Palfinger // Von Löbau in die Welt – Neue europäische Drehscheibe für Hubarbeitsbühnen eröffnet

Palfinger investierte seit 2021 massiv in den Ausbau und die Modernisierung des Standorts Löbau und baut damit seine Position als weltweit führender Anbieter modernster Hubarbeitsbühnen aus. Digitalisierung und Elektrifizierung sollen die vielseitig einsetzbaren und immer stärker nachgefragten Produkte zu einem weiteren Standbein von Palfinger machen. Am 16. Mai wurde die europäische Drehscheibe für Hubarbeitsbühnen eröffnet.

Hubarbeitsbühnen sind Alleskönner. Sie sind zuverlässig, flexibel und überall dort einsetzbar, wo sicheres und schnelles Arbeiten auf allen Ebenen gefragt ist. Dank Elektrifizierung und Digitalisierung, leistungsfähigen Materialien und innovativer Konstruktion eröffnen sie Palfinger langfristig attraktive Marktchancen. „Unser Ziel ist es, die Hubarbeitsbühnen neben unserem Stammprodukt, dem Ladekran, zur zweiten starken Produktlinie auszubauen. Dabei spielt der Standort Löbau eine ganz besondere Rolle“, so Alexander Susanek, COO bei Palfinger. „Wir haben hier ganz gezielt in Produktentwicklungen, Know-how und Qualität investiert. Mit den erweiterten Montagekapazitäten und unserem Service-Fokus starten wir jetzt voll durch.“ 
Der sächsische Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Kralinski betonte bei der Eröffnung die Bedeutung von Palfinger als verlässlicher Arbeitgeber für die Region: „Das ist heute ein sehr guter Tag für die Oberlausitz, denn mit Palfinger bekennt sich ein echter Hidden Champion zu Wachstum in der Region. Der Maschinenbaustandort Löbau hat eine lange Geschichte. Mit der heutigen Neueröffnung des Standorts für Hubarbeitsbühnen beweist Palfinger, dass der Standort nicht nur Tradition, sondern auch eine gute Zukunft hat. Sächsische Unternehmen investieren trotz der aktuellen Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort – auch jenseits der Ballungszentren. Sie schaffen damit qualifizierte Arbeitsplätze im Freistaat und tragen zur positiven Entwicklung ganzer Regionen bei.“ 
 

Hubarbeitsbühnen als Wachstums- und Wertschöpfungstreiber

In den vergangenen drei Jahren investierte Palfinger mehr als 14 Millionen Euro in die Erweiterung des Standorts Löbau. Auf rund 78.000 m² Fläche befinden sich nun eine state-of-the-art Produktionshalle, ein eigenes Testgelände sowie ein Servicestandort und Büros. Insgesamt werden in Löbau rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, um ein Fünftel mehr als vor zwei Jahren.  „Wir haben in Löbau eine Drehscheibe aufgebaut, wovon unser gesamtes Unternehmen und alle unsere Kunden und Partner profitieren. Das Know-how von hier geht in die ganze Welt und gleichzeitig ist Löbau Teil unseres internationalen Netzwerks, das es uns möglich macht, in einem wirtschaftlich volatilen Umfeld gut zu arbeiten und erfolgreich zu sein“, so Maria Koller, CHRO bei Palfinger. „Wir haben in Löbau investiert, weil wir hier das Potential an hochqualifizierten Fachkräften erkannt haben. Wir haben ein starkes Team aufgebaut, in das wir auch künftig investieren werden.“ In Löbau findet die gesamte deutsche Montage der vier Bühnenklassen statt, von der Light NX-Klasse, Premium-Klasse, Jumbo-NX bis hin zur Top-Klasse, mit Reichweiten von 18 bis 90 Metern Höhe. Aktuell entstehen hier mehr als zehn Modelle, von der P 900, die mit 90 Metern Arbeitshöhe das größte Produkt ist, bis hin zur nahezu emissionsfreien und besonders geräuscharmen Hubarbeitsbühne P 280 CK eDRIVE.  Der Standort Löbau ist nach der Erweiterung der größte Hebebühnen-Montagestandort und ist in das starke europäische Produktions- und Entwicklungsnetzwerk von Palfinger, zu dem auch Standorte wie Cadelbosco (Italien) oder Köstendorf (Österreich) gehören, eingebettet. 
 

Feierliche Eröffnung mit rund 200 Gästen

Die offizielle Eröffnung des Standorts Löbau wurde heute mit rund 200 Gästen gefeiert. Der Einladung von Palfinger folgten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung sowie Partner aus insgesamt 13 Ländern. 
 

Palfinger in Deutschland

Palfinger setzt in Deutschland auf ein starkes Servicenetzwerk und betreibt neben dem Standort in Löbau Standorte in Krefeld, Duisburg, Ilsfeld oder Hamburg. Das Verteilzentrum in Bremen stellt im Verbund mit Toulouse (Frankreich) und Lengau (Österreich) sicher, dass Ersatzteile binnen 24 Stunden in ganz Europa verfügbar sind. In Poing bei München entsteht aktuell der erste Palfinger Flagshipstore. 
 

Text und Bildmaterial: Palfinger

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Kardex Deutschland GmbH - Werbebanner Juni 2024  bis Juli 2024 (BM)

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.