Gustav Seeland – Fit für eine bessere Zukunft

Gustav Seeland – Fit für eine bessere Zukunft

Mit Investitionen in neue Hybrid-Fahrzeuge setzt die Gustav Seeland GmbH neue Maßstäbe in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Mit gleich drei neuen Spezialkranen wird die bestehende Seeland-Hybrid-Flotte auf insgesamt sieben Fahrzeuge ausgebaut. Der Hamburger Schwertransportlogistiker stellt sich damit den Herausforderungen der Zukunft in Bezug auf Klima- und Umweltschutz. Mit der Beschaffung umwelt- und klimafreundlicher Fahrzeuge wird die Gustav Seeland GmbH ihrer Vorreiterrolle als verlässlicher Umweltpartner der Freien und Hansestadt Hamburg einmal mehr gerecht. Effektivität und Klimaschutz stehen bei der Erweiterung des emissionslosen Fuhrparks im Vordergrund.

Die drei neuen Spezialkrane der Seeland Hybrid-Flotte arbeiten emissionsfrei. Fast geräuschlos und abgasfrei, können sie mit ihren elektrischen Antrieben überall dort eingesetzt werden, wo konventionelle Fahrzeuge an ihre Grenzen stoßen. Ob bei Projekten in nicht ausreichend belüfteten Industriehallen oder bei Arbeiten in sensiblen Lärmschutzzonen – die neuen emissionslosen Fahrzeuge bieten für jedes Problem eine umweltfreundliche Lösung.

Mit dem Ausbau der Seeland Hybrid-Flotte von vier auf sieben elektrohydraulische Spezialkrane hat das Hamburger Logistikunternehmen jetzt für jede Aufgabe eine umweltfreundliche Antwort. Ein neuer kompakter Pick-&-Carry-Kran etwa erlaubt es, schwere Lasten auf engstem Raum zu bewegen. Auch die beiden neuen Fahrzeuge, die künftig unter den Namen „Kleine Giraffe“ – mit integrierter Ladefläche – und der Raupenkran „Skorpion“ zum Einsatz kommen, zeichnen sich durch ihre Kompaktheit aus. Enge Innenstadtlagen, Industriehallen und Bereiche, in denen es auf Lärmschutz und abgasfreies Arbeiten ankommt, sind ihr Terrain.

Mit den neuen Fahrzeugen, die die Hybrid-Flotte ergänzen, vollzieht die Gustav Seeland GmbH den grünen Wandel und macht Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Unternehmensziel. „Mit der Investition in die neuen Hybrid-Fahrzeuge bieten wir dem Markt smarte Lösungen für komplexe Aufgaben und rüsten das Unternehmen für die Zukunft. Zugleich bietet uns der Einsatz der neuen Maschinen ein Alleinstellungsmerkmal und ermöglicht Kunden, mit uns emissionsfreie Projekte umzusetzen“, so Seeland Geschäftsführer Johann Evers.

„THINK GREEN, ACT BLUE“, diesem Motto fühlt sich die Gustav Seeland GmbH weiter verpflichtet und präsentiert sich mit ihrem Handeln als verlässlicher Teil der „UmweltPartnerschaft“ Hamburg. Die Zertifizierung nach dem Ökoprofit-Standard soll Mitte des Jahres erfolgen. Mit der Teilnahme an dem Programm will die Gustav Seeland GmbH erneut ihr besonderes Engagement in Sachen Umwelt- und Klimaschutz unter Beweis stellen.

 

Text und Bild: Gustav Seeland

About the Author:

Schreibe einen Kommentar