Bobcat // Drei neue Kompaktlader auf den Demo Days

Drei neue Kompaktlader sowie spannende Konzepte und Technologien waren die Highlights der diesjährigen Bobcat Demo Days. Kunden, Händler und Vertreter der Presse aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika waren vor Ort dabei, um die neuesten Entwicklungen zu sehen. Dazu gehörten unter anderem der erste Blick auf den Bobcat S7X, den laut Bobcat weltweit ersten vollelektrischen Kompaktlader und eines von drei neuen Lader-Konzepten. Außerdem konnten die Besucher spannende neue technologische Entwicklungen erleben, darunter das Operator Halo Safety System. Für Treffpunkt.Bau war Michael Schulte live dabei im tschechischen Dobříš.

Mit einer Mischung aus etablierten Produkten und neuen Entwicklungen boten die Demo Days 2023 eine einzigartige Gelegenheit, das komplette Sortiment an Ladern, Minibaggern, Teleskopen, leichten Verdichtungsmaschinen und Anbaugeräten unter Arbeitsbedingungen zu testen. Zudem präsentierte Bobcat die kürzlich übernommenen Gabelstapler von Doosan Industrial Vehicle und die Produkte von Doosan Portable Power im Bobcat typischen Weiß und Orange.

 

Bobcats Radlader-Portfolio wächst mit dem Kompakt-Radlader L95 weiter

Bobcat stellt sowohl kleinere als auch größere Modelle vor und nähert sich damit weiter dem Ziel, in absehbarer Zukunft ein Komplettsortiment an Kompakt-Radladern anbieten zu können. Das neu vorgestellte Kompakt-Radlader Modell L95 ist die nächste Ergänzung der Bobcat Kompakt-Radlader-Produktpalette und folgt auf den 2021 eingeführten L85. Der L95 wird von einem leistungsstarken Bobcat-Motor mit 75 PS angetrieben und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h sowie eine höhere Hubkraft. Wie beim L85 und L75 gibt es auch für den L95 mehrere zugelassene Bobcat Lader-Anbaugeräte. Zu den neuen Anbaugeräten gehören eine 1-m³-Universalschaufel und eine 1,5-m³-Leichtgutschaufel sowie eine neue Greiferschaufel und Anbaugeräte mit Zinken für die Landwirtschaft.

 

Bobcat testet das Marktinteresse mit zwei neuen Kompaktmaschinen-Konzepten

Am anderen Ende der Produktpalette zeigte das Unternehmen eine neue Konzeptmaschine im 2-3-t-Segment – den L40. Dieser liegt bei weniger als 2,5 t und ist als leistungsstarke, anwendungsorientierte Lade- und Transportmaschine konzipiert. Trotz seiner einfachen, robusten und leicht zu handhabenden Bauweise ist der L40 für Hochleistungsanwendungen wie Straßeninstandhaltung und Bauarbeiten konzipiert. Bobcat präsentierte außerdem den L35, eine neue Kompakt-Knicklader-Konzeptmaschine, die das bestehende Portfolio erweitert. Hierbei handelt es sich um eine weniger als 2,5 t leichte Hochleistungsmaschine, die sich ohne Probleme auf einem Anhänger transportieren lässt. Die Motorleistung des L35 beträgt 57 PS, womit höhere Fahrgeschwindigkeiten und Hubkräfte erreicht werden können. Der L35 ist als Werkzeugträger konzipiert und verfügt über eine hohe Hydraulikleistung für anspruchsvolle Anbaugeräte wie Schneefräsen, Kehrschaufeln oder Schwenkbesen. Er ist serienmäßig mit einem Teleskopausleger ausgestattet, um einen größeren Arbeitsbereich zu gewährleisten. Jaroslav Fišer, Product Line Director Loaders für Doosan Bobcat EMEA, erklärt: „Mit dem neuen L95 Lader und den kleineren Radladerkonzepten befinden wir uns weiterhin auf dem Weg, das umfassendste Laderportfolio der Welt anbieten zu können. Die Demo Days bieten den Teilnehmern außerdem einen exklusiven ersten Blick auf die neuen Konzeptmaschinen L35 und L40. So können sie am Entwicklungsprozess teilnehmen und direkt ihr Feedback mit uns teilen.“

 

