Hydrema // Erlebnistage vom 17. bis 24. April bei Hydrema in Weimar

„Hydrema-Maschinen zu fahren ist immer ein Erlebnis. Mit ihnen zu arbeiten bedeutet Gewinnmaximierung für den Unternehmer“, behauptet Vertriebsleiter Martin Werthenbach. In diesem Jahr will der dänisch-deutsche Hersteller auf den Erlebnistagen im April besonders stark herausstellen, warum es für den Bauunternehmer so wichtig ist, in eine besonders effiziente Maschine zu investieren. „Unser Motto in diesem Jahr lautet ‚Nicht die Vielzahl von Maschinen auf der Baustelle ist der Schlüssel zum Gewinn, sondern die eine effiziente Maschine sichert auf der Baustelle den Ertrag für den Unternehmer!‘.“

Laut Hersteller hat der Unternehmer auf der Baustelle meistens sehr unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Mit einer möglichst kleinen Maschine muss der Graben in einer engen Baustelle geöffnet werden, vielleicht auch mal sehr schweres Material aus dem Boden herausgeholt, oder ein schweres Bauteil, etwa ein Wasserauffangbecken, hineingehoben werden, weshalb nicht selten auch im engen Bereich tiefer als 4m gebuddelt werden muss und der Aushub dann auf einen Lkw beladen werden soll. Tatsächlich ist die Vielzahl der Jobs auf der Baustelle oft sehr groß und die Anzahl der eigentlich dafür benötigten Maschinen ebenso. All diese Maschinen müssen lt. Hydrema transportiert werden und auf der Baustelle Platz zum Stehen haben, wenn sie nicht benötigt werden. „Unsere Antwort für die logistische aber auch kostenintensive Herausforderung für den Bauunternehmer ist die eine effiziente Maschine, mit der der Unternehmer nach Möglichkeit alles auf der Baustelle bewältigen kann. Ob jetzt Material auf Paletten bewegt werden soll, oder Spundwände zur Absicherung in den Boden eingetrieben werden müssen, oder der neu eingearbeitete Boden verdichtet werden soll, der Hydrema-Maschinist wird alle diese Aufgaben mit seinem City-Bagger mit Bravour und vor allem kosteneffizient erledigen. Wenn er dann sogar zum Schluss mit dem Anbaubesen die Baustelle reinigt ist auch der Auftraggeber zufrieden und kann den Bauunternehmer für seine schnelle Leistung weiterempfehlen“, erzählt der Vertriebsleiter und verweist auf die Erlebnistage in Weimar. 

Vom 17. bis zum 24. April hat jeder angemeldete Unternehmer die Möglichkeit, in Ruhe die Vielfalt der Hydrema-Bagger zu testen. „Wir haben sehr unterschiedliche Anbaugeräte auf dem Gelände, die alle mit dem Hydrema City-Bagger getestet werden können. Ob Sieb- bzw. Brechlöffel, Hydraulikhammer, Anbauramme, Anbausaugbagger, Anbauverdichter, alles kann getestet werden. Am Samstag, den 20. April wollen wir die Anzahl der Besucher nicht einschränken, denn das wird unser bunter Pressetag mit Barbecue und kalten Getränken. Nur am Sonntag gilt auch bei uns der Ruhetag. Da bleiben die Maschinen stehen. Ansonsten rechnen wir in dieser Woche mir sehr viel interessierten Kunden, die sich diese Gelegenheit nicht nehmen lassen wollen. Schließlich fahren auch unsere Dumper wieder über die Marterstrecke und jeder Besucher kann diese Achterbahnfahrt einmal selbst fahren, denn wir haben großes Vertrauen in unsere sicher zu fahrenden Dumper.“ 

Und noch zwei weitere echte Highlights kann der Besucher auf den Erlebnistagen mitnehmen. Einen Hydrema-Mehrzwecklader zu fahren ist ein Erlebnis, dass man sicherlich nicht oft haben kann. Diese Spezialmaschine ist zwar in Dänemark sehr beliebt, aber in Deutschland nur bei waren Kennern im Einsatz zu sehen. „Wir hatten auch schon im letzten Jahr einige Kunden, die die Maschine hier bei uns gefahren haben und danach geradezu begeistert waren. Der 906G ist vorne ein leistungs- und schubstarker Radlader in der 1,4 cbm-Klasse und hinten ein 10to. Mobilbagger der auch den oft in dieser kleinen Mobilbaggerklasse beliebten Schwenkbock hat, mit dem man entlang der Mauer den Graben ziehen kann. Was viele aber nicht wissen; unsere Maschine kann man mit Blick auf den Baggerarm vollständig verfahren und lenken. Der Schwenkbereich mit 280 Grad ist enorm groß und deckt den Arbeitsbereich eines normalen Baggers nahezu vollständig ab. Unsere Kunden, darunter zum Beispiel der Bayrische Staatsforst, oder die Kommune Markt Velden schwören seit Jahren immer wieder auf diese Maschine. Wer also will, kann sich selbst von den Vorzügen dieser Maschine überzeugen lassen, indem er die Maschine auf unserer Musterbaustelle selber fährt.“ Und schließlich hat Hydrema noch den Neuling in der Dumperflottte, den bisher auch nicht viele Kunden gefahren haben dürften. „Unser DT6 ist ein vollelektrischer Dumper, der nicht nur auf der Straße flink und wendig von A nach B fahren kann, sondern der auch durch das grobe Gelände den Diesel-Dumpern hinterher fährt. Auch mit ihm kann man die Achterbahnfahrt im Gelände erleben. Wichtig ist, dass sich unsere Besucher angemeldet haben. Am Samstag den 20. April haben wir einen Public-Day mit Presse-Beteiligung. Der Tag wird voll und sicher auch sehr unterhaltsam. An den anderen Tagen steht ausschließlich der Test mit den Maschinen im Vordergrund und wir achten wieder darauf, dass es nicht zu voll wird, so dass jeder alles in Ruhe ausprobieren kann. Die Anmeldung an diesen Tagen ist daher verpflichtend, wenn man gesicherte Zeit mit unseren Maschinen haben will. Und obwohl wir an diesen Tagen sehr viele Maschinen auf der Musterbaustelle zeigen gilt der Grundsatz: Nicht die Vielzahl von Maschinen auf der Baustelle ist der Schlüssel zum Gewinn, sondern die eine effiziente Maschine sichert auf der Baustelle den Ertrag für den Unternehmer!   

 

Mehr Infos gibt es hier: https://www.hydrema.de/firma/neuheiten/einladung

 

Text- und Bildmaterial: Hydrema

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Kurt König Banner März und April 2024 (ms)

Anzeige

Schwamborn Banner April bis Mitte Mai 2024

Anzeige

Rototilt Banner April 2024

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

Kubota Banner April 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

VTS Verhoeven Banner April 2024

Anzeige

Steelwrist Banner März und April 2024 (bm)

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.