Atlas – so sicher ist nur der neue 1604ZWblue Zweiwegebagger

Atlas – so sicher ist nur der neue 1604ZWblue Zweiwegebagger

Bei Atlas stehen Produktentwicklung und Innovation zu keiner Zeit still, das beweist unter anderem die Vorstellung einer Neuerung in der Bedienertechnik des Zweiwegebagger-Modells 1604ZWblue: Die neue Starrachse mit 100-prozentig zuschaltbarer Achssperre – eine Besonderheit, die Sicherheit und Flexibilität in einem bisher unbekannten Maß vermittelt.

Dabei geht es im Detail um die hintere Achse des neuen Zweiwegebagger-Modells 1604ZWblue, die sich durch eine automatische Differenzialsperre im Bahnbetrieb zu 100 Prozent sperren lässt. Das ist laut Hersteller neu in der Branche und bahnbrechend – für das Atlas-Gleisfahrzeug im wahrsten Sinne des Begriffs. Natürlich werden, wie gewohnt beide Achsen in Allrad betrieben, die vordere als pendelnde Lenkachse, während die hintere als Starrachse funktioniert. Doch wenn diese nun bei Arbeiten im Gleis durch das zuschaltbare Differenzialsystem gesperrt wird, ergibt sich daraus ihre direkte Entlastung – was wiederum zur Folge hat, dass die Lastenverteilung sich zu beiden Seiten ausgleicht. Diese technische Überlegenheit zeigt sich insbesondere bei Gleisarbeiten „auf quer“, weil so die Traktion unter Last viel präziser und damit sicherer zu bewältigen ist.

Matthias Dirscherl aus dem Team der technischen Entwicklung im Atlas-Baggerwerk in Ganderkesee, beschreibt die „neue Starrachse mit Differenzialsperre“ mit „einer erheblich verbesserten Traktion, auch, beziehungsweise vor allem auf nassen und glatten Schienen“. Und ist es bei anderen Modellen noch häufig so, dass beim Anfahren und Beschleunigen in einer überhöhten Schiene die hangaufwärts gerichteten Räder durchdrehen, so existiert diese Problematik aufgrund der gesperrten Starrachse beim Atlas ZWB 1604ZWblue nicht mehr. Hinzu kommt, dass diese neuen Atlas-Zweiwegebagger im Reibradbetrieb größere Gleisverwindungen überfahren können, ohne dass der Bagger die Traktion verliert.

 

 

Text und Bild: ATLAS GmbH

About the Author:

Schreibe einen Kommentar