Stark besuchte Fachmesse

Rund 49.500 Besucher sollen es gewesen sein, die sich vom 02. Bis 05. Februar auf dem Gelände der Dach + Holz in Stuttgart eingefunden haben. Cirka 550 Aussteller aus über 22 Nationen waren auf der Messe vertreten. Im Vordergrund der Leitmesse für die Dach- und Holzbaubranche standen dieses Jahr die Themen „Informationen über Neuheiten“, „allgemeine Marktorientierung“ und das Thema „Weiterbildung“. Dieses Angebot mobilisierte die Fachbesucher aus einem stark gewachsenen Einzugsgebiet. So reiste ein Drittel der deutschen Besucher aus einer Entfernung von 300 Kilometern und mehr nach Stuttgart. Aus dem Ausland kamen Besucher aus 86 Ländern.

Hohe Zustimmungswerte erhielten einer Umfrage des Messeveranstalters zufolge die 34 Vorträge auf dem Dach + Holz-Forum in Halle 7. Die dort vermittelten Informationen und Anregungen waren für 90,2 Prozent der Besucher „ausgezeichnet bis sehr gut.“

Auf eine positive Resonanz stießen auch zwei Veranstaltungen im fachlichen Rahmenprogramm, die vorrangig an die Zielgruppen Immobilienwirtschaft und Architekten adressiert waren. Beim Tag der Immobilienwirtschaft am Mittwoch konnten sich Wohnungsunternehmer und Bauträger über die Sanierung und Bestanderhaltung von Immobilien informieren und darüber. Welche fachmännischen Lösungen das Dachdeckerhandwerk bereithält. Beim Architekturforum „Superwood“ mit über 750 Zuhörern stand das Zusammenspiel zwischen Architekten und Holzbauern im Fokus. Die Vorträge informierten über den Status quo von Holzarchitektur in Europa genauso wie über die Perspektiven von Holz bei künftigen innerstädtischen Bauvorhaben. Die nächste Dach + Holz International findet vom 20. Bis 23. Februar in Köln statt.

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl