Wer Engcon Tiltrotatoren nutzt, spart Kosten und Zeit

Finsing. Flexibilität, Präzision und Sicherheit – diese Eigenschaften zeichnen die Produkte des schwedischen Herstellers Engcon aus. Wie praktisch die Tiltrotatoren, Schnellwechsler, Adapter und Anbaugeräte genau sind, davon konnten sich die Besucher der Erlebnistage vom 20. bis zum 21. Oktober im Kieswerk Ernst Huber in Finsing bei München überzeugen.

Verfügbar sind die Engcon Produkte für Gewichtsklassen von 1,5 bis 33 Tonnen. Mit acht Filialen in Europa (Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Niederlande) hat die Engcon Holding AB 2016 einen Umsatz von 82 Millionen Euro erzielt. Um das Vertriebs- und Servicenetzwerk auf die USA und Kanada auszuweiten, eröffnete der Hersteller 2017 seine erste Filiale in den USA.

 

Die Erkenntnis wird kommen

Obwohl Schnellwechsler, Tiltrotatoren und Verriegelungssysteme das Leben der Anwender erleichtern und vor allem sicherer machen, gibt es auf den Weltmärkten noch viel Wachstumspotenzial. „Wir glauben daran, dass auch der Rest der Welt das Konzept verstehen wird und beispielsweise die Vorteile des Tiltrotators und unseres Hydraulikkupplungssystems „EC- Oil“ erkennen wird“, so Krister Blomgren, CEO Engcon, im persönlichen Gespräch auf den Demotagen. Circa 6.500 Tiltrotatoren produziert der Hersteller jährlich. Langfristig möchte Engcon seine Produktionskapazität mit 20.000 Tiltrotatoren jedoch mehr als verdreifachen. „2018 sind unsere Umsätze in Finnland und Dänemark leicht gestiegen. In Norwegen und Schweden haben wir dagegen vermutlich ein Plateau erreicht. Deshalb fokussieren wir uns auf die, wie wir sie nennen, neuen Märkte: Europa, Amerika und auch Australien“, so Blomgren.

 

Ausgezeichnet für die Zukunft gerüstet

Erst im Mai 2017 feierte die Engcon Group die Eröffnung ihres neuen Werks in Strömsund, dem Hauptsitz des Unternehmens. Kurz darauf wurden bereits konkrete Pläne für die Erweiterung des polnischen Standorts geschmiedet. Einer der Hauptgründe für die Investition in Polen sei die hohe Nachfrage nach Tiltrotatoren in Zentral-Europa, insbesondere in Frankreich und Holland. „Ich freue mich und bin stolz auf die Entwicklung, die wir seit unserer Gründung in Polen erlebt haben“, so Stig Engström, Gründer und Eigentümer von Engcon. „2012 haben wir das Werk in Niepruzewo gebaut, um der stetig wachsenden Nachfrage nach Baggerlöffeln, Bodenverdichtern, Greifern und geschweißten Komponenten gerecht zu werden. Aufgrund des anhaltenden Umsatzwachstums mussten wir unseren Standort in Polen nun ausbauen.“ Fast zwei Millionen Euro investierte Engcon in den 1.000 Quadratmeter umfassenden Ausbau. Dazu gehörten eine neue Montagehalle, Testeinrichtungen und ein Raum für die Bearbeitung, Blechbearbeitung und Entgratung. Auch der Bürobereich wurde erweitert.

 

Neuer Tiltrotator geht in Serie

„Der Tiltrotator EC233 für Bagger über 24 Tonnen ist ein wirklich fantastisches Produkt“, betont Fredrik Jonsson, Entwicklungsleiter bei Engcon. „In Kombination mit unseren Standard-Schnellwechslern QS70 und QS80, die nun serienmäßig mit dem vollautomatischen Kupplungssystem ‚EC-Oil‘ ausgestattet sind, haben wir bereits mit der Auftragsannahme für den EC233 begonnen. Wir erwarten, dass auch dieser neue Engcon-Tiltrotator auf großes Interesse bei den Kunden stößt.“ Vom ersten Prototyp bis hin zum Start der Serienproduktion habe es beim EC233 keinerlei Probleme gegeben, alles habe sehr gut funktioniert, so Fredrik Jonsson weiter. Im Rahmen der Produktentwicklung seien sowohl Stummel als auch Verbindungselemente im Laborbereich einer extremen Überlastung ausgesetzt worden. Das habe man anschließend bei den Tests auf den großen Maschinen wiederholt. „Wir beginnen bei der Neuentwicklung immer damit, unsere Produkte auf einer leistungsstarken hydraulischen Anlage dahingehend zu überprüfen, wann eine Überlastung des Materials eintreten kann“, erläutert Fredrik Jonsson Engcons Methodik. „Das gibt uns ein klares Bild davon, wo strukturelle Mängel vorhanden sein könnten.“ Im Anschluss an die Labortests würden mit einer Reihe von Prototypen an großen Baggern die Funktionsweise und die Zuverlässigkeit der Tiltrotatoren unter Praxisbedingungen simuliert.

 

 

Text: Bernd Mair

Bilder: Bernd Mair, Engcon

Anzeige

Schlüter Baumaschinen Werbebanner Mai-Juni 2024

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Bredenoord Werbebanner (da) Mai 2024

Anzeige

Steelwrist Banner März, April und Mai 2024 (bm)

Anzeige

Pneuhage Bannerwerbung Mai 2024 (fn)

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Mai 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.