Komatsu – Veränderungen im deutschen Vertriebsnetz

Komatsu – Veränderungen im deutschen Vertriebsnetz

Die GP Günter Papenburg AG und die Firma Schlüter Baumaschinen GmbH haben sich geeinigt, dass die GP Baumaschinen GmbH Halle, inklusive der G-tec Positioning GmbH, zum 01.01.2022 an die Firma Schlüter Baumaschinen GmbH mit sämtlichen Rechten und Pflichten übertragen wird.

Wir sind zuversichlich, dass diese Eingliederung das Vertriebsnetzwerk von Komatsu weiter stärken wird und als Basis für zukünftiges, nachhaltiges Wachstum unsere Fähigkeit steigert, unseren Kunden ein Höchstmaß an erstklassigem Service zu gewährleisten. Der bisherige Geschäftsführer der GP Baumaschinen GmbH Halle, Herr Thomas Jedrzejczak, wird der Gesellschaft aktiv erhalten bleiben und sowohl für Mitarbeiter als auch Kunden ein Garant für die zukünftigen Aufgaben sein und die Unternehmensziele weiter langfristig verfolgen und mit entwickeln.

Wir möchten unsere Wertschätzung für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Papenburg Gruppe ausdrücken, die im Jahre 1989, mit dem Einstieg von Komatsu in die Hanomag, begann. Die Papenburg Unternehmensgruppe wird auch in Zukunft die hochwertigen Produkte von Komatsu in ihren Unternehmen zum Einsatz bringen, sodass wir uns weiterhin auf eine vertrauensvolle und langfristige Kooperation freuen.

Die Firma Schlüter für Baumaschinen blickt mit ihrem erfahrenen Team und nunmehr rund dreiviertel Abdeckung des deutschen Marktes positiv in die Zukunft. In dem neuen Verbundnetzwerk stehen dann rund 1.000 Mitarbeiter an 34 Standorten für Kunden-Dienstleistungen zur Verfügung. Wir freuen uns, dass wir mit Schlüter einen starken Partner haben, mit dem wir uns langfristig für eine erfolgreiche Zukunft aufstellen.

 

Text und Bild: Komatsu

About the Author:

Schreibe einen Kommentar