Coreum // Fünf Jahre Coreum: Partnerschaften, Praxistage und Produktinnovationen

Die Coreum Praxistage, die vom 13. bis zum 15. Oktober 2023 Stockstadt am Rhein stattfanden, boten nicht nur eine eindrucksvolle Plattform für Maschinendemonstrationen und geballtes Fachwissen – sie markierten auch einen Meilenstein: Das Coreum feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Bestehen. Zu den Praxistagen präsentierten mehr als 55 renommierte Partner aus den Sektoren Bau, Materialumschlag und Recycling ihre Produkte und Dienstleistungen.

Auf dem Tagesprogramm der Praxistage standen darüber hinaus moderierte Maschinendemonstrationen und Führungen über das Coreum-Gelände und durch die Kiesel GmbH Fabrik. 

 

Testen ist ausdrücklich erwünscht

Eine der Grundphilosophien der Veranstaltung besteht darin, dass die Besucher die angebotenen Technologien und Maschinen selbst ausprobieren können. Ein Team aus hochqualifizierten Technikspezialisten und Anwendungsberatern stand stets zur Verfügung, um den Besuchern eine detaillierte Einführung zu geben und die vielfältigen Möglichkeiten der vorgestellten Produkte aufzuzeigen. Ob in realitätsgetreuen Demobaustellen oder im sogenannten „Indoor-Sandkasten“, jeder hatte die Chance, die ausgestellten Technologien persönlich zu testen und gründlich zu überprüfen.

 

Acht Jahre von der Vision bis zur Eröffnung

Seit seiner Gründung im Oktober 2018 hat sich das Coreum als entscheidende Schnittstelle für die Bau-, Umschlags- und Recyclingbranche etabliert. Die Entwicklung des Standortes in Stockstadt am Rhein ist das Resultat einer langjährigen Vision und planmäßigen Umsetzung. Seit der offiziellen Eröffnung hat sich das Gelände konsequent weiterentwickelt, eine Tatsache, die insbesondere von den langjährigen Mitgliedern und Mitarbeitern des Coreums bestätigt wird.

Ein Schlüsselelement des Coreums ist sein differenziertes Konzept. Ursprünglich als „Kiesel Technik Welt“ im Jahr 2010 konzipiert, hat es sich unter der Leitung von Kathrin Kiesel und dem Coreum-Team zu einer vielseitigen Plattform entwickelt. Dieses multifunktionale Angebot wird durch die Coreum Akademie weiter ergänzt, die Schulungen und Seminare anbietet.

„Begonnen hat alles, als mein Vater von seiner Vision der ‚Kiesel Technik Welt‘ erzählte. So sollte der Ort 2010 noch heißen“, erklärt Kathrin Kiesel. „Ich war von den ersten Ideen an mit dabei. Das waren wahnsinnig spannende und lehrreiche acht Jahre bis zur Eröffnung. Bis heute begeistert mich dieser Ort jeden Tag aufs Neue. Das Coreum ist ein positiver Ort, der Ruhe und gleichzeitig Energie ausstrahlt.“ Das sieht Louis Rittersberger aus dem Bereich Partner und Ausstellung genauso: „Es war schwer beeindruckend zu sehen, wie hier aus dem Nichts so etwas Beispielloses entstanden ist. Man hat die Jahre davor immer wieder von diesem Projekt gehört, aber so richtig vorstellen – insbesondere in dieser Größenordnung – konnte ich es mir erst, als ich es zum ersten Mal gesehen habe.“

Bettina Bandat hat das Coreum einst „mit aufgeschlossen“ und organisiert heute Schulungen und Seminare für die Coreum Akademie: „Den Bau des Coreum konnte ich die gesamte Zeit dank der Baukameras mitverfolgen. Dann kam der Umzug aus den Containern in das fast fertige Coreum. Seitdem entwickelt sich hier alles immer weiter. Wir werden uns zukünftig baulich weiter vergrößern, denn wir haben seit der Eröffnung durch das stetige Wachstum in allen Bereichen eigentlich immer zu wenig Platz.“

 