Vorführung des Super Flow auf dem Kompakt-Raupenlader T86

Die neuen Spitzenmodelle Kompakt-Raupenlader T86 und Kompaktlader S86 verfügen erstmals über drei verschiedene Zusatzhydraulikausgänge. Dazu gehört eine neue Super-Flow-Funktion, mit der der Zusatzhydraulikfluss auf 159 l/min erhöht wird. Auf den Demo Days präsentierte Bobcat den T86 in einer Anwendung in der Forstwirtschaft, bei der die Super Flow-Funktion durch die Ausrüstung der Maschine mit dem neuen Forstmulcher XT FRC eindrucksvoll demonstriert wird. Der neue Forstmulcher mit einer Breite von 2 m wird als Plug-and-Play-Lösung geliefert und eignet sich perfekt zum Mulchen von Baumabschnitten in kleinere Holzspäne. Der XT FRC ist sogar in der Lage, unter der Erdoberfläche zu arbeiten, um Mulch in den Boden einzubringen.

 

S7X: Vollelektrischer Kompaktlader mit 8 Stunden Betriebszeit

Wie der T7X, der laut Bobcat weltweit erste vollelektrische Kompakt-Raupenlader, der im vergangenen Jahr vorgestellt wurde, ist auch der S7X-Prototyp vollelektrisch: Er wird von einer 60,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie angetrieben, verfügt über elektrische Antriebsmotoren und verwendet Kugelumlaufspindeln für die Hub- und Kippfunktionen. Die Kombination von Batterie und elektrischem Antriebsstrang erzielt starke Leistungsmerkmale mit einem sofortigen Drehmoment, das bis zu dreimal höher ist als bei herkömmlichen Ladern. Der leistungsstarke Lader bringt Nachhaltigkeit und Leistung mit Emissionsfreiheit in Einklang und ist so ausgestattet, dass er sein dieselgetriebenes Pendant übertrifft. Dabei bietet der vollelektrische Kompaktlader dem Fahrer ein angenehmes Erlebnis mit minimalen Vibrationen und nahezu geräuschlosem Betrieb. „Der S7X kann je nach Anwendung mit einer einzigen Ladung für bis zu 8 Stunden betrieben werden, was den meisten Fahrern unter Berücksichtigung von Pausen und Stillstandzeiten mehr als einen vollen Arbeitstag ermöglicht. Eine volle Ladung dauert etwa 10 Stunden“, fügt Joel Honeyman, VP Global Innovation bei Doosan Bobcat, hinzu.

 

Operator Halo Safety System

Das Operator Halo Safety System ist ein neues digitales Sicherheitssystem, das unsichere Handlungen des Fahrers erkennt und die Bewegungen der Maschine je nach den von Bobcat festgelegten Vertrauensstufen begrenzt. „Das System kann unter anderem bedenkliche Situationen erkennen, beispielsweise wenn sich mehr als ein Fahrer in der Kabine befindet. Es erkennt außerdem, wenn der Fahrer während des Betriebs die Hände nicht an den Joysticks hat, mit jemandem spricht, sich umschaut oder Anzeichen von Müdigkeit zeigt. Besonders Vermietungsunternehmen haben diese Funktionen stark nachgefragt – sie wird bereits in autonomen/halbautonomen Autos eingesetzt“, erklärt Vijay Nerva, Innovation Manager for Doosan Bobcat EMEA.

 

Volle Transparenz auf der Baustelle

Auf einem Kompaktlader zeigte Bobcat seinen ­T-OLED-Touchscreen, einen Fortschritt in der transparenten Displaytechnologie, der gemeinsam mit LG entwickelt wurde und dem Fahrer die Möglichkeit bietet, seine Benutzeroberfläche mit intelligenten Widgets und interaktiven Anwendungen zu erweitern. Diese transparente, multifunktionale Lösung liefert dem Benutzer arbeitsplatzspezifische Daten mit wichtigen Informationen und Maschineneinblicken in Echtzeit. Durch die transparente Benutzeroberfläche behält der Fahrer stets den Überblick über alles, was um ihn herum auf der Baustelle geschieht.

 

Bobcat MaxControl mit dem neuen Razer Kishi Gaming-Controller

Mit der von Bobcat entwickelten Fernsteuerungslösung MaxControl lassen sich die Maschinen einfach und praktisch per App auf dem iPhone steuern. Wie auf den Demo Days demonstriert wurde, hat Bobcat MaxControl mit dem mobilen Gaming-Controller Razer Kishi kombiniert und sorgt so für eine komfortable Steuerung der Maschine auf Konsolenniveau.

 

Text- und Bildmaterial: Michael Schulte; Bobcat

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024