowohl aktive Maschinenparameter als auch flottenweite historische Daten, um fortschrittliche Erkenntnisse über Motorfehler zu generieren. „Wir freuen uns, das Trackunit-Ökosystem mit Cummins als neuestem Mitglied unseres Integrations- und Partnernetzwerks zu erweitern“, so Soeren Brogaard, CEO von Trackunit. „Gemeinsam sind wir einzigartig positioniert, um Kunden dabei zu helfen, den Wert von Maschinendaten zu erschließen, indem wir ihnen zeitnahe Einblicke und Vorausschau, Entscheidungsfindung und Effizienzsteigerungen ermöglichen und so ein standardisiertes und stärkeres Kundenerlebnis bieten.“

Diese gemeinsame Anstrengung wird es ermöglichen, Maschinendaten an die Beteiligten weiterzuleiten und wichtige Informationen wie Empfehlungen, Auswirkungen auf die Leistung und wahrscheinliche Ursachen zu liefern.  Dies soll Kunden und Serviceteams in die Lage versetzen, die Planung zu optimieren und den Zustand der Maschinen zu verbessern, um Ausfälle und Stillstandszeiten zu minimieren. „Die Strategie von Cummins besteht darin, unsere Kunden mit fortschrittlichen Motordaten zu verbinden, und durch diese Zusammenarbeit mit Trackunit können wir einem breiten Spektrum von Cummins-Kunden in vielen Anwendungen Einblicke in die Diagnostik geben“, sagte Brittany Calas, Director of Digital Solution Delivery bei Cummins. „Wir freuen uns darauf, die Bauindustrie mit geschäftskritischen Daten von Cummins zu verbinden, um die Betriebszeit und Auslastung von Anlagen zu verbessern.

Für den Vermietungsmarkt kann diese Art von Arbeit besonders wertvoll sein. „Diese Zusammenarbeit ist ein weiteres Beispiel für die Arbeit von Cummins im Dienste unserer Kunden. Dies wird vor allem für Flotten von Vorteil sein, die ihre Geräte aus der Ferne überwachen müssen, wie z. B. auf dem Vermietungsmarkt. Wir freuen uns darauf, die positiven Auswirkungen zu sehen, während wir unseren Kunden weiterhin helfen, erfolgreich zu sein.“ John Gibbons, Direktor für den Vermietungsmarkt in Nordamerika. „Die Integration wird ein standardisiertes und verbessertes Kundenerlebnis bieten, das den Zugriff auf geschäftskritische Daten in Trackunit Manager über eine Integration mit der Cummins Cloud und die Implementierung mit der Trackunit Iris App-Funktionalität ermöglicht“, fügte Brogaard hinzu. „Durch die Partnerschaft mit Cummins haben wir nun die einzigartige Möglichkeit, die digitale Transformation im Bauwesen zu beschleunigen.“

 

Text- und Bildmaterial: Cummins

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Schlüter Baumaschinen Werbebanner Mai-Juni 2024

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Bredenoord Werbebanner (da) Mai 2024

Anzeige

Steelwrist Banner März, April und Mai 2024 (bm)

Anzeige

Pneuhage Bannerwerbung Mai 2024 (fn)

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Mai 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.