Atlas Copco – Mobile elektrische Variable Speed Drive-Kompressoren für harte Einsatzbedingungen

Atlas Copco – Mobile elektrische Variable Speed Drive-Kompressoren für harte Einsatzbedingungen

Im Laufe des Jahres hat Atlas Copco sein E-Air-Sortiment um mehrere mobile elektrische Variable Speed Drive (VSD)-Kompressoren mit einem Volumenstrom von 250 bis 1.100 cfm ergänzt. Diese elektrisch betriebenen Plug & Play-Kompressoren sind die ideale Lösung für Arbeiten in Umweltzonen. Weil sie keine Dieselabgase ausstoßen und einen niedrigen Geräuschpegel (bis zu 61 dB(A)) aufweisen, eignen sich die Kompressoren der E-Air-Reihe perfekt für Untertageanwendungen wie Berg- und Tunnelbau, wo die Bewetterung einen signifikanten Teil der laufenden Kosten verursacht. Während ein elektrischer Kompressor mit fester Drehzahl beim Anlaufen einen hohen Spitzenstrom benötigt, bietet die elektrische VSD-Reihe laut Hersteller klassenbeste Vielseitigkeit.

Die optimale Kombination von Variable Speed Drive und Permanentmagnetmotor trägt ebenfalls zur Effizienz bei. Nicht zuletzt bieten diese Kompressoren viele Ausstattungsmerkmale, die in harten Einsatzumgebungen unentbehrlich sind. Hendrik Timmermans, Vizepräsident der Atlas Copco Portable Air Division, erklärt dazu: „Die nicht zu unterschätzenden Vorteile einer Umstellung auf elektrische Kompressoren reichen von höherer Effizienz über niedrigere Geräuschpegel bis hin zum fehlenden Ausstoß von Dieselabgasen. Die neue Reihe mit elektrischen Variable Speed Drive-Kompressoren setzt Maßstäbe, was saubere Antriebstechnik für harte und staubige Einsatzumgebungen betrifft, wie beispielsweise im Tunnel- und Bergbau. Wir besitzen die nötige Erfahrung, um unter diesen Einsatzbedingungen Ihre Investition zu schützen.“

 

Vielseitige elektrische Variable Speed Drive-Technologie

Der integrierte, mit variabler Drehzahl betriebene Permanentmagnet-Elektromotor des Kompressors benötigt nur einen geringen Anlaufstrom, was eine Überdimensionierung der Stromversorgung überflüssig macht. Auch eine Überdimensionierung der Druckluftwerkzeuge ist nicht erforderlich. Der Variable Speed Drive und der Permanentmagnetmotor leisten außerdem einen wichtigen Beitrag zur Effizienz. Als Team bieten sie unter Teillast laut Hersteller klassenbeste Effizienz. Das intelligente Anschlussdosensystem am Modell E-Air H 250 VSD bietet den Kunden zudem die Flexibilität, den gleichen Kompressor mit verschiedenen Steckdosen (für 63, 32 und 14 A) zu nutzen.

 

