Kubota – Brandneue Radlader-Generation

Kubota – Brandneue Radlader-Generation

Mit der Einführung des R070 (Betriebsgewicht 4,5 t) sowie des R090 (Betriebsgewicht 5,0 t) kündigt Kubota seine nächste Radlader-Generation an. Die neuen Maschinen eignen sich für vielfältige Einsätze im GaLaBau sowie in der Bauwirschaft. Die Radlader erfüllen aufgrund der neuen Kubota-Dieselmotoren-Technik mit CRM (Common Rail System) und DPF (Diesel Partikel Filter) die europäische Emissionsstufe Stage V. Darüber hinaus reduziert der neue Partikelfilter den Wartungsaufwand. Die Wartungsintervalle werden länger und die Nutzungsdauer steigt erheblich.

Bei der Entwicklung und Konstruktion der neuen Maschinen hat man sich hauptsächlich auf die Themen Maschinenleistung, Fahrerkomfort und einfache Bedienung, sowie Service und Sicherheit fokussiert. Sowohl der R070 als auch der R090 Radlader verfügen über eine vollständig verglaste Kabine. Das rechte Seitenfenster kann vollständig geöffnet werden was eine deutlich verbesserte Rundumsicht ermöglicht. Das neue Delta-Design der Ladeschwinge in Kombination mit einer auf das Wesentliche reduzierten Steuerkonsole und einer digitalen Anzeigeeinheit im Innern der Kabine verbessert zusätzlich die Sicht des Bedieners z.B. auf die Palettengabeln im Staplereinsatz. Für deutlich mehr Fahrkomfort sorgt eine ergonomischere Anordnung der Bedienelemente und ein stark vergrößerter Fußraum. ZSerienaustattung gehören zudem eine einstellbare Armauflage, ein vollgefederter Komfortsitz, eine verstellbare Lenksäule und vieles mehr. Eine Klimaanlage ist optional erhältlich.

 

Lasten bis auf 3,03 m heben

Die neuen Radlader „Made in Germany“ zeichnen sich laut Hersteller durch eine hohe Reichweite und ihre ausgezeichnete Hubkraft aus und gewährleisten zudem eine hohe Leistung für eine Vielzahl von Arbeitsaufgaben. Die Hubkraft beider Lader (R070: 1880 kg, R090: 2.160 kg), ermöglicht es dem Bediener, Materialien im Ladeeinsatz reibungslos auf Lastwagen bis zu einer maximalen Höhe von 3,03 m zu heben. Alle wichtigen Funktionen der Radlader lassen sich über einen Multifunktions-Joystick steuern, der sowohl beim R070 als auch beim R090 mit nur einer Hand leicht zu bedienen ist. Der zweistufige Geschwindigkeitsschalter ermöglicht dem Bediener eine schnelle Änderung der Fahrgeschwindigkeit für eine effiziente und sichere Maschinensteuerung.

 

Sicherheit steht an erster Stelle

Beide Radlader können durch sechs verschiedene, an dem Rahmen der Maschinen angebrachte Befestigungspunkte schnell und praktikabel gesichert werden. Die standardisierten LED-Arbeitsscheinwerfer sorgen auch bei schlechten Sichtverhältnissen für den nötigen Durchblick. Ein orangefarbener Sicherheitsgurt, welcher mit einem Warnsignal verbunden ist, lässt jederzeit gut erkennen, ob der Bediener den Sicherheitsgurt angelegt hat. Selbstverständlich verwenden auch die neuen Radlader das bewährte Diebstahl-Sicherungssystem (Anti Theft). Die weit zu öffnenden Wartungsklappen und die durchdachte Anordnung der relevanten Wartungspunkte ermöglichen jederzeit eine einfache und schnelle Wartung der Maschinen.

Joachim Stein, Produktmanager bei Kubota Baumaschinen dazu: „Wir stehen im ständigen Kontakt mit unseren Vertriebspartnern und Kunden, welche immer wieder neue Ideen und Anforderungen an uns herantragen. So ist es mittlerweile eine Selbstverständlichkeit und Verpflichtung für uns geworden, diese Wünsche bei der Neu- und Weiterentwicklung unserer Maschinen so weit wie möglich zu berücksichtigen und umzusetzen. Das Ergebnis sehen sie in unseren beiden neuen Radlader-Modellen.

 

 

Text und Bilder: Kubota

About the Author:

Schreibe einen Kommentar