Baumaschinen live

Baumaschinen live

Die dreitägige Leistungsschau der Schwab GmbH und des Heidelberger BMD-Baumaschinendienst GmbH & Co.KG am Standort der Schwab Gruppe in Pforzheim traf den Nerv der Zeit. „Viele Maschinen, teilweise sogar live im Einsatz zu sehen, gibt einem einen tieferen Einblick über deren Leistungsfähigkeit.“ Solche und ähnliche Aussagen waren an den drei gut besuchten Veranstaltungstagen vom 13. – 15. April 2018 anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Niederlassung Pforzheim immer wieder zu hören.

Mehrere hundert Fachbesucher aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und selbst Bayern folgten laut Veranstalter bei zumeist gutem Wetter der Einladung, um abseits einer Messe Erkenntnisse über die neuesten Maschinen im Mietpark der Unternehmensgruppe Schwab und BMD zu erhalten. Die große Ausstellung auf dem Freigelände der Niederlassung Pforzheim bot von emissionsfreien Elektromaschinen, wie den Elektroradladern Kramer 6055e und Wacker Neuson WL20 E, über Teleskopstapler der Firma Manitou und HUP 40-30, Schnellmontagekrane der Marke Potain bis zum Sennebogen Mietpark mit inzwischen 12 Mietmaschinen von 20 bis 70 t Einsatzgewicht eine beeindruckende Vielfalt.

 

Demonstration unter realistischen Bedingungen

„Mit der Veranstaltung ‚5 Jahre Niederlassung Pforzheim‘ wollten wir vor allem unseren Kunden aus der Region das Angebot unseres jüngsten Standorts nahe bringen“, sagt Lars Holzhey, Geschäftsführer der Schwab Gruppe. „Wir haben hier mit zwei Mitarbeitern begonnen. Heute ist es ein selbstständiger Standort mit sechs Mitarbeitern. Neben Verkauf und Vermietung halten wir hier eine gut sortierte Werkstatt mit drei festen Werkstattmonteuren vor, um Kunden schnell und qualifiziert helfen zu können.“ Neben der Gelegenheit intensive Fachgespräche zu führen und wertvolle Praxistipps zu erhalten, war es möglich, den Maschinenpark der Brech- und Siebtechnik im Rahmen einer Demo-Show auf dem nahe gelegenen Bauhof der Firma Engel im Einsatz zu erleben. „Auf dem Bauhof der Firma Engel fanden wir für die Vorführung unserer Maschinen realistische Bedingungen vor, insbesondere was den Querschnitt des zur Verfügung gestellten Abbruchmaterials betrifft“, so Clemens Hubert, Geschäftsführer des BMD-Baumaschinendienstes.

 

Breite Palette an Brech- und Siebanlagen

Seit Januar 2018 ist der BMD-Baumaschinendienst autorisierter Keestrack-Baumaschinenhändler für Baden-Württemberg. Die vorgestellte Aufbereitungsflotte umfasste deshalb neben modernster BMD-Recyclertechnik, wie die neue Backenbrecheranlage RA 700/7 und die neue Siebanlage CS4, in erster Linie Modelle des Aufbereitungsspezialisten Keestrack, u.a die raupenmobile Prallbrechanlage R3 Destroyer mit Nachsiebeinheit und Überkornrückführung, die Backenbrechanlage B3 Argo sowie die ebenfalls raupenmobile Grobstücksiebanlage K4 Novum. Trommelsiebanlagen wie die leistungsstarke T40 der Marke Terra Select rundeten den Maschinenpark der Aufbereitungstechnik auf dem Bauhofgelände ab.

 

Text und Bilder: BMD

About the Author:

Schreibe einen Kommentar