Husqvarna // Husqvarna Group wird Heger übernehmen

Die Construction Division der Husqvarna Group, ein führender Anbieter von Geräten und Diamantwerkzeugen für die Bau- und Steinindustrie, gab Mitte April 2022 die Zustimmung zur Übernahme von Heger bekannt.

Heger ist ein Privatunternehmen, das sich auf professionelle Diamantwerkzeuge für europäische Schneid- und Bohrvertragspartner im Bereich Wand-, Fugen- und Straßenschneiden sowie Kernbohren spezialisiert hat. „Die Übernahme von Heger wird unser Kerngeschäft mit dem Schneiden und Bohren von Beton in Mitteleuropa stärken und ergänzen“, so Henric Andersson, President und CEO der Husqvarna Group.

Das Unternehmen wurde 1908 gegründet und kann auf eine lange Tradition in diesem Segment zurückblicken. Der Hauptsitz und die Produktionsstätte von Heger befinden sich in Heitersheim, Deutschland. Zudem verfügt das Unternehmen über Vertriebsbüros in Deutschland und den Niederlanden. Heger beschäftigt rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 9 Mio Euro.

„Hegers hoch geschätzte flexible Produktion, die kurzen Lieferzeiten und hochleistungsfähigen sowie qualitativ hochwertigen Produkte werden unserem Kundenangebot im mitteleuropäischen Diamantwerkzeugmarkt einen deutlichen Mehrwert verschaffen und passen gut in unsere Wachstumsstrategie. Unsere gemeinsamen Stärken schaffen eine hervorragende Plattform für weiteres Wachstum im Bereich Diamantwerkzeuge für professionelle Vertragspartner“, so Karin Falk, President, Construction Division. Der Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich in Q2 2022 erfolgen und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen.

 

Text- und Bildmaterial: Husqvarna

Anzeige

Sensorlösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Anzeige


Anzeige

Kurt König Bannerwerbung Juli 2024

Social Media

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Die SAF-Holland SE stellt Achsen für LKW-Anhänger sowie Federungssysteme, Sattel- und Anhängerkupplungen, Scheibenbremsen, Königszapfen und Stützwinden her.

Newsletter

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit dem Treffpunkt.Bau-Newsletter.

Erfahren Sie brandaktuelle Meldungen aus erster Hand. Zudem erhalten Sie mit der Anmeldung zum Newsletter kostenfreien Zugang zu unserem E-Paper.