Ein breites Angebot für die Branche

Auch Björn Hickmann, Geschäftsführer des Coreum, blickt erfreut auf ereignisreiche Jahre seit dem ersten Spatenstich zurück: „So viele schöne Begebenheiten und Erlebnisse, die so vielfältig wie Coreum selbst sind. Besonders stechen für mich aber die Praxistage heraus.“ Zu dem jährlichen Event treffen sich Bauprofis, wie im Oktober geschehen, drei Tage lang im Coreum, um die neuesten Maschinen und Systemlösungen direkt auf dem Gelände zu testen. „Es ist großartig zu sehen, wie gut das aufgebaute Team funktioniert, wie aktiv unsere Partner vor Ort sind und wie begeistert sich unsere Gäste zeigen!“

Darum sieht Hickmann die Zukunft des einzigartigen Konzeptes im konsequenten Ausbau des Angebotes: „Wir haben unser weitläufiges Gelände weiter optimiert und zeigen Prozesse und Lösungen, die unsere Gäste bewegen. Mit der Coreum Akademie haben wir ein weiteres Angebot geschaffen, welches unsere Kunden sicherer und besser macht. Damit schaffen wir es, die Menschen, die im Bau, Umschlag und Recycling arbeiten, stolz auf ihre Tätigkeit zu machen.“

Die Praxistage sind für Geschäftsführer Björn Hickmann auch deshalb ein besonderer Höhepunkt, da sie als Plattform für die Präsentationen von Produktinnovationen dienen. Fachbesucher können hier an drei Tagen zahlreiche Neuheiten entdecken. Besteht größeres Interesse, können die Produkte 365 Tage im Jahr auf dem Gelände des Coreum auf 11 realitätsnahen Demobaustellen vorgeführt und getestet werden. 

Dabei werden zahlreiche Branchen und Bereiche abgedeckt: GaLaBau, Spezialtiefbau, Kanalbau, Zero Emission, Kabelbau, Schwerer Erdbau, Verkehrswegebau, Gewinnung, Umschlag, Abbruch und vieles mehr. Wetterunabhängig können die Maschinen (bis 30 Tonnen) und Anbaugeräte in der 572 m² großen Indoor-Halle mit riesigem Sandkasten getestet werden.

 

Neue Partner für das Coreum

Dank der fortlaufenden Optimierung des weitläufigen Geländes und der Einführung innovativer Prozesse und Lösungen wird das Coreum Björn Hickmann zufolge auch in der Zukunft seine Schlüsselrolle als bedeutsame Plattform in der Branche behaupten können. Zu den 55 Partnern kommen regelmäßig neue Partner hinzu, was für die Bedeutung dieser Plattform in Stockstadt am Rhein spricht. Seit dem 1. Juli 2023 ist beispielsweise der Technologie- und Innovationsführer Palfinger Partner des Coreum für die Produktkategorien Ladekrane, Raupenkrane, Containerwechselsysteme, Hubarbeitsbühnen und Mitnahmestapler.

Auf dem aktuell 80.000 m² großen Testgelände des Coreum können nun Palfinger Fahrzeuge ganzjährig unter realistischen Bedingungen besichtigt und getestet werden. Schrittweise soll im Coreum eine eigene Palfinger-Welt für Kunden und Interessenten entstehen. Gremac, ein 2019 gegründeter deutscher Hersteller von Siebmaschinen mit einer Leistung von bis zu 100 m³/h, ist seit dem ersten September 2023 ebenfalls neuer Partner des Coreum. Alle Modelle können ab sofort das ganze Jahr über im Coreum besichtigt und mit verschiedenen Materialarten ausgiebig getestet werden. 

 

Text: Gloria Schaffarczyk

Bildmaterial: Siehe Bildquelle

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Kubota Banner April 2024

Anzeige

Rototilt Banner April 2024

Anzeige

Kurt König Banner März und April 2024 (ms)

Anzeige

Schwamborn Banner April bis Mitte Mai 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Steelwrist Banner März und April 2024 (bm)

Anzeige

VTS Verhoeven Banner April 2024

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.