Volkswagen – Symbiose aus Leistung und Effizienz: der Hybrid-SUV

Zugegeben: Brandneu ist er nicht mehr, denn der VW Touareg R feierte seine Weltpremiere bereits im März 2020. Gespannt auf die Testfahrt waren wir trotzdem: Volkswagens Topmodell dieser Größenklasse hat im Gegensatz zu seinen SUV-Geschwistern keinen V8-TDI Dieselmotor mehr unter der Haube, sondern einen V6-Benzinmotor mit Elektro-Unterstützung. Für den Plug-in-Hybrid müssen Käufer zwar tief in die Tasche greifen –Freunde des zügigen und emissionsreduzierten Fahrens wird der Touareg R mit seinen 340 kW Systemleistung, 100 kW elektrischer Leistung sowie 700 Nm Systemdrehmoment aber auf jeden Fall begeistern.

Bei VW zeichnet sich ein klarer Trend ab: In den letzten Jahren hat der Hersteller innerhalb kürzester Zeit zwei rein elektrische (ID.3 und ID.4) sowie mehr als sechs Plug-in-Modelle auf den Markt gebracht. Darunter beispielsweise der Tiguan eHybrid, der Arteon eHybrid sowie der Touareg R. Plug-in-Hybridantriebe (PHEV) haben einen zusätzlichen Elektromotor an Bord. Sowohl die E-Maschine als auch der Verbrennungsmotor können die Fahrzeuge jeweils einzeln oder gemeinsam antreiben. Deshalb empfehlen sich die Volkswagen PHEVs all jenen Autofahrern, die auf kurze Strecken im Alltag rein elektrisch unterwegs sein möchten, gleichzeitig aber Wert auf große Gesamtreichweiten legen.

 

R optimiert die Reichweite

Der Touareg R startet bei ausreichend geladener Batterie stets im elektrischen „E-Mode“ und damit emissionsfrei. Bis 140 km/h kann der Allrounder elektrisch gefahren werden – darüber oder durch gezielte Kick-down-Anforderung schaltet sich der V6-Turbobenziner (TSI) zur E-Maschine hinzu. Via Hybridmenü im Infotainmentsystem kann der Fahrer intuitiv den Ladestand der Batterie steuern. Sie wird während der Fahrt via Rekuperation – per Energierückgewinnung beim Bremsen – permanent ein wenig nachgeladen.

Dadurch ist es möglich, selbst am Ende einer langen Fahrt noch so viel elektrische Energie vorzuhalten, dass die Einfahrt in ein urbanes Zielgebiet emissionsfrei erfolgen kann. Ist das Navigationssystem aktiv, berücksichtigt der Batteriemanager vorausschauend auch die Straßen- und Topographiedaten, um die Batterienutzung anzupassen und so die elektrische Reichweite zu optimieren. Rein elektrisch fährt der Touareg Herstellerangaben zufolge etwa 47 km (WLTP) – es sind allerdings Gesamtreichweiten bis zu 810 km möglich.

 

R hat einen kraftvollen Allradantrieb

Der Hybridantrieb des Touareg R besteht im Wesentlichen aus einem 2.995 cm³ großen V6-Turbomotor (250 kW/340 PS), der E-Maschine (100 kW/136 PS) und einer im Unterboden des Kofferraums integrierten Lithium-Ionen-Batterie mit 14,1 kWh Energiegehalt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 8-Gang-Automatikgetriebe (mit Tiptronic) und ein Verteilergetriebe an das serienmäßige 4MOTION-Allradsystem.

Dank des Allradantriebs und dem sehr kraftvollen Hybridsystem (700 Nm Drehmoment) ist der Touareg R für souveräne Anhängelasten von bis zu 3,5 Tonnen ausgelegt. Als erster Plug-in-Hybrid-SUV wird der Volkswagen zudem mit Trailer Assist angeboten: Das Assistenzsystem zum automatisierten Rangieren mit einem Anhänger ist im Touareg R auch rein elektrisch möglich.

Das System funktioniert, wie unser Test mit Treffpunkt.Bau-Anhänger gezeigt hat, einwandfrei und prädestiniert das Fahrzeug somit beispielsweise für Straßenbauer, Tiefbauer, kommunale Betriebe und GaLaBauer. Ein weiteres Novum ist darüber hinaus die neueste Version des Travel Assist, der das assistierte Fahren erstmals bis zu einer Geschwindigkeit von 250 km/h erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit selbst ist dabei weniger entscheidend als die Tatsache, dass die neueste Generation des Travel Assist den immer höheren Entwicklungsstand der Volkswagen Systeme auf dem Weg zum autonomen Fahren (IQ. DRIVE) widerspiegelt.

 

R verbraucht wenig Kraftstoff

Der Touareg R zeichnet sich unter anderem durch eine große elektrische WLTP-Reichweite von rund 47 Kilometern und einen niedrigen Durchschnittsverbrauch aus. Beides ist auf das Zusammenspiel zwischen E-Motor und V6-Turbobenziner zurückzuführen. Auf Distanzen unter 100 km punktet der Plug-in-Hybridantrieb bei geladener Batterie (Energiegehalt: 14,3 kWh netto, 17,9 kWh brutto) mit einem besonders niedrigen Kraftstoff- und Energieverbrauch: etwa 2,7 l/100 km und 24,4 kWh/100 km (WLTP-Wert). Die Ladeleistung beträgt 7,2 W. Folglich dauert eine vollständige Aufladung der Batterie des Plug-in-Hybrids etwa 2,5 Stunden.

 

R ist top ausgestattet

Das Interieur des Touareg R sticht schnell ins Auge, denn es zeichnet sich durch ein großzügiges Platzangebot und die Verwendung hochwertig anmutender Materialien aus. Zur Serienausstattung gehören unter anderem eine 4-Zonen-Klimaautomatik, das „Innovision Cockpit“ mit digitalen Instrumenten und dem Navigationssystem „Discover Premium“ sowie ein Panorama-Schiebe-/Aufstelldach. Ausgestattet mit einem 31,2 cm großen digitalen Cockpit und dem 38,1 cm großen Touchscreen kann das Infotainment-System des Plug-in-Hybrids bequem gesteuert werden. Auch das Multifunktions-Sportlenkrad ermöglicht eine komfortable Steuerung. Der Touareg R ist zudem serienmäßig mit den interaktiven „IQ.LIGHT – LED-Matrixscheinwerfern“ ausgestattet.

 

Unser persönliches Plus und Minus

Plus: unglaublich viel Fahrspaß durch kombinierten Antrieb, großzügiger und luxuriöser Innenraum mit vielen nützlichen Assistenzsystem, hoher Federungs- und Sitzkomfort, hochwertiges Soundsystem, automatisiertes Rangieren mithilfe des Trailer Assist

Minus: Grundpreis des Touareg R beginnt bei etwa 88.000 Euro, vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar

 

Text: David Kern & Gloria Schaffarczyk

Bilder: Treffpunkt.Bau, VW

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl