Iveco // Iveco Daily: kompakt, aber stark

Seit 1978 deckt der Daily in Ivecos Fahrzeugportfolio den Bereich von 3,3 bis 7 t ab. Das Fahrzeug, das bereits in der siebten Generation verfügbar ist, wurde ursprünglich als Nachfolger des Fiat 616 entwickelt. Seit seiner Einführung wurden weltweit mehr als 2,6 Millionen Daily verkauft. Wenig verwunderlich, denn das Fahrzeug eignet sich durch seine kompakten Maße, die verschiedenen Aufbaumöglichkeiten und den leistungsstarken Antrieb für zahlreiche Einsätze.

Als Testfahrzeug stand dem Treffpunkt.Bau-Team dieses Mal der Iveco Daily 4×4 Off-Road mit Normalkabine zur Verfügung. Das Fahrzeug wurde dabei nicht geschont: Der Parcours führte über asphaltierte Straßen, steile und vom Regen aufgeweichte Waldwege sowie beschmutzte und unbefestigte Wege.

 

Der Allrounder bis 7 Tonnen

Der Iveco Daily ist ein echtes Multitalent: Er ist als Kastenwagen, als Fahrgestell, mit Einzel- oder Doppelkabine, mit unterschiedlichen Radständen (3.000 – 5.100 mm), Einzel- oder Zwillingsbereifung, unterschiedlichen Motorisierungen (85 – 152 kW) und Kraftstoffen (Diesel, CNG, CNG mit Benzin-Notbetrieb), verschiedenen Federungsvarianten für die Vorder- und Hinterachse sowie in verschiedenen Gewichtsklassen erhältlich. Aufgebaut werden kann er als Kastenwagen, mit Pritsche, Kipper oder Kofferaufbau. Durch seine Vielseitigkeit ist der Daily in der Lage, die Anforderungen unterschiedlichster Branchen zu erfüllen. Besonders häufig kommt er im GaLaBau, in der Forstwirtschaft sowie auf innerstädtischen Baustellen zum Einsatz.

 

Noch sauberer, vielfältiger und komfortabler

Bei der neuesten Generation des Daily Fahrgestells (MY22) wurden unter anderem die Umweltfreundlichkeit, die Ausstattung, die Aufbau-Freundlichkeit und das Design verbessert. In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen erfüllt der Daily nun die Euro VI e Heavy Duty Abgasnorm. Möglich macht das unter anderem die neue Abgas-Nachbehandlung mit zweitem SCR-Katalysator. Für Aufbauhersteller ergibt sich hierdurch keine Änderung.

 

Maximal aufbaufreundlich

Die Aufbaufreundlichkeit des Fahrzeugs wurde ebenfalls optimiert. Dazu gehört ein programmierbarer PTO, ein verbessertes Airbag-Management und spezielle Spiegel für die Aufbaubreiten 2.200 mm und 2.350 mm. Eine Reserveradhalterung im Laderaum der Kastenwagen-Version bietet zusätzliche Flexibilität. Sechs verschiedene PTOs (Nebenantriebe) sind nun am Verteilergetriebe lieferbar und über ein Expansionsmodul programmierbar. Durch das Airbag-Management ist der Airbag nun auch für den Einsatz mit Schneepflug oder Winde verfügbar. Die erweiterte Trennwand und längere Sitzschienen sorgen zudem bei Fahrern über 1,80 m Körpergröße für Entspannung hinter dem Lenkrad.

 

Mehr Komfort

Für mehr Komfort wurden weitere Anpassungen vorgenommen: Dazu zählen ein Fahrersitz mit Memory-Schaum, der Druckspitzen, die unter anderem für Rückenschmerzen verantwortlich sein können, um bis zu 30 % reduzieren soll. Ein adaptives Fahrwerk (AIR-PRO) mit intelligenter elektronischer Steuerung und pneumatischer Federung – einfach mit einem Schalter vom Fahrersitz aus steuerbar – erhöht den Fahrkomfort, schützt die Insassen und die Ladung. Es sorgt für eine deutlich komfortablere Fahrt mit 25 % weniger Erschütterungen. Die Ladehöhe lässt sich damit in weniger als 10 Sekunden anpassen und die Seitenneigung wird um bis zu 30 % reduziert.

 

Smartes Fahrzeug

Das Infotainmentsystem „Hi-Connect“, das mit einem 7-Zoll-Screen mit Multimedia-Steuerung, TomTom Lkw-Navigation, Rückfahrkamera und Konnektivitätsanbindung ausgestattet ist, und der Sprachassistent Driver Pal verwandeln den Daily in ein smartes Fahrzeug. Der Driver Pal mit Amazon Alexa Sprachsteuerung lässt sich wie gewohnt per Stimme bedienen. Darüber hinaus wurde ein neues manuelles Schaltgetriebe, das FT 50.6, eingeführt, das eine verbesserte Schaltbarkeit, Synchronisierung und Langlebigkeit verspricht: Das manuelle Schaltgetriebe bietet laut Hersteller ein um bis zu 50 % reduziertes Spiel im Vergleich zu den Vorgängermodellen, der Ölwechsel ist nur alle 350.000 km nötig und es überzeugt durch eine um 18 % verlängerte Kupplungslebensdauer (beim 2,3  l Motor). Natürlich ist der Iveco Daily auch weiterhin mit dem Hi-Matic Automatikgetriebe erhältlich. Mit ihrem ergonomischen Multifunktionswählhebel sorgt die 8-Gang-Wandlerautomatik für puren Fahrspaß. Die selbstanpassende Schaltcharakteristik sorgt dafür, dass der passende Gang in weniger als 200 Millisekunden zur Verfügung steht.

 

Facelift sorgt für frischen Wind

Das Design des Daily wurde ebenfalls modernisiert. Die Änderungen umfassen einen neuen Kühlergrill und Stoßfänger, ein neues Lenkrad und Sitzbezüge, eine neue Farbe für das Armaturenbrett und neue Rücklichter für das Fahrgestell. Zudem wurde die Fahrzeugbezeichnung aktualisiert. Das anthrazitfarbene Armaturenbrett und satinierte Chrom-Applikationen sorgen, ähnlich wie die neuen Sitzbezüge, für ein edles Finish. Insgesamt bietet der Iveco Daily eine Fülle von Neuerungen, die sowohl die Funktionalität als auch das Design und den Komfort des Fahrzeugs verbessern.

 

Text: Manfred Zwick

Bildmaterial: Treffpunkt.Bau; Iveco

Anzeige

Schlüter Baumaschinen Werbebanner Mai-Juni 2024

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Pneuhage Bannerwerbung Mai 2024 (fn)

Anzeige

Steelwrist Banner März, April und Mai 2024 (bm)

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Mai 2024

Anzeige

Bredenoord Werbebanner (da) Mai 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.