Höhere Leistung, keine Dieselabgase

Der fehlende Ausstoß von Dieselabgasen ist nicht nur in Hinsicht auf die neuen Stufe 5-Emissionsregelungen für Dieselmotoren relevant. Bei Arbeiten in Wohngebieten oder in abgeschlossenen Umgebungen, wie U-Bahnen, Tunnel oder Bergwerken, bietet die E-Air-Reihe eine zuverlässige Druckluftversorgung ohne Dieselemissionen. Sie reduziert deutlich den Bewetterungsaufwand bei Untertageanwendungen, wo die Belüftung bei Verwendung von Dieselkompressoren einen erheblichen Teil der laufenden Kosten verursacht. Der niedrige Geräuschpegel ist in diesen Umgebungen ein weiterer Vorteil. Der Geräuschpegel des neuen VSD E-Air H 250 liegt im Betrieb bei nur 61 dB(A) und damit unter dem einer normalen Unterhaltung. VSD E-Air-Kompressoren sind kompakter und leichter als vergleichbare Dieselkompressoren. Der E-Air H 250 wiegt beispielsweise weniger als 750 kg und kann somit innerhalb von Europa ohne spezielle Fahrerlaubnis gezogen werden. Die Vorteile eines elektrisch betriebenen, mobilen Luftkompressors liegen auf der Hand: Das Nachtanken entfällt und der Benutzer profitiert von größerer Autonomie und Plug & Play-Funktionalität. Elektromotoren benötigen keine Wartung, darum sind die Wartungsintervalle für den Kompressor sehr lang: Einmal alle zwei Jahre oder 2.000 Betriebsstunden genügt. Die neue VSD E-Air-Reihe ist mit Atlas Copcos PACE (Pressure Adjusted through Cognitive Electronics)-System ausgestattet. Mit ihm kann der Bediener den Druck zwischen 5 und 12 bar in präzisen Schritten von 0,1 bar einstellen und den Volumenstrom optimal dem aktuellen Anwendungsbedarf anpassen. So eignet sich ein einziger Kompressor für verschiedene Aufgaben, die zuvor mehrere Maschinen erfordert hätten.

 

Zuverlässig auch unter härtesten Einsatzbedingungen

Im Vergleich zu herkömmlichen Kompressoren für industrielle Zwecke hat Atlas Copco die VSD E-Air-Reihe besonders für harte Einsatzumgebungen entwickelt. Die Kompressoren besitzen vergossene Motorwicklungen, um das Eindringen von Staub und Wasser zu verhindern, die bewährte HardHat-Haube (VSD E-Air H 250 und 450), eine Steuerung mit Schutzklasse IP67, einen wassergekühlten Antrieb (ebenfalls Schutzklasse IP67), einen aus einem einzigen Stahlblech bestehenden, nicht geschweißten Unterwagen und Korrosionsschutz durch eine dreischichtige Lackierung. Die auslaufsichere Bodenwanne mit 110 % Auffangvolumen verhindert Umweltbelastungen, falls es am Einsatzort zum Austreten von Betriebsflüssigkeiten kommen sollte. Die VSD E-Air-Reihe ist außerdem standardmäßig mit einem Nachkühler ausgestattet, der bei Anwendungen wie Sandstrahlen hochwertige Druckluft bereitstellt. Alle oben genannten Ausstattungsmerkmale schützen nicht nur die Investition des Betreibers, sondern gewährleisten auch eine zuverlässige Druckluftversorgung für seine Anwendungen. Die VSD E-Air-Reihe eignet sich darum hervorragend zur Absicherung, für vorübergehende Erweiterungen von Druckluftsystemen oder als zuverlässige Druckluftquelle für Zeiten, in denen eine stationäre Kompressoranlage gewartet wird.

 

Alle Emissionsvorschriften für Dieselmotoren erfüllt

Seit 146 Jahren denkt Atlas Copco innovativ, stellt seine Kunden in den Mittelpunkt und setzt Schwerpunkte bei nachhaltigen Lösungen. Durch die Einführung einer kompletten Reihe elektrischer mobiler VSD-Kompressoren geht Atlas Copco weit über die Aktualisierung des bestehenden Sortiments mit dieselbetriebenen Luftkompressoren zur Einhaltung der neuen Stufe V-Emissionsvorschriften für Dieselmotoren hinaus. Seinen ersten mobilen elektrischen Kompressor, den E-Air T900 mit fester Drehzahl, hat Atlas Copco im Jahr 2016 auf den Markt gebracht. 2019 wird Atlas Copco nicht nur zwei weitere elektrische Kompressoren mit fester Drehzahl einführen (den E-Air T400 und den E-Air T500), sondern auch drei neue elektrische VSD-Kompressoren: den VSD E-Air H 250, den VSD E-Air H 450 und den VSD E-Air V 1100. Das komplette Sortiment wird den Druckluftbedarf von 250 bis 1.100 cfm abdecken.

 

 

Text und Bilder: Atlas Copco

About the Author:

Schreibe einen Kommentar