Hyundai – Markteinführung der neuen A-Serie

Hyundai – Markteinführung der neuen A-Serie

Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) startete auf der bauma 2019 die Markteinführung seiner neuen Bagger und Radlader der Serie A. Die A-Serie steht für Maschinen, die der europäischen Abgasnorm der Stufe V entsprechen – und die das komplette Produktsortiment von HCEE aus Minibaggern, mittelgroßen Baggern, schweren Baggern sowie Radladern abdecken.

Die A-Serie von Hyundai wurde auf der diesjährigen bauma erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert. Dort stellte das Unternehmen eine erste Auswahl dieser neuartigen Maschinen vor. HCEE hat nach eigenen Angaben beschlossen, nicht nur die vorgeschriebenen europäischen Anforderungen zu erfüllen, sondern sogar noch weiter darüber hinauszugehen. So kann das Unternehmen seinem breiten Kundenstamm ein neues Maschinensortiment anbieten, das maximale Leistung bietet, die Produktivität steigert, wichtige neue Sicherheitsfunktionen aufweist, das Betriebszeitmanagement und die Betriebsbereitschaft der Maschinen verbessert und all das bei uneingeschränktem Bedienerkomfort.

 

Die schweren HX-Hydraulikbagger der A-Serie

Die in München gezeigten brandneuen Modelle HX220A L mit 22 t und HX300A L mit 30 t bahnen den Weg für ihre kleineren und größeren Geschwister. Die Einführung der verschiedenen Modelle folgt einem genau festgelegten Einführungsplan, der sich über die kommenden zwei Jahre erstreckt. Die wichtigsten Themen umfassen Kraftstoffeffizienz, Produktivität, Sicherheit, Komfort, verbesserte Betriebsverfügbarkeit und ein detailliertes Maschinenmanagement. Zahlreiche neue Technologien kommen bei den neuen Baggern der A-Serie zum Einsatz. Der HX220A L verfügt über einige dieser neuen Technologien von Hyundai, beispielsweise:

– EPFC oder Electric Positive Flow Control (positive, elektrische Durchflusssteuerung). EPFC führt durch eine Durchflussreduzierungstechnik für den Baggereinsatz zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz und der Steuerbarkeit.

– Die automatische Sicherheitssperre verhindert den unbeabsichtigten Betrieb/Start der Maschine und erhöht somit die Sicherheit beim Baggereinsatz.

– Der Eco-Assistent meldet ineffizienten Betriebsstatus, um erhöhten Kraftstoffverbrauch durch unkorrekte Arbeitsweise zu verhindern.

– MG/MC oder Machine Guidance (Maschinenführung)/Machine Control (Maschinensteuerung) gibt den Arbeitsstatus an und steuert das Anbaugerät zur Unterstützung des Fahrers automatisch. Die MG zeigt die Position der Löffelspitze in Bezug auf die vordefinierte Zieloberfläche an. Die MC steuert das Planieren mit der Löffelspitze oder -fläche und verfügt über eine automatische Sperrfunktion bei bestimmten Bewegungen des Auslegers, nach oben, nach unten, nach vorn und einen Kabinenschutz.

Der HX300A L zeichnet sich außerdem durch die automatische Sicherheitssperrfunktion, den Eco Assistenten und Maschinenführung sowie Steuergeräte aus. Zur optimalen Hydraulikflussregelung ist er mit einem weiteren System namens EPIC ausgerüstet:

– EPIC oder Electric Pump Independent Control (unabhängige Steuerung der Elektrikpumpe). Diese Energiespartechnologie reduziert die Durchflussrate der Pumpe beim Nivellieren und Lkw-Beladen durch die individuelle Steuerung des Hubraums der Pumpe.

 

Die HL-Radlader der A-Serie

Als Vorläufer der neuen Hyundai-Radlader der A-Serie feierte der 19-Tonner HL960A auf der bauma 2019. Dieses mit einem Cummins-Motor QSB6.7 Stage V mit 225 PS ausgestattete Modell sowie das gesamte Sortiment der Hyundai-Radlader der A-Serie werden kurz nach der bauma auf dem Markt erhältlich sein. Die Produktentwicklung von HCE ist stolz darauf, eine Fülle an führenden technologischen Verbesserungen vorstellen zu können. Sie alle stehen direkt mit verbesserter Kraftstoffeffizienz, erhöhter Sicherheit, längerer Betriebszeit und verbesserter Bestandsverwaltung in Zusammenhang.

 

Alain Worp (l.), Senior Director HCEE, und Joachim Bog, Regional Sales Manager HCEE:

„Hyundai will seinen Umsatz in Europa in den kommenden fünf Jahren verdoppeln von 300 auf 600 Millionen Euro. Zur Erreichung dieses ehrgeizigen Ziels werden wir das Händlernetz verdichten. Das einmalige Forum, das uns die bauma bietet, nutzen wir intensiv, um neue Partnerschaften zu knüpfen. Wir haben bereits eine Reihe vielversprechender Gespräche geführt und sind äußerst zuversichtlich, Hyundai in kurzer Zeit deutlich breiter aufzustellen. Ein flächendeckendes Netz von starken Vertriebs- und Servicepartnern ist das Fundament, auf dem die Wachstumsstrategie von Hyundai fußt. Was uns ebenfalls sehr optimistisch stimmt, sind die hervorragende Leistung und Haltbarkeit unserer Maschinen. In Vergleichstests, die wir vor Ort bei Großkunden durchgeführt haben, konnten sich die Hyundai-Maschinen wiederholt gegenüber dem Wettbewerb durchsetzen. Hyundai positioniert sich dabei klar als „Fast Follower“, also nicht als Innovationstreiber. Unsere Stärke ist es, Trends schnell zu erkennen und ausgereifte technische Neuerungen innerhalb kürzester Zeit nutzbringend in unsere Maschine zu integrieren. Daraus resultierten eine ausgezeichnete Qualität und Zuverlässigkeit, die unsere Bagger und Radlader tagtäglich im Einsatz beweisen. Das spricht sich zunehmend herum und die Verkäufe ziehen erfreulich deutlich an. Mittelfristig möchten wir in die Top 10 der europäischen Baumaschinenhersteller aufsteigen. Auf längere Sicht streben wir Platz 7 im Verkaufsranking in Europa an. Das ist realistisch. Weltweit hat sich Hyundai in zahlreichen Märkten längst auf den Spitzenplätzen etabliert. Um zu wachsen, erweitern wir laufend unser Produktportfolio und investieren zugleich in den Ausbau unserer personellen Kapazitäten. Das Ziel besteht ganz klar darin, den Markt noch stärker zu durchdringen. Eine Maßnahme hierbei wird auch der konsequente Ausbau des Mietgeschäfts in Europa sein. Hier sehen wir die Möglichkeit für langfristiges Wachstum, gerade auch wenn sich die Konjunktur wieder eintrüben sollte. Hyundai ist mehr denn je eine ernst zu nehmende Alternative zu anderen führenden Baumaschinenmarken. Davon können sich alle Besucher hier am Messestand und vor Ort bei unseren Partnern überzeugen.”

 

 

Text und Bilder: HCEE, Treffpunkt.Bau

About the Author:

Schreibe einen Kommentar