Hydrema // Erlebnistage bei Hydrema in Weimar

In der Zeit vom 12. – 23.06. können Kunden wieder ausgiebig Bagger, Dumper und den Baggerlader von Hydrema auf dem Testgelände testen. „Wie auch im letzten Jahr haben wir registrierungspflichtige Tage mit Begrenzung der Besucherzahl, denn es wurde sehr geschätzt, dass das Testen tatsächlich ohne großem Andrang von anderen Kunden stattfinden konnte“, erzählt Vertriebsleiter Martin Werthenbach. „Es gibt also nicht das übliche >>darf ich auch mal<< sondern der Kunde kann ohne jeden Zeitdruck und mit der erforderlichen Beratung „seine“ Maschine auf der Test-Baustelle ausgiebig fahren und genießen.“

Als besonderes Highlight gilt die Deutschland-Premiere des neuen Elektrodumpers, Typ DT6, der auf der letzten BAUMA vorgestellt worden ist. „Wir begleiten den Weg in die Elektrifizierung von Baumaschinen und präsentieren erstmals im Einsatz den neuen vollelektrischen Hydrema – Dumper. Bei der Maschine handelt es sich um ein wahres Kraftwerk mit 5,5 Tonnen Nutzlast. Ich konnte bereits im letzten Jahr die Maschine in den Testeinsätzen sehen und war zu tiefst beeindruckt von dem kraftvollen Bild, das diese Maschine vermittelt. Das ist kein Spielzeug und erst recht kein Leichtbau, sondern ein typisch kräftiger Hydrema – Dumper, der an diesem Tag zusammen mit seinen Diesel-Kameraden auf der gleichen Teststrecke unterwegs sein wird“, erzählt Martin Werthenbach. „Und tatsächlich werden wieder alle Dumper für die achterbahnähnliche Fahrt auf dem Gelände zur Verfügung stehen. Der kleine kräftige 707G, der mit 122 PS schon sehr viel Spaß macht, wenn man mit ihm unterwegs ist, aber auch der weltweit meistverkaufte 10 Tonnen Dumper, der 912GS, der mit seinen 147 PS kaum durch schweres Gelände aufzuhalten ist und als einziger Dumper seiner Klasse die volle Nutzlast mit 40 km/h auch über die Straße fahren darf, sowie der einzigartige 922G, der mit seinem 314 PS – Sechszylinder und den 3 Achsen nicht nur sehr gewaltig im Gelände sein kann, sondern eben auch mit sehr wenig Bodendruck durch das Gelände fährt und 20 Tonnen Nutzlast bewegt. – sie alle stehen wieder für Erlebnisfahrten zur Verfügung.“

Während die Kunden an den limitierten Tagen die Möglichkeit haben, auch einen Blick in die Produktion zu werfen, wo in diesem Jahr mit Hochdruck daran gearbeitet wird, den Bedarf an Hydrema-Dumpern auf dem Weltmarkt abzudecken – man spricht intern von Rekordzahlen – wird an dem Presse – Tag, dem 16.06. wieder ein bunter Tag mit vielen Zuschauern eingeplant. „Wir werden über unsere Systempartner zahlreiche Anbaugeräte der unterschiedlichsten Art zur Verfügung erhalten, so dass jede Kunde tatsächlich auch unterschiedliche Anwendungen mit dem Bagger, oder dem Baggerlader probieren kann. Da die gesamte Range unserer Bagger zur Verfügung steht, also vom Compact Beast, dem MX14G, dem MX16G, dem MX17G mit Leica-3-D-Steuerung, dem MX18G bis hin zum Short Monster, dem kompaktesten 20 Tonnen-Mobilbagger am Markt, dem MX20G, haben die Kunden die Möglichkeit die Unterschiede der Maschinen genau zu erleben. So kann vom Anbau-Saugbagger, bis hin zum Anbau-Verdichter, oder Sieb-und Brechlöffel, oder Hydraulikhammer sehr viel mit unseren Maschinen gearbeitet werden. Auch ein Anbau – Mulcher wurde von einem Lieferanten für die Testtage angemeldet. Ein weiterer Höhepunkt ist wieder das Heben des 8 Tonnen-Gewichtes aus der tiefen Grube, das selbst auch vom MX17G auf den Test-Tagen im letzten Jahr eindrucksvoll gezeigt wurde. Wir haben extra eine geeichte Waage angehängt, damit es auch jeder glauben konnte“, erzählt Werthenbach stolz.

Service-Chef Mario Haun, der mit seiner Mannschaft die gesamte Organisation der Veranstaltung stemmt hofft natürlich auf besonders gutes Wetter. „Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo wir im April sogar noch Schneefall hatten, gehen wir in diesem Jahr von schönen Sommertagen aus, die wir mit unseren Kunden verbringen können. Kühle Getränke, gegrilltes Fleisch am 16.06. und wieder viele glückliche und zufriedene Gesichter nach der Fahrt mit unseren Dumpern über die Dumper-Teststrecke oder nach dem Test mit unseren Baggern, wird der Lohn sein, den meine Mannschaft gerne für die Mühe entgegennimmt.“

Lokalmatador Dominik Meinecke, der Regionalleiter für den Süd-Westen, der auch das Gebiet Thüringen betreut, freut sich schon jetzt über sehr viele Zusagen. „Aber natürlich wird das wieder eine bundesweit beachtete und genutzte Veranstaltung und auch aus dem fernen Bayern haben sich schon Kunden angekündigt“, erzählt Regionalleiter Arnold Schuh aus seiner Region Süd-Ost. Man hat ganz bewusst den Zeitraum als Schattenveranstaltung zur demopark in Eisenach gewählt: „Wer aus Deutschland zur demopark anreist, kann mit einer Übernachtung in der Stadt der Dichter und Denker auch die Erlebnistage im benachbarten Weimar bei Hydrema >> mitnehmen << und so der weiteren Anreise einen größeren Nutzen verleihen. Viele Garten- / Landschaftsbauer und Forsttechniker werden die Messe besuchen, die als Fachmesse für Grünpflege auch grundsätzlich der Bauindustrie sehr nahe steht“, begründet Vertriebsleiter Martin Werthenbach die Entscheidung. „Die gesamte Vertriebsmannschaft, also alle vier Regionalleiter werden vor Ort sein und in diesen 2 Wochen für Ihre Kunden zur Verfügung stehen. Wichtig jedoch ist, den Termin vorher mit uns abzustimmen, denn wer nicht angemeldet ist, muss warten.“ Übrigens gilt auch an dem unlimitierten Presse-Tag die Anmeldepflicht. „Wir wollen ja, dass für jeden Kunden genügend Essen und Getränke zur Verfügung stehen. Und nur an diesem Tag gibt es auch richtiges Bier“, erläutert Service-Chef Mario Haun die Notwendigkeit.

 

Text- und Bildmaterial: Hydrema

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024