Cemo erhält „TOP 100“-Siegel

Die Cemo GmbH aus Weinstadt bei Stuttgart hat mit ihren Innovations-Qualitäten überzeugt und das TOP 100-Siegel 2023 erhalten. Diese Auszeichnung bekommen nur besonders innovative mittelständische Unternehmen. Am 23. Juni wird Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar Cemo bei der Preisverleihung in Augsburg persönlich zu diesem Erfolg gratulieren. Yogeshwar begleitet als Mentor den Innovationswettbewerb.

Der Wettbewerb basiert auf einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Vergleichs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team Cemo anhand von mehr als 100 Kriterien aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation sowie Innovationserfolg. Besonders wichtig ist dabei, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind.

Cemo zählt zum ersten Mal zu den Top-Innovatoren. Die Cemo-Gruppe mit 300 Mitarbeitenden ist ein europaweit führendes Unternehmen im Bereich professioneller Tank- und Behältersysteme. Die Produkte werden in Industriebetrieben, Kommunen, Bauunternehmen und landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt.  Das Unternehmen bietet nachhaltige Lösungen für die sichere Lagerung und den Transport von Gefahrstoffen zum Schutz von Mensch und Umwelt. Mit seinen Standorten in Weinstadt, Schnelldorf (Bayern) und Frankreich entwickelte sich Cemo in den vergangenen 60 Jahren zu einem der bedeutendsten Unternehmen, wenn es um sicheres Lagern, Fördern und Dosieren geht. Besondere Schwerpunkte sind Betankungssysteme und die Gefahrstofflagerung (W-Safe/Gewässerschutz, Li-Safe/Akkusicherheit und F-Safe/Brandschutz). In den vergangenen 14 Jahren konnte der Umsatz kontinuierlich von 24 Mio. €  auf 66 Mio. € gesteigert werden. Im Segment Li-Safe (sichere Akkulagerung) wurde der Umsatz 2022 fast verdoppelt. Der Gesamtumsatz stieg in 2022 um 18 % auf 66 Mio. Euro. Für 2023 sind Rekordinvestitionen von 8 Mio. Euro geplant.

„Bei TOP 100 geht es um die Frage, welchen Stellenwert das Innovationsziel im Unternehmen einnimmt“, sagt Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter des Wettbewerbs. „Dominieren Routinen und Gewohnheiten oder ist das Unternehmen in der Lage, Bestehendes zu hinterfragen, kreativ und neu zu denken und erfolgreich am Markt durchzusetzen.“

Am 23. Juni kommen in Augsburg alle Top-Innovatoren des Jahrgangs 2023 zur Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit zusammen. Dort wird Ranga Yogeshwar ihnen zum Erfolg bei TOP 100 persönlich gratulieren.

 

Text- und Bildmaterial: CEMO GmbH

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl