Messe Karlsruhe // Nufam 2023: Bedeutsamkeit wurde bestätigt

Am 24. September endete die diesjährige Nufam mit dem traditionellen Abhupen. Hinter den über 400 Ausstellenden aus 23 Nationen lagen den Messeveranstaltern zufolge vier interessante, innovative und vor allem erfolgreiche Messetage. Die Nufam hat sich in ihrer achten Ausgabe weiter als wichtige Plattform für die Nutzfahrzeugbranche im Herzen Europas etabliert. Insgesamt fanden rund 24.000 Besucher den Weg zur Nufam.

Zum Erfolg der Messe resümierte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe: „Die Messe Karlsruhe als Veranstalterin der Nufam schuf erneut den Schauplatz für geballte Innovationskraft und nachhaltige sowie zukunftsweisende Technologien für die Nutzfahrzeugbranche. Die Nufam hat damit in den vergangenen vier Tagen unterstrichen, wie wertvoll und unverzichtbar sie für die Transformation der Industrie ist. Sie hat sich weiter als Investitions- und Netzwerkplattform in der TechnologieRegion Karlsruhe etabliert.“

 

Nachhaltige Lösungen standen im Fokus 

Den Veranstaltern zufolge wurden noch nie so viele Premieren gezeigt wie auf der diesjährigen Nufam. Die Ausstellenden hätten die Nutzfahrzeugmesse bewusst als Plattform für ihre Neuvorstellungen gewählt. Insbesondere in den Bereichen alternative Antriebe, Digitalisierung und Nachhaltigkeit präsentierten sie Fahrzeug- und Produktneuheiten. Das bestätigt Jürgen Pauli, Verkaufsleiter von S&G: „Die Nufam ist eine wirklich großartige Gelegenheit, neue Fahrzeuge zu präsentieren. Sie ist weit über die Lande hinaus eine mittlerweile sehr etablierte Messe. Wir zeigen hier die Fahrzeuge und Neuerungen, die die Kunden explizit anschauen wollen.“ Ähnlich sieht das Volker Mai, Verkaufsleiter bei Pneuhage: „Die Nufam ist für uns die optimale Plattform, auf der wir hervorragend unsere Innovationen wie unser neues Flottensystem oder neue Reifen vorstellen können.“

 

Wirtschaftliche Relevanz der Nufam

Rund drei Viertel der Messegäste bewerteten die Veranstaltung als bedeutend für ihre Investitionsentscheidungen. Das bestätigt Jürgen Singhof, Rupp Landhandel aus Alzey: „Auf der Nufam möchte ich Informationen sammeln, mir einen Überblick verschaffen und sehen, was momentan up to date ist. Ich erkundige mich hier nach Produkten für künftige Investitionen. Ich bin regelmäßiger Besucher dieser Messe und wie immer gefällt es mir hier sehr gut. Die Ausstellenden schätzen die Nufam als Angebotsplattform: „Wir stellen auf der Nufam aus, weil wir hier auf Entscheider treffen und uns einen guten Überblick verschaffen können. Wir sind hier insgesamt mit 20 Exponaten auf der Messe vertreten – nicht nur auf unserem Stand, sondern auch auf denen unserer Partner“, sagt Daniel Böhmer, Geschäftsführer von FX Meiller. Sascha Ziehl, Geschäftsführer von Tiropatrans, ergänzt: „Die Nufam ist eine absolute Fachmesse. Viele Besucher, die sich für Nutzfahrzeuge und Digitalisierung interessieren, kommen hierher.“ Im Mittelpunkt der Nufam standen alternative Antriebe. Mit dem neu geschaffenen Forum Ladeinfrastruktur wurde das Thema umfangreich beleuchtet. Der Messesamstag stand dabei im Zeichen von Elektroantrieben, Wasserstoffmotoren und der Erforschung synthetischer Kraftstoffe sowie dem Umgang mit Förderprogrammen. Die neun Fachvorträge, moderiert von Marcus Walter, fanden großen Anklang beim Fachpublikum. Er resümiert: „Das neue Forum hat den Zahn der Zeit voll getroffen. Es gab viel Zeit, die Fragen mit den Experten zu diskutieren.“

 

Internationale Reichweite der Nufam wächst

Die Nufam 2023 war so international wie nie zuvor. Mit 23 vertretenen Nationen waren Unternehmen aus so vielen Staaten wie nie auf der Karlsruher Nutzfahrzeugmesse vertreten. „Wir zielen mit unserem Auftritt auf der Nufam auf Neukundengewinnung und Aufträge ab. Wir sind ein großes internationales Unternehmen mit Hauptsitz in Polen und in den letzten fünf bis zehn Jahren stark gewachsen. Jetzt sind wir im größten Nutzfahrzeugmarkt Europas – das ist Deutschland – verstärkt aktiv und wollen auch hier wachsen“, sagt Martin Kemker, Verkaufsleiter bei Wielton.

Rund ein Sechstel aller Nufam-Gäste nahm einen Anfahrtsweg von über 300 km auf sich. Insgesamt waren 80 % der Messegäste Fachbesucher. Eine noch höhere Fachbesucherkonzentration zeigte sich an den Wochentagen, verbunden mit einem ebenfalls höheren Anfahrtsweg. Die Gäste reisten aus vierzehn europäischen Ländern nach Karlsruhe an – etwa aus Frankreich, Italien, den Niederlanden oder Dänemark.

 

Zufriedenheit auf Rekordniveau

Bei der Besucherzufriedenheit erreicht die Nufam mit fast 95 % bei den Top-3-Werten einen absoluten Höchstwert. Der Weiterempfehlungswert liegt bei rund 92 %. „Die Nufam besuche ich in diesem Jahr zum ersten Mal und ich bin beeindruckt von der Größe und der Vielfalt an Angeboten. Die Messe ist deutlich weitläufiger, als ich zunächst angenommen habe, weshalb ich einen Tag länger in Karlsruhe bleibe, um die Produkte aller Aussteller zu sehen“, sagt Alex Savkin, Schlundt Transport.

Für Jochen Bortfeld, Projektleiter der Nufam, war die achte Ausgabe der Nutzfahrzeugmesse erneut ein voller Erfolg: „Wir sind stets nah an der Branche und wissen, was der Markt braucht. Dieses Konzept überzeugt und spiegelt sich in der Zufriedenheit unserer Ausstellenden wider. Ich freue mich schon auf die kommende Ausgabe.“

 

Ausstellende bestätigen Teilnahme für 2025

Beate Frères, Bereichsleiterin Eigenmessen bei der Messe Karlsruhe, zieht ein positives Fazit: „Die Nufam 2023 war ein voller Erfolg. Möglich ist dies nur durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Ausstellenden. Diese haben ein riesiges Engagement gezeigt und das gesamte Instrumentarium der Messe mit zahlreichen eigenen Presseveranstaltungen und der gesamten Marketing-Klaviatur genutzt. Dazu kommen die hervorragenden Standpräsentationen. Und ich freue mich, dass viele schon ihre Zusage für die kommende Nutzfahrzeugmesse in zwei Jahren gegeben haben.“

Auch Kögel wird bei der nächsten Ausgabe der Messe wieder am Start sein, wie Bereichsleiter Marketing Maximilian Franz sagt: „Wir haben hier immer gerne ausgestellt und werden das auch in Zukunft gerne tun. Die Qualität der Fachbesuchenden ist besonders. Das ist etwas, das man auf anderen Messen nicht bekommt.“ Die nächste Nufam findet vom 25. bis 28. September 2025 statt.samt waren 80 % der Messe-Gäste Fachbesucher. Eine noch höhere Fachbesucherkonzentration zeigte sich an den Wochentagen, verbunden mit einem ebenfalls höheren Anfahrtsweg. Die Gäste reisten aus vierzehn europäischen Ländern nach Karlsruhe an – etwa aus Frankreich, Italien, den Niederlanden oder Dänemark.

 

Anzeige

FRD Werbebanner Mai 2024 (bm)

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige

Igus Banner April-Mai 2024

Anzeige

Schlüter Baumaschinen Werbebanner Mai-Juni 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Pneuhage Bannerwerbung Mai 2024 (fn)

Anzeige

Bredenoord Werbebanner (da) Mai 2024

Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Mai 2024

Anzeige

Steelwrist Banner März, April und Mai 2024 (bm)

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.